Suchergebnis

Perfektes vierhändiges Spiel der Zwillinge Ani (in Schwarz) und Nia (in Weiß) Sulkhanishvili.

Vier Hände huschen über die Klaviatur

Earthquake – eine Erfolgsgeschichte. Auch bei der ersten Sonntagsmatinee dieser Saison war der Kiesel im k42 wieder komplett gefüllt. Ein Novum: Wo bislang junge Künstler jeweils solo spielten – nur Yojo Christen und Alexander Wagner haben sich 2017 beim Spezialkonzert zum zehnjährigen Bestehen der Earthquake-Reihe zuletzt gemeinsam ans Klavier gesetzt –, war diesmal ein ganzes Konzert mit Klavier zu vier Händen zu erleben.

Mit 13 Jahren haben die georgischen Zwillinge Ani und Nia Sulkhanishvili, die bis dahin jede für sich Klavier ...

 Jean-Pierre Leguay (Mitte) begeisterte das Publikum.

Bisher erfolgreichstes Konzert der Orgelseptember-Reihe

Das mit mehr als 160 Besuchern erfolgreichste Konzert der seit 2013 stattfindenden Reihe „Internationaler Orgelseptember Obermarchtal“ hat am Sonntag im dortigen Münster stattgefunden. Jean-Pierre Leguay wechselte von Bach, Mendelssohn und Brahms zu eigenen Werken und einer Improvisation. Damit zauberte er rund 300 Jahre Musikgeschichte auf die Holzhey-Orgel im Obermarchtaler Münster.

Lange anhaltender Beifall des teilweise aus großer Entfernung angereisten Publikums belohnte vier Tage der Vorbereitung, die sich der emeritierte ...

„Wäre gern ein Mönch geworden, wären nicht die Frauen“: die Liebeslieder-Walzer, begleitet von Jürgen Jakob und Elisa Ringendahl

Regionale Musiker schaffen sich eigenes Podium

Es ist die dritte Lange Nacht der Kammermusik seit 2015 und Jürgen Jakob erklärt, warum sie so wichtig ist. „Wir wollten eine Möglichkeit schaffen, anspruchsvolle Kammermusik zu machen – mit Kollegen, die hier in der Region normalerweise an Musikschulen tätig sind. Da die Kulturämter lieber irgendwelche Stars einkaufen und es fast keine Auftrittsmöglichkeiten gibt, schaffen wir sie selbstr.“ Dafür bekommt er reichen Applaus aus dem vollen Saal.

14 Musiker, eine Sopranistin und ein Vokalensemble füllen an diesem Abend im GZH eine ...


Eveline Dargel und Brigitte Mohn vom Kreisarchiv, Zimmermeister und Restaurator Sebastian Schmäh, Christine Johner von der Stad

Alles, was verbindet

Der Tag des offenen Denkmals steht dieses Jahr unter dem Titel „Entdecken, was uns verbindet“. Am Sonntag, 9. September, werden deutschlandweit Denkmale vorgestellt, davon 18 im Bodenseekreis. Die meisten davon sind normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Das Kreisarchiv Bodenseekreis koordiniert die Aktion, in die auch Stadt- und Gemeindeverwaltungen, Geschichts- und Kulturvereine und Helfer vor Ort eingebunden sind.

„Wir haben das Thema Brückenschlagen von verschiedenen Seiten bearbeitet und bieten wieder viele ...

Koreanische Organistin gibt Konzert

Die koreanische Organistin Yeri Ahn gibt am Sonntag, 22. Juli, ein Konzert in der Klosterkirche St. Verena in Rot an der Rot. Beginn ist um 19 Uhr. Die Veranstaltung ist Teil des Musiksommers der Landesmusikakademie Baden-Württemberg.

Yeri Ahn ist in Stuttgart als Organistin tätig. Die musikalisch hochbegabte Yeri erhielt früh Klavierunterricht. Bereits während ihres Orgelstudiums in Südkorea wurde sie gezielt gefördert, ihr Studium schloss sie mit Auszeichnungen ab.


Geigenvirtuose Nemanja Radulovic

Delikates für jedes Alter und jeden Geschmack

Frei nach dem Motto, „Wer Vieles bringt, bringt manchem etwas“, haben Kulturamtsleiter Peter Hellmig und Kulturkreis-Vorsitzender Reinhold Schmid bei einem Pressegespräch die Abo-Veranstaltungen für die Spielzeit 2018/19 vorgestellt. Die sieben Vorstellungen umfassen wieder die Bereiche Konzert, Schauspiel, Tanz und Musiktheater. Neue Abonnenten können sich ab sofort einschreiben.

„Wir haben bei der Auswahl und Zusammenstellung der Veranstaltungen sehr darauf geachtet, alle Altersstufen anzusprechen und sind dabei auch das eine oder ...


Sie ziehen in Sankt Johann ein und später wieder aus: Die Freiburger Domsingknaben treten in Sigmaringen auf.

Quicklebendig kommt die Fuge daher

Etwa 220 Besucher haben sich trotz bestem Wetter am Sonntagabend in der Kirche St. Johann, Sigmaringen, zum Konzert der Freiburger Domsingknaben eingefunden. Der Chor zog mit dem gregorianischen Gesang „Cantate Dominum“ in den Chorraum. Die Klangschönheit der Stimmen ließ schon erahnen, dass dies ein besonderes Konzert werden würde. Eine filigrane Führung der Stimmen setzt Orlando di Lassos Missa „Qual donna“ voraus. Dem wurden die Domsingknaben unter Leitung des Domkapellmeisters Boris Böhmann in jeder Weise gerecht.

„Artist in residence“ des Bodenseefestivals ist der 30-jährige Pianist Dmitry Masleev.

Eröffnung des Bodenseefestivals

FRIEDRICHSHAFEN - Als Gastland des Bodenseefestivals 2018 folgt Russland auf die Vereinigten Staaten von Amerika im vergangenen Jahr. Das bis zum 27. Mai dauernde Festprogramm widmet sich in mehr als 60 Veranstaltungen der vielfältigen russischen Kultur. „Artist in residence“ ist diesmal der 30-jährige Pianist Dmitry Masleev. Beim Eröffnungskonzert mit ihm und dem SWR-Symphonieorchester unter der Leitung von Christoph Eschenbach im Graf-Zeppelin-Haus gab es viel Beifall für Paradewerke von Sergej Rachmaninow und Pjotr Tschaikowsky.

Nach dem Gottesdienst stellte sich eine fröhliche Konfirmandengruppe den Fotografen. Vorne von links: Samira Riess, Helena Große

Kreatives Ja zu Glaube und Gemeinschaft

Unter dem Motto „Nimm Platz“ haben 18 Konfirmandinnen und Konfirmanden ihre Einsegnung am Sonntag in der Leutkircher Dreifaltigkeitskirche gefeiert. Im voll besetzten Gotteshaus erlebten die Angehörigen und die Gemeinde ein berührendes und kreatives Ja zu Glaube sowie Gemeinschaft in der Nachfolge Jesu – und eine bemerkenswerte musikalische Begleitung durch Orgel, Flügel und Saxofon.

Noch vor dem Gottesdienst gab es für die Besucher eine Besonderheit zu bestaunen: Vor dem Altar stand ein Kreis mit Stühlen, die von Hansjörg Baur und ...

 Tobias Horn, der weltweit Kirchenkonzerte gibt, hat die Holzey-Orgel in Obermarchtal gespielt.

Orgelkonzert im Münster mit Tobias Horn

Unter der Überschrift „Ite missa est“ hat im Obermarchtaler Münster ein Orgelkonzert mit dem weltweit auftretenden Kirchenmusiker Tobias Horn aus Besigheim stattgefunden. Dem Obermarchtaler Organisten Gregor Simon ist es gelungen, den befreundeten Kirchenmusiker für rund 90 Minuten an die Holzhey-Orgel zu holen, wo dieser in virtuoser Weise Werke von Muffat, Bach, de Grigny und Mozart zum Besten gab.

Das nachösterliche Orgelkonzert mit Tobias Horn wurde von drei Dutzend Interessenten besucht.