Suchergebnis

Kegeln: Missglückte Generalprobe

In Poing hatten die Schrezheimer Bundesliga-Keglerinnen kein Glück. Mit einem 2:6 blieben die Punkte bei den Gastgebern.

Sissi Schneider konnte jedoch zumindest am Start glänzen. Zwar gab sie die ersten beiden Bahnen ab, doch dann zeigte sie Kegelsport vom Feinsten. Mit 93 Kegeln in die Vollen war noch alles im normalen Bereich. Dann fand sie ihre Gasse und legte los. Eine Neun nach der nächsten ließen keinen Zweifel zu, sie war im Spiel und der Punkt war in Reichweite.

 Die Musikkapelle Gebrazhofen mit Dirigentin Alisa Heutmann und Solistin Anne Braun präsentiert sich erstmals in neuer Tracht.

Musikvereine geben Konzert mit Liedern aus aller Welt

Erstmals war der Musikverein (MV) Christazhofen zu Gast bei der Musikkapelle (MK) Gebrazhofen, die am Samstagabend – zweite Premiere – in ihrer neuen Musikertracht aufgetreten ist. Musikalisch ging es quer durch Europa und mit feurigen Rhythmen bis nach Südamerika. Bei der informativen und amüsanten Moderation erfuhr das Publikum, was die beiden Kapellen derzeit unterscheidet: Die Musiker aus Christazhofen bauen gerade ihr neues Probelokal, die Musiker aus Gebrazhofen beginnen im Jahr 2019 mit dem Bau.


Neben DRK-Bereitschaftsleiterin Michaela Müller (von links) stehen die fünf Männer, die 100 Mal bereits Blut spendeten: Hubert

Fünf Männer haben jeweils schon 100 Blutspenden geleistet

Im Bereitschaftszentrum des Deutschen Roten Kreuzes haben am Mittwochabend insgesamt elf Frauen und 24 Männer auf der Blutspender-Ehrenliste gestanden. Bürgermeister Christoph Schulz und DRK-Bereitschaftsleiterin Michaela Müller konnten davon genau die Hälfte der zu Ehrenden willkommen heißen. Im Mittelpunkt standen fünf Männer, die alle je 100 Blutspenden geleistet hatten, sowie ein Neubürger aus Freising, der es bereits auf zehn Spenden brachte.

Anna Kang

Umfrage: Wie schwer fällt den Biberacher der Verzicht auf Zucker?

Zucker verbirgt sich heutzutage in fast allen Lebensmitteln. Oftmals auch da, wo man ihn nicht vermutet. Daher wird es schwer, täglich nicht zu viel Zucker zu konsumieren. Wie gesund sich die Biberacher ernähren und wie wichtig ihnen das Thema Zucker ist? SZ-Praktikantinnen Lea Nebe und Lena Zimmermann haben sich auf dem Biberacher Marktplatz umgehört.

„ Ich achte sehr stark auf meinen Zuckerkonsum“, sagt Ina Raichlingen aus Dürmentingen.

Die Tandava-Feuershow auf der Bühne.

Ehinger Händler zeigen sich durchweg zufrieden

Bis auf das erste Wochenende mit dem vielen Schnee sind die meisten der 34 Marktbetreiber mit dem Verlauf des 31. Ehinger Weihnachtsmarktes sehr zufrieden gewesen. Warme Mützen und Hüte aus Walkwolle gab es bei Claudia Schick aus Achstetten, „es lief besser als im vergangenen Jahr, besonders der Mittwoch, Freitag und Samstag waren gut, es gibt immer einen Tag, an dem es ruhig ist“, erklärte sie beim traditionellen Frühstück der Marktbetreiber, zu dem die Stadt jedes Jahr in die Weinstube Denkinger einlädt.

Der Nachwuchs des RFV Bad Wurzach zeigte beim heimischen Turnier erfolgreich sein Können – im Bild die Siegerin des Reiterwettbw

Knapp 300 Reiter zeigen ihr Können in Bad Wurzach

Elf verschiedene Reitsport-Prüfungen sind am Wochenende in der Reithalle des RFV Bad Wurzach am Leprosenberg geritten worden. Zu diesen Prüfungen, die vom Führzügel-Wettbewerb bis zur Dressurprüfung Klasse M* reichten, meldeten sich knapp 300 Reiter an.

Die Prüfung mit den meisten Nennungen war die Dressurprüfung Klasse A* mit 44 Teilnehmern am Sonntagmorgen. Die höchsten Prüfungen des Turniers waren die Dressurprüfungen der Klasse M*, am Samstag auf Trense und am Sonntag auf Kandare geritten.

Die Schulsieger und die Teilnehmer des Kreisentscheids beim Vorlesewettbewerb 2017 zusammen mit Bibliotheksleiterin Christina Th

Ben Dallmann: „Gewinnen ist schon cool“

Beim Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels haben sich sechs Schülerinnen und drei Schüler der sechsten Jahrgangsstufe gemessen. Ben Dallmann von der Realschule an der Liebfrauenschule konnte die fünfköpfige Jury in der Stadtbibliothek von seiner Leistung überzeugen.

„Ihr seid ja bereits alle Schulsieger“, begrüßte die Leiterin der Stadtbibliothek, Christina Thormann die neun Schüler und ihre Lehrer, Eltern und Freunde im Untergeschoss der Bibliothek: „Ich weiß nicht, wer das von uns behaupten kann.

Herren I verteidigen Tabellenführung

Nachdem vergangene Woche die Revanche aus der Tischtennis-Relegation gegen den TSV Neukirch mit einem 9:6 geglückt ist, stand diese Woche das erste Auswärtsspiel beim Aufsteiger der zweiten Mannschaft aus Aulendorf an. Der TV Langenargen gewann mit 9:2 und verteidigte Platz eins in der Bezirksklasse.

Durch die kurzfristig krankheitsbedingte Absage von Volker Enzenhöfer kam Nachwuchstalent Joy Ron Michel zu seinem Debüt in der ersten Mannschaft.


Oliver Hoffmann setzt sich früh aus dem Feld ab und siegt in neuem Streckenrekord.

Oliver Hoffmann setzt sich früh ab

Ein Tag, wie gemacht für schnelle Zeiten. Knapp über 20 Grad, ein leicht bewölkter Himmel, annähernd Windstille und eine hervorragend präparierte Strecke. Das sind bei der 17. Auflage des Bad Buchauer Stadtlaufs die besten Voraussetzungen gewesen. Und: Oliver Hoffmann nutzte dies und siegte mit neuem Streckenrekord auf der Halbmarathondistanz (21,0975 Kilometer). Insgesamt nahmen über 400 Sportler an der Veranstaltung über die verschiedenen Distanzen teil.


Felix Hock ist der Bundespreisträger beim Wettbewerb Jugend musiziert in der Kategorie Percussion. Beim Preisträgerkonzert auf

Facettenreiche und ungewohnte Klangeindrücke

Mehr als 2400 junge Musizierende aus ganz Deutschland haben sich der Jury beim Bundeswettbewerb von Jugend Musiziert gestellt. 20 stammen aus Ostwürttemberg. Die Bundespreisträger aus der Region gestalteten ein Konzert im Fürstensaal auf Schloss Kapfenburg.

Den Anfang machte Florian Hock mit „Rebonds“ von Iannis Xenakis. „Mein Instrument ist ziemlich laut. Deshalb bin ich niemandem böse, der sich die Ohren zu hält“, sagte er. Doch der Percussionist entlockte den verschiedenen Schlaginstrumenten auch leise Töne.