Suchergebnis

Benjamin Pavard

Bundesliga am Samstag: Sechs Spiele, sechs Köpfe

In Stuttgart kehrt ein Weltmeister zurück an die alte Wirkungsstätte, in Augsburg muss ein Trainerfuchs sein Können dringend beweisen. Und RB Leipzig wartet auf den ersten Treffer des „König des Nordens“. Sechs Spiele, sechs Personalien, die es lohnt, im Blick zu haben.

1. FC Union Berlin - Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr/Sky)

URS FISCHER: Die Eisernen aus Berlin Köpenick eilen von Rekord zu Rekord und erstaunen alle Experten.

Christian Streich

Freiburg bei Auswärtsspiel in Augsburg unter Druck

Nach sieben sieglosen Spielen in Serie hofft der SC Freiburg im Auswärtsspiel gegen den FC Augsburg am heutigen Samstag (15.30 Uhr/Sky) auf einen Befreiungsschlag. Die Badener liegen als Tabellen-14. nur zwei Punkte vor dem Relegationsrang. Zuletzt blamierten sie sich mit einer 1:3-Heimniederlage gegen den bis dahin in dieser Saison sieglosen 1. FSV Mainz 05. Besonders die Defensive des Sport-Clubs bereitet Trainer Christian Streich angesichts von zehn Gegentoren in den vergangenen drei Spielen große Sorgen.

Christian Streich

Streich: „Ich? Als deutscher Nationaltrainer?“

Christian Streich irgendwann mal als deutscher Fußball-Nationaltrainer? Diese Idee konnte der dienstälteste Coach der Fußball-Bundesliga dann doch nicht nachvollziehen. Ob das sein Wunsch oder sein Ziel sei, ganz unabhängig von der aktuellen Debatte um Bundestrainer Joachim Löw, wurde Streich am Donnerstag gefragt. „Ich? Als deutscher Nationaltrainer?“, antwortete der 55-Jährige. „Wissen Sie, wie viele Punkte wir gerade haben in Freiburg? Da gibt es ein paar Hundert andere, die deutscher Nationaltrainer werden können oder werden sollten“, ...

Christian Streich

Streich zu Kwon: Kein Risiko nach Corona-Erkrankung

Fußball-Bundesligist SC Freiburg muss auch beim FC Augsburg auf Changhoon Kwon verzichten. Kwon wurde nach seiner Covid-19-Erkrankung zwar mittlerweile negativ getestet, ist aber vor der Auswärtspartie am Samstag (15.30 Uhr/Sky) noch nicht wieder im Mannschaftstraining.

„Wir wollen kein Risiko von Spätschäden eingehen, das hat man auch bei jüngeren Menschen schon gesehen“, sagte SC-Trainer Christian Streich. Schließlich habe der 26-Jährige leichte Symptome gehabt.

Changhoon Kwon

Streich zu Kwon: Kein Risiko nach Corona-Erkrankung

Fußball-Bundesligist SC Freiburg muss auch beim FC Augsburg auf Changhoon Kwon verzichten. Kwon wurde nach seiner Covid-19-Erkrankung zwar mittlerweile negativ getestet, ist aber vor der Auswärtspartie am Samstag (15.30 Uhr/Sky) noch nicht wieder im Mannschaftstraining. „Wir wollen kein Risiko von Spätschäden eingehen, das hat man auch bei jüngeren Menschen schon gesehen“, sagte SC-Trainer Christian Streich am Donnerstag. Schließlich habe der 26-Jährige leichte Symptome gehabt.

Christian Streich

Die Defensive als Problem: Streich mit „klaren Worten“

Die Stimmung beim SC Freiburg wird ungemütlicher. Vor der Auswärtsaufgabe beim FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) richtete Trainer Christian Streich klare Worte an seine seit sieben Spielen sieglose Mannschaft. Und er übte Kritik. Zuletzt seien „einige Spieler nicht mit allem, was sie haben, in die Zweikämpfe gegangen“, monierte Streich am Donnerstag. „Wenn wir nicht körperlich dagegen halten, können wir Augsburg nicht weh tun und sie nicht besiegen“, warnte der 55-Jährige.

Reaktionen zum Tod von Diego Maradona

Oliver Kahn (Vorstand FC Bayern München): „Wir waren alle erst mal geschockt, als die Nachricht gekommen ist. Er war ein Genie auf dem Platz.“

Hansi Flick (Trainer FC Bayern München): „Es ist sehr traurig, wenn man so früh gehen muss. Zu meiner Zeit, als ich Fußball gespielt habe, war er der absolut beste Fußballer, er war ein Genie am Ball, er hat die Abwehr schwindelig spielen können. (...) Er konnte Spiele alleine entscheiden.“

Romario (Fußball-Weltmeister mit Brasilien 1994): „Mein Freund ist gegangen.

Christian Streich

Freiburg-Coach Streich flucht über Schiri: „Unfassbar“

Trainer Christian Streich vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg hat sich nach dem 1:3 (0:3) seiner Mannschaft gegen den 1. FSV Mainz 05 am Sonntag vehement über die Entscheidung des Schiedsrichter-Gespanns beim ersten Gegentor beschwert.

„Das erste Tor war unfassbar“, sagte der 55-Jährige. „Das ist nicht der Grund, dass wir verloren haben, aber es ist unglaublich.“ Es sei zudem nicht das erste Mal in dieser Saison gewesen, dass eine strittige Entscheidung zuungunsten der Freiburger getroffen worden wäre.

Frau kümmert sich um ein Nashorn

Wie verwaister Nashorn-Nachwuchs vor Wilderern geschützt wird

Sie bleiben im Gedächtnis – diese kläglichen Laute, die sich in die Seele einbrennen, durch Mark und Bein gehen. Sie kommen von einem jungen Breitmaulnashorn, das neben seiner toten Mutter wacht. Doch sie steht nicht mehr auf. Das Horn mit einer Axt aus dem Gesicht geschlagen, der Körper bereits erkaltet. So steht das Kalb neben dem grauen Koloss und wird verhungern, wenn man es nicht findet. Doch manche kleinen Nashörner haben Glück im Unglück: Rubybelle ist ein solches Nashorn-Kalb.

SC Freiburg - Bayer Leverkusen

Freiburg peilt gegen Mainz ersten Heimsieg an

Fußball-Bundesligist SC Freiburg hofft im Kellerduell mit dem 1. FSV Mainz 05 heute (15.30 Uhr/Sky) auf den ersten Heimsieg der Saison. Seit dem 3:2 beim VfB Stuttgart am ersten Spieltag haben die Badener nicht mehr gewonnen, zuhause in dieser Saison in bislang drei Partien noch gar nicht. Deswegen ist das Team von Trainer Christian Streich in die untere Tabellenregion gerutscht. Die Badener müssen gegen den Tabellenletzten allerdings auf ihre Nationalspieler Changhoon Kwon und Amir Abrashi verzichten.