Suchergebnis

Parteiloser Markus Ibert ist neuer Oberbürgermeister in Lahr

Der Verwaltungsfachmann Markus Ibert (parteilos) ist neuer Oberbürgermeister der Stadt Lahr im Ortenaukreis. Der 51-Jährige setzte sich bei der Oberbürgermeisterwahl am Sonntag gegen seine Konkurrentin Christine Buchheit (51, Grüne) durch. Er wird damit Nachfolger des Lahrer Oberbürgermeisters Wolfgang G. Müller (SPD), der Ende Oktober nach 22 Jahren im Amt in den Ruhestand geht. Lahr ist mit 46 500 Einwohnern nach Offenburg die zweitgrößte Stadt im Ortenaukreis.

Wolfgang Müller

Duell bei Oberbürgermeisterwahl in Lahr

In der 46 500 Einwohner zählenden Stadt Lahr im Ortenaukreis wird heute ein neuer Oberbürgermeister gewählt. In der nun zweiten und damit entscheidenden Wahlrunde gibt es zwei Kandidaten: Zur Wahl stehen der 51 Jahre alte Verwaltungsfachmann Markus Ibert (parteilos) und die gleichaltrige Diplomatin Christine Buchheit (Grüne). Sie bewerben sich um die Nachfolge des Lahrer Oberbürgermeisters Wolfgang G. Müller (SPD), der Ende Oktober nach 22 Jahren im Amt in den Ruhestand geht.

Duell bei Oberbürgermeisterwahl in Lahr

In der 46 500 Einwohner zählenden Stadt Lahr im Ortenaukreis wird heute ein neuer Oberbürgermeister gewählt. In der nun zweiten und damit entscheidenden Wahlrunde gibt es zwei Kandidaten: Zur Wahl stehen der 51 Jahre alte Verwaltungsfachmann Markus Ibert (parteilos) und die gleichaltrige Diplomatin Christine Buchheit (Grüne). Sie bewerben sich um die Nachfolge des Lahrer Oberbürgermeisters Wolfgang G. Müller (SPD), der Ende Oktober nach 22 Jahren im Amt in den Ruhestand geht.

Lahr muss noch einmal an die Wahlurnen

Lahr hat noch keinen neuen Oberbürgermeister. Bei der Wahl des Rathauschefs in der 46 500 Einwohner zählenden Stadt Lahr im Ortenaukreis erreichte am Sonntag keiner der fünf Bewerber die notwendige absolute Mehrheit der abgegebenen und gültigen Stimmen. Die 35 577 Wahlberechtigten müssen damit am 6. Oktober noch einmal an die Wahlurnen. Bei der Neuwahl, zu der sich auch neue Kandidaten bewerben können, genügt dann die einfache Mehrheit der Stimmen.

Wolfgang Müller (SPD)

Lahr wählt einen neuen Oberbürgermeister

In der 46 500 Einwohner zählenden Stadt Lahr im Ortenaukreis sind die Bürger am Sonntag zur Wahl eines neuen Oberbürgermeisters aufgerufen. Gewählt wird ein Nachfolger von Wolfgang G. Müller (SPD), der nach 24 Jahren im Amt in den Ruhestand geht. Zur Wahl stehen fünf Kandidaten. Erreicht keiner von ihnen die für den Sieg notwendigen mehr als 50 Prozent der abgegebenen und gültigen Stimmen, wird am 6. Oktober erneut gewählt. Dann reicht die einfache Mehrheit.

Vermisste Frau ist tot

HEILIGENBERG (sz) - Tot aufgefunden wurde die 61-jährige Christine Buchheit, die seit Sonntag, 28. September, ihr Heim in Heiligenberg-Hermannsberg verlassen hatte und seitdem als vermisst galt.

Christine Buchheit wurde am Montagvormittag von zwei Forstbeamten in einem Waldstück nordöstlich von Frickingen in der Nähe des Segelflugplatzes am Fuße eines steilen Abhanges entdeckt. Aufgrund der Auffindesituation geht die Kriminalpolizei Friedrichshafen davon aus, dass die 61-Jährige auf einem Waldpfad ausgerutscht und etwa 100 Meter ...

61-jährige Frau dringend gesucht

RAVENSBURG/ HEILIGENBERG - Dringend vermisst wird die 61-jährige, psychisch kranke Christine Buchheit.

Eine Suchaktion musste am Mittwochabend bei einbrechender Dunkelheit erfolglos abgebrochen werden. Über 100 Polizeibeamte der Polizeidirektion Friedrichshafen, benachbarter Dienststellen und der Wasserschutzpolizei sowie Angehörige der Rettungshundestaffeln des Deutschen Roten Kreuzes und des Arbeiter-Samariter-Bundes aus Konstanz, Tuttlingen, Sigmaringen, Reutlingen und Biberach durchkämmten ein teilweise sehr unwegsames ...

Erfolglose Suche nach vermisster Frau

Eine erneute Suchaktion nach der vermissten 61-jährigen Christine Buchheit musste am Mittwoch bei einbrechender Dunkelheit erfolglos abgebrochen werden. Über 100 Polizeibeamte sowie Angehörige der Rettungshundestaffeln des Deutschen Roten Kreuzes und des Arbeiter-Samariter-Bundes aus Konstanz, Tuttlingen, Sigmaringen, Reutlingen und Biberach durchkämmten ein unwegsames Waldgebiet zwischen Heiligenberg und Hermannsberg, in dem sich die in einem Heim untergebrachte, psychisch kranke Frau des öfteren aufgehalten hatte.

Suchaktion abgebrochen

Mit Einbruch der Dunkelheit ist am Montagabend die Suche nach der 61-jährigen vermissten Christine Buchheit (Bild) bei Heiligenberg abgebrochen worden.

Wie wir bereits berichteten, hatte die psychisch kranke Frau ihr Heim in Hermannsberg am Sonntagmorgen, gegen 7 Uhr zu Fuß verlassen und war zuletzt am Sonntagvormittag in Heiligenberg gesehen worden.

Zwischenzeitlich meldete sich eine Zeugin bei der Polizei, die die Vermisste am Sonntagnachmittag in Meersburg gesehen hat.