Suchergebnis

Briefwahl in der Stadthalle - sechs solche Bezirke gibt es dieses Mal in Tettnang.

Bundestagswahl in Tettnang: Hier holt die CDU ihr bestes, hier ihr schlechtestes Ergebnis

In Tettnang haben 11 514 Wähler ihre Stimme abgegeben, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 79,3 Prozent. Und auch wenn die mit 50 Prozent hohe Zahl der Briefwähler die Auswertung mit Blick auf den Vergleich zu früheren Wahlen und auch zwischen den Wahllokalen erschwert, gibt es doch einige interessante Erkenntnisse.

Stadtweit hat die CDU mit 28,7 Prozent besser abgeschnitten als im Wahlkreis Bodensee (26,7 Prozent). Anteilig die meisten Stimmen gab es im Stadtgebiet im Wahllokal Mehrzweckhalle Obereisenbach mit 35,43 Prozent.

Abbildung

Sind Sie mit dem Wahlergebnis zufrieden? Stimmen Sie hier ab!

26,7 Prozent der Wählerinnen und Wähler im Wahlkreis Bodensee haben ihr Kreuz in der Spalte der Zweitstimmen vor der CDU gemacht. Das reicht zwar immer noch für Platz eins am Bodensee, sind aber 10,4 Prozentpunkte weniger als vor vier Jahren - und 22,0 Prozentpunkte weniger als 2013. 

Die Grünen am Bodensee haben ihren Zweitstimmenanteil leicht auf 17,3 Prozent erhöht (plus 2,9 Prozentpunkte). Die SPD ist wieder zweitstärkste Kraft: 19,7 Prozent der Zweitstimmen bedeuten ein Plus von 5,3 Prozentpunkten im Vergleich zu 2017.

 CDU und SPD liefern sich im Häfler Stadtgebiet ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Wo in Friedrichshafen überdurchschnittlich oft die AfD gewählt wurde

Deutliche Verluste für die CDU und ein starkes Ergebnis für die SPD brachte die Bundestagwahl am Sonntag im Stadtgebiet von Friedrichshafen. Am Ende hatte jedoch Volker Mayer-Lay (CDU) mit 27,29 Prozent der Erststimmen die Nase vorn vor Leon Hahn (SPD) mit 23,56 Prozent. Dass es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden war, zeigt auch ein Blick in die einzelnen Wahlbezirke.

Hahn neun Prozent vorne So lag SPD-Mann Hahn zum Beispiel im Bezirk 02 (Gemeindepsychatrisches Zentrum) mit 25,45 Prozent beinahe vier Prozent vor Volker ...

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel

Einstelliges Wahlergebnis für AfD-Spitzenkandidatin Weidel

Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hat bei der Bundestagswahl nach Auszählung aller Stimmen in ihrem Wahlkreis ein einstelliges Ergebnis erzielt. Die 42-Jährige holte am Sonntagabend im Wahlkreis Bodensee 8,96 Prozent. Als Erstplatzierte der AfD-Landesliste kann Weidel erneut in den Bundestag einziehen.

Das Direktmandat in dem Wahlkreis sicherte sich der CDU-Kandidat Volker Mayer-Lay mit 30,21 Prozent der Stimmen. Leon Hahn (SPD) erreichte 21,15 Prozent, Maria Heubuch (Grüne) 17,35 Prozent und Christian Steffen-Stiehl (FDP) ...

 Bedanken sich gegenseitig für einen fairen Wahlkampf: SPD-Kandidat Leon Hahn (links) und Volker Mayer-Lay.

Mit Videos: Das sagen die Kandidaten des Wahlkreises Bodensee zu den Ergebnissen

Die Kandidaten treffen sich im Landratsamt, lediglich Alice Weidel war in Berlin. Trotz Anfrage haben wir von der AfD keine Informationen oder Antworten bekommen. Mit den anderen Kandidaten konnten wir sprechen.

++ Alle Grafiken, Stimmen und Infos aus dem Wahlkreis Bodensee gibt es im Liveblog vom Wahlabend.

Volker Mayer-Lay (CDU) Der Sieger heißt Volker Mayer-Lay (CDU). Und der freute sich „riesig, dass die Wählerinnen und Wähler mich nach Berlin schicken.

Bundestagswahl 2021: Volker Mayer-Lay holt für die CDU das Direktmandat

In unserem Newsblog haben wir den gesamten Wahlabend aktuelle Informationen und Entwicklungen zur Bundestagswahl 2021 mit Blick auf den Wahlkreis Bodensee gesammelt.

+++ Die wichtigsten News zur Wahl aus bundespolitischer Perspektive erfahren Sie in unserem überregionalen Wahlblog +++

++ Alle Wahlbezirke ausgezählt - Erste Ergebnisse vom Bodensee Alle Grafiken für den Wahlkreis Bodensee gibt es hier zusammengefasst.

++ 00.

Ein wenig Luft zwischen CDU und SPD

In Immenstaad erreicht Volker Mayer-Lay (CDU) bei den Erststimmen 31,55 Prozent und liegt damit an der Spitze, gefolgt von Leon Hahn (SPD) mit 22,39 Prozent. Maria Heubuch (Grüne) erreicht mit 19 Prozent ein starkes Ergebnis, mit deutlichem Vorsprung zu FDP-Kandidat Christian Steffen-Stiehl mit 12,76 Prozent. Alice Weidel (AfD) fährt mit 6,79 Prozent ein schwaches Ergebnis ein. Bei den Zweitstimmen erreicht die geschwächte CDU 27,44 Prozent, mit nur fünf Prozent Vorsprung auf die SPD (22,44).

 Blumen für den Sieger: Landrat Lothar Wölfle gratuliert Volker Mayer-Lay.

CDU bleibt im Wahlkreis Bodensee unter 27 Prozent

Die CDU hat bei der Bundestagswahl mit ihrem neuen Kandidaten Volker Mayer-Lay zwar das Direktmandat für den Wahlkreis Bodensee verteidigt. Darüber hinaus gab’s für die Christdemokraten am Sonntagabend aber keinen Anlass, in Jubelstimmung zu verfallen. Ganz im Gegenteil: Beim Zweitstimmenanteil erreichte die CDU am Bodensee nicht einmal mehr 30 Prozent. Zur Wahl gingen am Bodensee 79,04 Prozent der Berechtigten.

22 Prozentpunkte weniger als vor acht Jahren 26,7 Prozent der Wählerinnen und Wähler im Wahlkreis Bodensee haben ihr ...

 In Markdorf liegt CDU-Kandidat Mayer-Lay vorne.

Mayer-Lay liegt in Markdorf an der Spitze

Herbe Verluste gibt es für die CDU in Markdorf, dennoch liegt Volker Mayer-Lay noch mit Abstand auf Platz eins: 27,98 Prozent der Erststimmen kann der 40-Jährige Überlinger auf sich verbuchen. 2017 hatten noch 39,4 Prozent der Markdorfer CDU-Kandidat Lothar Riebsamen gewählt. Bei den Zweitstimmen geht es von 36,7 auf 24,96 Prozent nach unten. SPD-Kandidat Leon Hahn landet mit 22,15 Prozent der Erststimmen auf Platz zwei, gefolgt von der Grünen Maria Heubuch (19,05 Prozent) und Christian Steffen-Stiehl von der FDP (14,01 Prozent).

Ab 18 Uhr wird in Friedrichshafen gezählt. Die 14 Briefwahlbezirke sind vorbereitet, pro Bezirk werden acht Personen erst die Er

CDU verliert in Friedrichshafen deutlich, aber Mayer-Lay liegt vorne

Volker Mayer-Lay hat sich im Stadtgebiet von Friedrichshafen gegen Leon Hahn durchgesetzt: Der CDU-Kandidat bekam 27,29 Prozent der Erststimmen, SPD-Mann Hahn 23,56 Prozent. Im Vergleich zu 2017 verliert die CDU in Friedrichshafen aber weiter dramatisch, die SPD legt dagegen deutlich zu. Gewinne verbuchen im Hafen FDP und Grüne, abwärts geht es für die AfD mit der Spitzenkandidatin Alice Weidel.

Lothar Riebsamen (CDU) hatte bei der Bundestagswahl 2017 37,6 Prozent der Erststimmen im Stadtgebiet bekommen.