Suchergebnis

ÖDP feiert zehn Jahre „echten Nichtraucherschutz“

Die Lindauer ÖDP hat sich im Freien zu einem Treffen versammelt, um über Lokalpolitik zu diskutieren. Bei dieser Gelegenheit feierten Mandatsträger und Mitglieder des Kreisvorstands auch das zehnte Jubiläum des erfolgreichen Volksentscheids „Für echten Nichtraucherschutz!“, schreibt die ÖDP in einer Pressemitteilung.

Auf Initiative der ÖDP hatten die bayerischen Wahlberechtigten am 4. Juli 2010 über ein Rauchverbot in Restaurants, Gaststätten und Festzelten abgestimmt.

ARCHIV - 17.02.2013, Niedersachsen, Hessisch Oldendorf: ILLUSTRATION - Ein kleines Mädchen spielt an einem Klettergerüst auf ein

Plötzlich Sorgen um das Geld – Lindauer Schuldnerberaterin wappnet sich für intensiven Herbst

Seit 2019 gibt es die Schuldnerberatung der Diakonie in Lindau. Obwohl in den Wochen der Krise immer mehr Menschen Hilfe suchen, ist der große Ansturm bisher ausgeblieben. Im Interview mit Emanuel Hege erklärt Schuldnerberaterin Christiane Norff wieso die Nachfrage in diesem Jahr dennoch weiter steigen wird, wie wichtig ihre Arbeit mit Schülern ist und welche Gefahr im Onlineshopping steckt.

Frau Norff, inwieweit hat sich Ihre Arbeit durch die Corona-Krise verändert?

 Eine Mehrheit der Stadträte besteht auf dem Bau einer Unterführung am Lotzbeckweg. Entgegen anderer Angaben von Bahn AG und Sta

Lindaus Stadträte bestehen am Lotzbeckweg auf den Bau einer Unterführung

Eine Mehrheit der Stadträte besteht am Lotzbeckweg auf den Bau einer Unterführung. Die Räte bezweifeln, dass die Stadt für eine vernünftige Brücke wirklich weniger zahlen müsste.

Die Diskussion war hitzig im Stadtrat. Immerhin hatte sich ein Großteil der Räte bereits im Januar und Februar mit dem Thema befasst. Schon damals hatten die Räte mehrheitlich für eine Unterführung gestimmt, obwohl die Stadtverwaltung aus Kostengründen eine Brücke empfohlen hatte.

 Stadtrat auf einer Treppe

Lindaus Bürgermeister und Räte bekommen mehr Geld

Es geht ums Geld, außerdem gibt es viele Posten zu verteilen, wenn sich Lindaus Stadtrat zum ersten Mal trifft. Dabei geht es nicht immer harmonisch zu.

Vor allem, wenn es ums Geld geht, gibt es alle sechs Jahre Streit. So auch heuer. So setzten CSU, JA, SPD, FB und FW mit 16:15 Stimmen durch, dass Mathias Hotz (JA) als zweiter Bürgermeister künftig 1100 Euro pro Monat als Aufwandsentschädigung erhält, Katrin Dorfmüller (SPD) als dritte Bürgermeisterin bekommt 900 Euro pro Monat.

ÖDP: Keine Fußfesseln für den neuen Stadtrat

In einer Pressemitteilung bezieht die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Poistion zum Parkraumkonzept vor der Lindauer Insel. Dabei bedürfe nach Ansicht der ÖDP-Kandidatin Christiane Norff zum jetzigen Zeitpunkt „keiner neuen Entscheidung, denn ein Konzept wurde schon längst beschlossen. Jetzt nach dem jüngsten Bürgerentscheid schnell noch eine neue Lösung anzudenken, ist überhastet und schlichtweg falsch.“

Es sei erneut ein Schritt zurück, denn die Bürger hätten bereits entschieden, dass vor der Insel kein großer Baukörper mit ...

 Diese Kandidaten stellen sich für die Stadtratswahl 2020 auf.

ÖDP geht mit zwei neuen Spitzenkandidaten ins Rennen

Mit zwei neuen Spitzenkandidaten für den Lindauer Stadtrat zieht die ÖDP in den Wahlkampf. Christiane Norff belegt nach der Abstimmung auf der Aufstellungsversammlung im Köchlin den Listenplatz eins, gefolgt von Andreas Zeh. Die bisherigen Stadträte der Ökologisch-Demokratischen Partei, Xaver Fichtl und Renate Schmid, treten zwar auch wieder an, haben sich aber auf die Listenplätze zehn(Fichtl) und neun(Schmid) zurückgezogen.

Xaver Fichtl gab einen kurzen Rückblick auf die jüngere Vergangenheit, was die Aktivitäten der Lindauer ÖDP ...

Euro-Scheine und Euro-Münzen in der Nahaufnahme

Der Schuldenfalle aktiv entgegentreten

Kennen Sie das? Am Ende des Geldes ist noch viel Monat übrig, die Bank löst keine Lastschriften mehr ein oder Lohn und Konto sind bereits gepfändet? Schulden sind ein Problem, das jeden betreffen kann. Wer in finanziellen Belangen professionelle Hilfe sucht, der findet sie seit Anfang des Jahres in der Lindauer Schuldner- und Insolvenzberatung.

Nachdem der Freistaat sich Ende des vergangenen Jahres aus der Insolvenzberatung zurückgezogen und sie per Gesetz auf die Landkreise und kreisfreien Städte übertragen hat, hat sich der Kreis ...

 In der ÖDP-Vorstandschaft bleibt personell alles beim Alten (von links): Xaver Fichtl, Elmar Anzenbacher, Elvira Floegel, Andre

Freude über erfolgreiches Volksbegehren

Viel Arbeit hat der Lindauer Kreisverband der ÖDP im vergangenen Jahr gehabt. Sei es für die Landtags- und Bezirkswahlen, aber auch und vor allem für das Volksbegehren „Rettet die Bienen“. Dafür kann die Partei aber einen Riesen-Erfolg für sich verbuchen. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung freuten sich die Mitglieder deshalb umso mehr über das erfolgreichste Volksbegehren Bayerns überhaupt. Bei den Wahlen bestätigten sie Xaver Fichtl als Kreisvorsitzenden.


Sie hoffen auf einen guten Start für das neue Lindauer Projekt Budgetberatung für ältere Menschen: (hinten von links) Gaby Zobe

Neues Projekt bietet guten Rat bei kleiner Rente

Dass Menschen mit ihrem Geld nicht auskommen, ist für Christiane Norff tägliches Brot: Die 42-Jährige ist ausgebildete Schuldnerberaterin.

Seit vier Jahren ist sie im Auftrag des Lindauer Jugendamts Ansprechpartnerin, wenn junge Familien verschuldet sind. Immer häufiger trifft Norff aber auch Senioren, die in finanzieller Not leben. Und wenn die Lindauer Seniorenbeauftragte Renate Schmid mit älteren Semestern ins Gespräch kommt, dann dreht sich oft auch schnell alles um die Frage, wie man mit kleiner Rente finanziell über die ...