Suchergebnis

Premiere

Streich würdigt historischen Erfolg - Gladbach am Boden

Christian Streich war der historische Kantersieg seines SC Freiburg bei Borussia Mönchengladbach schon etwas unangenehm. Das 6:0 (6:0) seines Clubs am Sonntag war der höchste Bundesliga-Sieg Freiburgs überhaupt.

Und das in Gladbach, wo die Breisgauer zuletzt 1995 gewonnen hatten - zum bis Sonntag einzigen Mal in der Fußball-Bundesliga. «Ich habe hier noch nie gewonnen. Schön, dass das hier auch mal gelungen ist», sagte der 56 Jahre alte Streich.

 Gegen Regensburg wehrte sich Lindau am Freitag erfolglos, am Sonntag gab es immerhin einen Overtime-Sieg in Peiting.

EV Lindau Islanders belohnen sich spät

Kurz vor Schluss hat es für die EV Lindau Islanders am Sonntag beim EC Peiting danach ausgehen, als würden sie an diesem Wochenende ohne Punkte bleiben. Doch am Ende reichte es für den Eishockey-Oberligisten sogar noch zu zwei Zählern. Am Freitag hatte es gegen die Eisbären Regensburg dagegen eine heftige Klatsche gegeben.

Beim Tabellenvierten EC Peiting hatten die Islanders am Sonntagabend vor leeren Rängen einen traumhaften Start. Schon nach 46 Sekunden lag der Puck im Peitinger Tor.

Freiburger jubeln nach dem 0:6

Streich würdigt historischen Erfolg: Gladbach am Boden

Am Morgen nach dem historischen Bundesliga-Spiel war der Ablauf beim SC Freiburg wie immer. Um 10.00 Uhr versammelten sich die Breisgauer am Montag zum Auslaufen wie nach jeder anderen Partie auch. Die Twitter-Botschaft des Clubs allerdings verdeutlichte noch einmal, das sich am Vortag etwas Denkwürdiges abgespielt hatte: «Nein, es war kein Traum», schrieb der Club - und erinnerte daran, dass dieses 6:0 bei Borussia Mönchengladbach tatsächlich so passiert war.

Borussia Mönchengladbach - SC Freiburg

Freiburg demütigt Mönchengladbach - Hütter entschuldigt sich

Adi Hütter klatschte tapfer seine Spieler ab, ehe er nach der wohl schlimmsten Woche seiner Trainerkarriere Kopf schüttelnd und mit versteinerter Miene im Stadiongang verschwand.

Acht Tage nach dem 1:4-Derby-Debakel beim 1. FC Köln präsentierte sich sein Team Borussia Mönchengladbach beim historischen 0:6 (0:6) gegen den SC Freiburg eine Halbzeit lang kopf- und emotionslos. «In erster Linie gilt es sich zu entschuldigen für unseren Auftritt heute, der auch nicht zu akzeptieren ist», sagte Hütter.

Adi Hütter

Hütter wechselt nach Derby-Pleite: Thuram und Lainer starten

Borussia Mönchengladbachs Chefcoach Adi Hütter reagiert mit zwei Wechseln in der Startelf auf das bittere 1:4 im rheinischen Derby beim 1. FC Köln am vergangenen Wochenende. Für die Partie gegen den SC Freiburg am Sonntag rücken Stefan Lainer und Marcus Thuram für Patrick Herrmann und Kapitän Lars Stindl in die Anfangsformation. Sowohl Lainer als auch Thuram hatten sich am 21. August beim 0:4 bei Bayer Leverkusen verletzt und damals auch zum zuvor letzten Mal in dieser Saison in der Gladbacher Startelf gestanden.

Christian Streich

Streich über Welle: „Wir wollten es alle nicht mehr hören“

Der Trainer des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg, Christian Streich, sieht Politik und Gesellschaft zu gleichen Teilen in der Verantwortung für die wieder zugespitzte Corona-Lage in Deutschland. Wenn man die «negativen Vorankündigungen» der Wissenschaft «ernster genommen hätte, wären wir nicht so in die vierte Welle gelaufen», sagte Streich am Freitag.

Dass die Infektionszahlen wieder so stark in die Höhe geschnellt sind, liegt Streichs Einschätzung nach auch an der Stimmung im Land im Sommer: «Wir wollten es alle nicht mehr ...

Nils Petersen

Freiburg hofft auf Petersen und alten Angriffsschwung

Nils Petersen ist einer der Hoffnungsträger des SC Freiburg, wenn es darum geht, die jüngste Angriffsflaute zu beenden. Nach seiner Knieverletzung könnte der 32-Jährige im Auswärtsspiel des Fußball-Bundesligisten bei Borussia Mönchengladbach am Sonntag (17.30 Uhr) erstmals wieder im Kader stehen. «Wenn Nils auf der Bank sitzt, gibt uns das Kraft», sagte Trainer Christian Streich, «er hat die Laufwege und das Timing, dass er zum Abschluss kommt.»

In dieser Saison hat der SC-Rekordtorjäger - auch wegen Verletzungspausen - erst ein Tor ...

Edeljoker

Freiburg hofft auf Rückkehr von Petersen

Fußball-Bundesligist SC Freiburg hofft für das Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach auf die Rückkehr von Rekordjoker Nils Petersen in den Kader.

Trainer Christian Streich sagte, am Samstag werde entschieden, ob der 32-Jährige nach einer Knieverletzung schon wieder für einen Platz im Aufgebot der Partie am Sonntag (17.30 Uhr) infrage komme. «Wenn Nils auf der Bank sitzt, gibt uns das Kraft», betonte Streich. Petersen fehlt dem SC seit Ende Oktober.

Julian Nagelsmann

Nagelsmann: Christian Streich war inspirierend

Julian Nagelsmann stört es nicht, zu sportlich abseitigen Themen beim FC Bayern München befragt zu werden. «Ich habe kein großes Problem damit, meine Meinung kundzutun», sagte der Trainer des deutschen Fußball-Meisters am Freitag. «Ich habe in meiner Trainerkarriere immer wieder mal Pressekonferenzen von Christian Streich angeschaut und fand das immer erstaunlich, dass er eine Meinung hat und diese Meinung kundtut - auf eine ganz herzerwärmende, manchmal lustige, aber immer mit sehr viel Inhalt geprägt Art.

Nagelsmann und Streich

Meinungsfreudiger Nagelsmann: Streich war inspirierend

Julian Nagelsmann stört es nicht, zu sportlich abseitigen Themen beim FC Bayern München befragt zu werden.

«Ich habe kein großes Problem damit, meine Meinung kundzutun», sagte der Trainer des deutschen Fußball-Meisters. «Ich habe in meiner Trainerkarriere immer wieder mal Pressekonferenzen von Christian Streich angeschaut und fand das immer erstaunlich, dass er eine Meinung hat und diese Meinung kundtut - auf eine ganz herzerwärmende, manchmal lustige, aber immer mit sehr viel Inhalt geprägt Art.