Suchergebnis

Demonstration gegen Stellenabbau bei Continental

Continental-Beschäftigte protestieren gegen Stellenabbau

Tröten, Rasseln, Trillerpfeifen. Dazu Dutzende Transparente und ein stilisierter Sarg, der den Verlust von 340 Arbeitsplätzen im fernen Oppenweiler betrauert.

„Rest in Peace“ („Ruhe in Frieden“) haben die Kollegen aus dem bei Stuttgart gelegenen Städtchen auf eine schwarze Holzplatte geschrieben. Für die Leitungstechnik, die sie daheim in Baden-Württemberg produzieren, sieht das Management von Continental keine Zukunft mehr.

Hasan Allak kennt solche Klagen aus dem ganzen Land.

 Jörg Hofmann, seit 2015 Vorsitzender der IG Metall, ist mit dem zweitschlechtesten Ergebnis in der Geschichte seiner Organisati

Klatsche für den Obermetaller

„Liebe IG Metall, jetzt Zukunft sichern!“, begrüßen die bayerischen Metall-Arbeitgeber auf großen Plakatwänden die Delegierten des Gewerkschaftstags der größten deutschen Arbeitnehmervertretung in Nürnberg. Besonders freundlich ist das nicht gemeint: Die Arbeitgeber, allen voran ihr Spitzenverband Gesamtmetall, kritisieren derzeit die Gewerkschaft ziemlich harsch.

Das dürfte Gewerkschaftschef Jörg Hofmann eher erfreuen: Er steht nicht für einen Kuschelkurs.

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann

Denkzettel für IG-Metall-Chef zeigt Gräben in Gewerkschaft

Schuss vor den Bug für den Gewerkschafts-Kapitän: Jörg Hofmann, seit 2015 Vorsitzender der IG Metall, ist mit dem zweitschlechtesten Ergebnis in der Geschichte seiner Organisation für weitere vier Jahre wiedergewählt worden. Bei 71 Prozent Ja-Stimmen votierten am Dienstag beim Gewerkschaftstag in Nürnberg mehr als 130 der 478 wählenden Delegierten gegen ihn. Nur Jürgen Peters, dessen Wahl 2003 ein interner Machtkampf mit seinem Widersacher Berthold Huber vorausgegangen war, hatte mit 66,1 Prozent der Delegiertenstimmen ein noch schlechteres ...

Jörg Hofmann

Denkzettel für IG-Metall-Chef Hofmann

Schuss vor den Bug für den Gewerkschafts-Kapitän: Jörg Hofmann, seit 2015 Vorsitzender der IG Metall, ist mit dem zweitschlechtesten Ergebnis in der Geschichte seiner Organisation für weitere vier Jahre wiedergewählt worden.

Bei 71 Prozent Ja-Stimmen votierten beim Gewerkschaftstag in Nürnberg mehr als 130 der 478 wählenden Delegierten gegen ihn. Nur Jürgen Peters, dessen Wahl 2003 ein interner Machtkampf mit seinem Widersacher Berthold Huber vorausgegangen war, hatte mit 66,1 Prozent der Delegiertenstimmen ein noch schlechteres ...

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann

Hofmann will IG Metall vier weitere Jahre führen

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann will die Gewerkschaft vier weitere Jahre führen. Der 63-Jährige tritt an diesem Dienstag in Nürnberg erneut zur Wahl des Ersten Vorsitzenden von Deutschlands größter Gewerkschaft an. Auch seine Stellvertreterin, die 51 Jahre alte Christiane Benner, will wie der übrige hauptamtliche Vorstand wiedergewählt werden. Über die Personalien entscheiden die Delegierten des Gewerkschaftstages, der noch bis Samstag in Nürnberg über die Strategie in den kommenden Jahren berät.

Jörg Hofmann bei einer Pressekonferenz

Hofmann will IG Metall vier weitere Jahre führen

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann will die Gewerkschaft vier weitere Jahre führen. Der 63-Jährige tritt heute in Nürnberg erneut zur Wahl des Ersten Vorsitzenden von Deutschlands größter Gewerkschaft an. Auch seine Stellvertreterin, die 51 Jahre alte Christiane Benner, will wie der übrige hauptamtliche Vorstand wiedergewählt werden. Über die Personalien entscheiden die Delegierten des Gewerkschaftstages, der noch bis Samstag in Nürnberg über die Strategie in den kommenden Jahren berät.

IG Metall-Fahne

IG Metall gewinnt 2019 mehr als 85 000 neue Mitglieder

Deutschlands größte Gewerkschaft, die IG Metall, hat nach eigenen Angaben im laufenden Jahr bereits mehr als 85 000 Mitglieder hinzugewonnen. Mit insgesamt 2,3 Millionen Mitgliedern sei die IG Metall damit auch die größte Einzelgewerkschaft der Welt, sagte IG-Metall-Chef Jörg Hofmann am Montag beim 24. ordentlichen Gewerkschaftstag in Nürnberg.

Die Metallbranche in Deutschland steuert derzeit unter anderem wegen entscheidender Transformationsprozesse in Schlüsselindustrien wie dem Autobau auf eine Krise zu.

IG Metall

IG Metall fordert mehr Tarifbindung

Mit einer Forderung nach mehr Tarifbindung hat die IG Metall in Nürnberg ihren 24. ordentlichen Gewerkschaftstag eröffnet.

Die stellvertretende Vorsitzende Christiane Benner forderte die Industriebetriebe auf, sich wieder stärker in Tarifgefüge zu begeben, um Herausforderungen gemeinsam mit den Gewerkschaften zu lösen. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sagte, die größten Probleme in der Arbeitswelt existierten dort, wo es keine Tarifbindung gebe.

Continental

Conti will nach Gewinneinbruch Jobs streichen

Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental sieht sich angesichts der Lage auf den Automärkten zu harten Einschnitten gezwungen.

Nach dem jüngsten Gewinneinbruch will das Unternehmen Stellen streichen und damit Kosten senken. Zudem sollen Investitionen in Technik für den Verbrennungsmotor gekappt werden. „Derzeit ist das Marktumfeld sehr herausfordernd“, sagte Conti-Chef Elmar Degenhart. „Auf den rückläufigen Markt reagieren wir mit strenger Kostendisziplin und Erhöhung unserer Wettbewerbsfähigkeit.

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann bei einer Pressekonferenz seiner Gewerkschaft in Hannover: Der 63-Jährige verstößt mit seinen Plänen

IG Metall vertagt Führungswechsel: Was hinter Hofmanns erneuter Kandidatur steckt

Die IG Metall verzichtet vorerst darauf, ihre Führungsspitze zu verjüngen. Der Gewerkschaftsvorsitzende Jörg Hofmann will voraussichtlich Anfang Mai, spätestens jedoch in der nächsten Sitzung des Beirates Anfang Juni verkünden, dass er auf dem kommenden IG-Metall-Kongress im Oktober erneut für den Chefposten kandidieren wird. Das erfuhr die „Schwäbische Zeitung“ von Personen aus dem Umfeld des 63-Jährigen. Hofmanns Vorgehen widerspricht der Gewerkschaftstradition, nicht für eine weitere Amtszeit anzutreten, wenn man in dieser die Altersgrenze ...