Suchergebnis

 Das Projekt „BeOn – Bewusst Online“ soll Jugendlichen dabei helfen, Medienkompetenz zu erwerben.

Ellwanger Gemeinderat billigt Projekt gegen Cybermobbing

Einstimmig hat sich der Ellwanger Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstag hinter ein Präventionsprojekt gegen Online-Mobbing und Hass im Internet gestellt. Das bedeutet, dass die Stadt das Projekt mit dem Namen „BeOn – Bewusst Online“, das vom Soroptimist-Club Ellwangen entwickelt wurde, in den kommenden vier Jahren mit jeweils 5000 Euro pro Jahr unterstützen wird.

Christina Faber, Präsidentin des SI-Clubs Ellwangen, und Melanie Michl, ebenfalls von SI Ellwangen, führten in das Vorhaben ein.

 Niels Pruin, Fachgebietsleiter beim Caritasverband der Diözese Augsburg, referiert unter der Überschrift „Medienkonsum – wann i

Informationsmesse für Eltern – Medienkompetenz

Der Arbeitskreis Medienkompetenz im Landkreis Lindau hatte am Samstag, den 13.11. zur Informationsmesse für Eltern in die Mittelschule Lindau-Reutin geladen. Angesichts der gestiegenen Inzidenzen und der Warnung vor dem Besuch von Veranstaltungen kamen wesentlich weniger Eltern als bei den vergangenen Messen. Christina Mack, Sozialpädagogin bei der KJF Erziehungsberatung und Mitglied des Arbeitskreises dazu: „Wir haben uns bewusst entschieden, die Veranstaltung nicht abzusagen, sondern unter 2G-Regeln und mit durchgängiger FFP2-Maskenpflicht ...

 Volker Mack (von links), Michael Missel, Tobias Maier und Florian Bellinger von den Donau-Ratzen in Öpfingen.

Auch 2022 wird es keinen Narrensprung in Öpfingen geben

Die Donau-Ratzen aus Öpfingen haben aktuell 92 Mitglieder. Trotz der durch die Pandemie erzwungenen Pause haben die Mitglieder auch 2021 einige Aktionen auf die Beine gestellt. Doch auch in der kommenden Fasnetssaison wird noch nicht wieder alles normal sein.

So wurde beispielsweise ein Christbaum vor dem Rathaus zu einem Narrenbaum umfunktioniert, der von Kindern närrisch geschmückt werden konnte, blickten die Donau-Ratzen bei ihrer Hauptversammlung auf das vergangene Vereinsjahr zurück.

 Gruppenbild SG nach der Zeugnisverleichung.

Feierliche Verleihung

99 Abiturientinnen und Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums Leutkirch feierten am Wochenende den Erhalt ihrer allgemeinen Hochschulreife unter Einhaltung aller Hygienevorschriften in der Festhalle Leutkirch.

62 Abiturientinnen und 37 Abiturienten der Sozial- und gesundheitswissenschaftlichen Profile sowie der technischen Profile Gestaltungs- und Medientechnik, Mechatronik und Informationstechnik erhielten in festlichem Rahmen am 16. Juli 2021 ihre Abiturzeugnisse feierlich überreicht.

 Das Bild zeigt die Klassenbesten beziehungsweise Preisträger in den Handwerksberufen: Marius Abele, Samuel Baudenbacher, Floria

122 Preise und 120 Belobigungen

70 Schülerinnen und 426 Schüler der Technischen Schule Aalen haben ihr Abschlusszeugnis erhalten und damit auch den theoretischen Teil der Facharbeiter- beziehungsweise Gesellenprüfung in verschiedenen Berufen der Industrie und des Handwerks absolviert. Allein achtmal wurde die Traumnote 1,0 erreicht.

Schulleiter Bernhard Wagner konnte aufgrund der Pandemielage auch in diesem Jahr die Preise nicht im Rahmen einer großen Berufsschulabschlussfeier in der Cafeteria übergeben.

Informationen rund um den Medienkonsum

Der Arbeitskreis Medienkompetenz, den es seit 2010 im Landkreis Lindau gibt, bietet laut einer Mitteilung Eltern und Multiplikatoren aktuell Unterstützung zu Fragen des Medienkonsums in Corona-Zeiten. Der Zusammenschluss von Akteuren aus Erziehungsberatungsstelle, Kinderschutzbund, Polizei, Jugendsozialarbeit an Schulen und Jugendamt hat dazu Informationen zu häufig gestellten Fragen, sogenannte „FAQs“, entwickelt: Antworten auf häufig gestellte Fragen, die den Arbeitskreismitgliedern in ihrer täglichen Arbeit begegnen.

Die wichtigsten Ereignisse des Wahl-Tages im Rückblick

Die Grünen haben die Landtagswahl 2021 in Baden-Württemberg gewonnen, die CDU erlebt ein historisches Debakel. Die Chronologie eines spannenden Wahl-Tages im Überblick.

Das Wichtigste auf einen Blick: Vorläufiges Endergebnis: Grüne gewinnen Wahl klar (00.53 Uhr) Eisenmann: "Strebe keine führende Rolle in der Partei an" (19.39 Uhr) Hauk fordert Erneuerung der Südwest-CDU (19.55 Uhr) Kretschmann: Trotz Corona volle Konzentration auf Regierungsbildung (20.

Keith Raniere

120 Jahre Haft für Gründer von bizarrem Sex-Kult

Der Gründer eines bizarren New Yorker Sex-Kults muss wohl den Rest seines Lebens hinter Gittern verbringen.

Ein Gericht im Stadtteil Brooklyn legte am Dienstag (Ortszeit) ein Strafmaß von 120 Jahren für den 60-jährigen Keith Raniere fest, nachdem er im Juni 2019 unter anderem wegen Sex-Handels, sexueller Ausbeutung und Betrugs verurteilt worden war. Zudem verfügte Richter Nicholas Garaufis eine Strafzahlung von 1,75 Millionen Dollar (etwa 1,5 Millionen Euro).

 In Ringingen sollen Radwege in die Nachbarorte gebaut werden – wie hier an der Straße nach Altheim.

280 000 Euro fließen in Ausbau der Radwege

Im Detail hat Ortsvorsteher Georg Mack in der Ortschaftsratssitzung am Donnerstagabend geschildert, welche Investitionen heuer im Stadthaushalt für Ringingen stehen. Er ging auch auf weitere mittelfristige Pläne ein.

Vier Finanzposten mit zusammen 520 000 Euro zeigte Mack konkret zu dem Erbacher Teilort auf, dazu kommen der laufende Ausbau des Backbonenetzes, wobei „Millionen vergraben werden“, betonte der Ortsvorsteher, und der Umbau in barrierefreie Bushaltestellen, womit in Ringingen heuer in der Oberdischinger Straße begonnen ...

Bei einem virtuellen Spaziergang führt Bürgermeister Christian Ruh rund 30 Neubürger durch Bodolz.

Bodolz bietet ein „hoimeliges“ Gefühl

280 Menschen sind im vergangenen Jahr aus aller Herren Länder nach Bodolz gezogen. Gut 30 von ihnen folgten nun der Einladung von Bürgermeister Christian Ruh zum Neubürgerempfang. Ruh stellte dort Einrichtungen, Institutionen, Besonderheiten und Menschen vor, die die Gemeinde lebenswert machen.

Bürgermeister Christian Ruh begrüßte die 30 Neubürger im Rathaus. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Neulinge bereits einen kleinen Spaziergang durch beinahe das ganze Gemeindegebiet hinter sich – allerdings nur virtuell mittels Präsentation und ...