Suchergebnis

 Florian Schurer (links) und der FV Fulgenstast schenken dem SPV Türk Gücü (Re.: Ümit Topal) gleich sieben Stück ein.

Fulgenstadt geht in der Kreisstadt auf Torejagd

Acht Spiele des zehnten Spieltags und ein Spiel des 7. Spieltags (IVE 99 - Bronnen am Freitagabend) standen an diesem Wochenende auf dem Terminplan. Eine Woche vor dem Gipfeltreffen in Gammertingen präsentierten sich der FV Bad Saulgau und die SGM Alb-Lauchert bestens vorbereitet. Gegen Hochberg ließ die Keller-Truppe nichts anbrennen, Heinrich David und seine Mannschaft hatten gegen Bolstern keine Probleme. Der FV Fulgenstadt - bis zu diesem Spieltag mit fünf Toren auf der Habenseite - setzte sieben Stück obendrauf.

FCB-Sportdirektor

Sprüche zum 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengetragen.

„Das kann ich nicht erklären. Der Trainer hat sich für die andere Option entschieden. Und das hat ganz gut funktioniert. Deswegen ist das halt so.“

(Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic auf die Frage nach einer Erklärung, warum Thomas Müller zum sechsten Mal nacheinander nicht in der Münchner Startformation stand)

„In Italien wird der Spieler viel mehr respektiert.

Christian Streich

Streich kritisiert Freiburg-Fans

Christian Streich war richtig sauer. Nicht nur wegen des schwachen Auftritts seines SC Freiburg bei Aufsteiger 1. FC Union Berlin (0:2), sondern vor allem auch wegen Teilen der eigenen Fans. „Du kommst raus auf den Platz und in der Kurve brennen die Bengalos. Das ist eine Katastrophe, das können wir gar nicht gebrauchen“, sagte der erzürnte SC-Trainer nach der fragwürdigen Pyro-Show des eigenen Anhangs am Samstagnachmittag: „Ich weiß nicht, ob sie besonders cool sein wollten, weil sie in der Hauptstadt sind.

Freiburg-Coach

Streich kritisiert SC-Fans - Zugbrand erschwert Rückreise

Christian Streich war richtig sauer. Nicht nur wegen des schwachen Auftritts seines SC Freiburg bei Aufsteiger 1. FC Union Berlin (0:2), sondern vor allem auch wegen Teilen der eigenen Fans.

„Du kommst raus auf den Platz und in der Kurve brennen die Bengalos. Das ist eine Katastrophe, das können wir gar nicht gebrauchen“, sagte der erzürnte SC-Trainer nach der fragwürdigen Pyro-Show des eigenen Anhangs am Samstagnachmittag: „Ich weiß nicht, ob sie besonders cool sein wollten, weil sie in der Hauptstadt sind.

Streich

Streich kritisiert Freiburg-Fans für Bengalo-Einsatz

Trainer Christian Streich hat einen Teil der eigenen Fans vom SC Freiburg für das Abbrennen von Pyrotechnik bei der 0:2-Niederlage beim 1. FC Union Berlin scharf kritisiert.

„Ich weiß nicht, ob sie besonders cool sein wollten, weil sie in der Hauptstadt sind“, sagte Streich nach der Begegnung am achten Spieltag in der Fußball-Bundeslig: „Du kommst raus auf den Platz und in der Kurve brennen die Bengalos. Das ist eine Katastrophe, das können wir gar nicht gebrauchen.

Christian Streich am Spielfeldrand

Streich kritisiert Freiburg-Fans für Bengalo-Einsatz

Trainer Christian Streich hat einen Teil der eigenen Fans vom SC Freiburg für das Abbrennen von Pyrotechnik bei der 0:2-Niederlage beim 1. FC Union Berlin scharf kritisiert. „Ich weiß nicht, ob sie besonders cool sein wollten, weil sie in der Hauptstadt sind“, sagte Streich nach der Begegnung am achten Spieltag in der Fußball-Bundesliga am Samstag: „Du kommst raus auf den Platz und in der Kurve brennen die Bengalos. Das ist eine Katastrophe, das können wir gar nicht gebrauchen.

Marcus Ingvartsen und Christopher Trimmel beim Jubel

Union beendet Negativserie mit 2:0-Sieg gegen Freiburg

Aufsteiger 1. FC Union Berlin hat den Höhenflug des SC Freiburg in der Fußball-Bundesliga gestoppt und die eigene Negativserie beendet. Die Mannschaft von Trainer Urs Fischer setzte sich am Samstag gegen die Breisgauer mit 2:0 (1:0) durch und konnte nach zuvor vier Niederlagen nacheinander erstmals wieder gewinnen. Die Freiburger von Coach Christian Streich verpassten es nach zuletzt vier Begegnungen ohne Pleite hingegen, sich in der Tabelle ganz vorne festzusetzen.

1. FC Union Berlin - SC Freiburg

Union Berlin beendet Negativserie: „Endlich mal belohnt“

Ausgelassen feierten die Profis von Union Berlin das Ende ihrer Negativserie bei ohrenbetäubendem Lärm vor dem Fanblock. Nach zuvor vier Niederlagen war das völlig verdiente 2:0 (1:0) gegen den SC Freiburg für den Aufsteiger die lange ersehnte Befreiung.

„Es war ein toller Auftritt meiner Mannschaft und sie hat sich endlich mal belohnt. Für den weiteren Verlauf unserer Meisterschaft ist das entscheidend“, sagte Trainer Urs Fischer nach dem zweiten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga.

SC Freiburg will gegen Union starke Auswärtsserie ausbauen

Der SC Freiburg will heute im Spiel beim 1. FC Union Berlin seine makellose Auswärtsserie in der Fußball-Bundesliga ausbauen. Die Mannschaft von Trainer Christian Streich gewann bisher alle drei Saisonspiele in fremden Stadien. Mit einem weiteren Sieg gegen den Aufsteiger Union würden die Freiburger mit dann zwölf Punkten möglicherweise RB Leipzig als bisher stärkste Auswärts-Elf ablösen. Lediglich Borussia Mönchengladbach könnte mit einem Erfolg bei Borussia Dortmund ebenfalls auf zwölf Zähler kommen.

Die Schlotterbecks

Noch kein Schlotterbeck-Bruderduell in Berlin

Das direkte Bruderduell zwischen Nico und Keven Schlotterbeck in der Fußball-Bundesliga lässt weiter auf sich warten.

Zwar steht der 22 Jahre alte Keven in der Startformation des Aufsteigers 1. FC Union Berlin, der drei Jahre jüngere Nico muss bei Gegner SC Freiburg aber zunächst auf der Bank Platz nehmen. Keven Schlotterbeck ist in dieser Saison von den Freiburgern in die Hauptstadt ausgeliehen und Stammkraft im Abwehrverbund.

Union-Trainer Urs Fischer wechselte im Vergleich zum 0:1 vor zwei Wochen in Wolfsburg zweimal.