Suchergebnis

Um sich kennenzulernen, haben sich die Damen zu einem Bastelnachmittag versammelt.

Frauenunion startet mit dem ersten Stammtisch

Sich persönlich kennenzulernen und auszutauschen, das ist das Ziel des Stammtisches der CDU-Frauenunion Alb-Donau/Ulm. Der erste Stammtisch hat nun in Allmendingen stattgefunden. Einkehr war am frühen Abend dann im Gasthaus „Schlossmühle“, doch Treffpunkt war zuerst bei Parteikollege Walter Haimerl und seiner Frau Jutta in deren Geschäft Blumen Haimerl.

14 Frauen fanden sich ein und als Gast schaute außerdem noch der baden-württembergische CDU-Generalsekretär Manuel Hagel herein.

Die Frauenunion hat sich konstituiert.

Frauenunion konstituiert sich

Im Gasthaus Rose in Ehingen hat die konstituierende Sitzung des neuen Vorstandes der Frauenunion des Alb-Donau-Kreises stattgefunden. Die neue Vorsitzende Christina Sauter-Knapp begrüßte die Vorstandsmitglieder und stellte ihre Ideen und Ziele vor.

Alle Aktionen und Veranstaltungen des Jahres 2020 werden unter das Motto „Bewahrung der Schöpfung. Wir Frauen machen uns stark für eine christlich demokratische Umwelt“ gestellt.

Die Frauenunion wird sichtbarer, präsenter und jünger werden.

 Genaustens wurde die Situation in dem Ehinger Stadtteil diskutiert

Diese Verkehrsprobleme plagen Anwohner am Wenzelstein

Die Parkplatznot am Wenzelstein hat sich in den vergangenen Jahren drastisch verschärft und war ein wichtiges Thema der Initiative „Frischer Wind am Wenzelstein“. Polizei und Stadtverwaltung haben jetzt mit einer Verkehrsschau das Problem geprüft.

Rund 20 Bürger des Quartiers hatten sich eingefunden, um ihre Sorgen vorzutragen und haben Werner Bolach und Gabriele Stubhan vom Ordnungsamt mit Polizeihauptkommissar Dietmar Moll vom Polizeipräsidium Ulm, Führungs- und Einsatzstab, auf einem Rundgang begleitet.

Thomas Bareiß sprach am Rednerpult über die Lage der CDU.

CDU wählt Delegierte für die verschiedenen Parteitage

Der Kreisparteitag der CDU Alb-Donau/Ulm ist am Donnerstagabend in der Öpfinger Mehrzweckhalle sehr harmonisch über die Bühne gegangen. Die 101 Wahlberechtigten haben dabei ihre Delegierten für den Bundesparteitag, den Landesparteitag und den Bezirksparteitag gewählt. Gastredner war der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Bareiß.

Öpfingens Bürgermeister Andreas Braun, selbst Mitglied der CDU, nutzte die Gelegenheit, vor seinen Parteifreunden aus der Stadt Ulm und dem Alb-Donau-Kreis Werbung für seine Gemeinde zu machen.

Christina Sauter-Knapp (Dritten von links) führt nun die Frauen-Union an.

Ehingerin führt nun die Frauen-Union

Die Frauen-Union Alb-Donau/Ulm hat bei ihrer Mitgliederversammlung in Dellmensingen eine neue Führungsspitze gewählt. Christina Sauter-Knapp, gelernte Reiseverkehrskauffrau und selbständige Unternehmerin im Kunsthandwerk aus Ehingen, ist jetzt neue Vorsitzende der Frauen-Union Alb-Donau/Ulm. Ronja Kemmer bedankte sich bei deren Vorgängerin Barbara Münch, Stadträtin aus Ulm, die das Amt seit 2010 inne hatte, für ihren Einsatz für die Frauen-Union.

Die Arbeit der Vereinigung hat sich in den vergangenen zwei Jahren vor allem dem Ziel ...

 So haben die Bürger für die Ortschaftsräte abgestimmt.

Wahlbeteiligung für die Ortschaftsräte ist im Schnitt gut

Nach den Europ-, Kreistags- und Gemeinderatswahlergebnissen wurden auch die Ortschaftsräte ausgezählt. In Gebiet rund um den Ipf, das Ries, die Kapfenburg und das Härtsfeld wurden insgesamt 16 Ortschaftsräte gewählt. Die Wahlbeteiligung lag überall über der Hälfte.

Bopfingen In Aufhausen haben von den 664 Wahlberechtigten 381 Personen ihre Stimmen abgegeben. Insgesamt wurden 2176 Stimmen abgegeben. Stimmenkönig ist Berthold Häußler. Gewählt wurden: Berthold Häußler (290), Helmut Stuber (235), Jennifer Bahmann (230), Eugen Regele ...

 Sobald es das Wetter erlaubt, kreisen über Isny die Segelflugzeuge, die auf dem Flugplatz im Rotmoos starten. Verborgen bleiben

Isnyer Segelflieger legen 60 000 Kilometer zurück

Die Luftsportgruppe Isny vermeldet ein erfolgreiches Flugjahr 2018: Nach ihren Starts auf dem Segelflugplatz im Rotmoos legten die Segelflieger laut Schriftführer Fritz Lingg knapp 60 000 Kilometer zurück, was grob überschlagen eineinhalb Erdumrundungen entspricht. Und das allein mithilfe der Sonnenenergie.

Pilot Axel Schulz erreichte in der Vereinswertung Platz eins mit 13 935 geflogenen Gesamtkilometern und 185 Flugstunden, auf Platz zwei folgt sein Sohn Jan Schulz, der in 163 Flugstunden 10 570 Kilometer zurücklegte.

Kegeln: Missglückte Generalprobe

In Poing hatten die Schrezheimer Bundesliga-Keglerinnen kein Glück. Mit einem 2:6 blieben die Punkte bei den Gastgebern.

Sissi Schneider konnte jedoch zumindest am Start glänzen. Zwar gab sie die ersten beiden Bahnen ab, doch dann zeigte sie Kegelsport vom Feinsten. Mit 93 Kegeln in die Vollen war noch alles im normalen Bereich. Dann fand sie ihre Gasse und legte los. Eine Neun nach der nächsten ließen keinen Zweifel zu, sie war im Spiel und der Punkt war in Reichweite.

 Die Musikkapelle Gebrazhofen mit Dirigentin Alisa Heutmann und Solistin Anne Braun präsentiert sich erstmals in neuer Tracht.

Musikvereine geben Konzert mit Liedern aus aller Welt

Erstmals war der Musikverein (MV) Christazhofen zu Gast bei der Musikkapelle (MK) Gebrazhofen, die am Samstagabend – zweite Premiere – in ihrer neuen Musikertracht aufgetreten ist. Musikalisch ging es quer durch Europa und mit feurigen Rhythmen bis nach Südamerika. Bei der informativen und amüsanten Moderation erfuhr das Publikum, was die beiden Kapellen derzeit unterscheidet: Die Musiker aus Christazhofen bauen gerade ihr neues Probelokal, die Musiker aus Gebrazhofen beginnen im Jahr 2019 mit dem Bau.


Neben DRK-Bereitschaftsleiterin Michaela Müller (von links) stehen die fünf Männer, die 100 Mal bereits Blut spendeten: Hubert

Fünf Männer haben jeweils schon 100 Blutspenden geleistet

Im Bereitschaftszentrum des Deutschen Roten Kreuzes haben am Mittwochabend insgesamt elf Frauen und 24 Männer auf der Blutspender-Ehrenliste gestanden. Bürgermeister Christoph Schulz und DRK-Bereitschaftsleiterin Michaela Müller konnten davon genau die Hälfte der zu Ehrenden willkommen heißen. Im Mittelpunkt standen fünf Männer, die alle je 100 Blutspenden geleistet hatten, sowie ein Neubürger aus Freising, der es bereits auf zehn Spenden brachte.