Suchergebnis

 Mehr als 20000 Menschen besuchen in diesem Jahr die Allgäuer Genussmanufaktur.

In der Allgäuer Genussmanufaktur geht’s wieder bergauf

Die Allgäuer Genussmanufaktur ist noch nicht einmal ein halbes Jahr lang geöffnet, da muss sie wegen der Corona-Pandemie ihre Pforten wochenlang wieder schließen. Ein herber Schlag für die knapp 20 Kunsthandwerker.

Einige von ihnen haben sich gerade erst eine neue berufliche Existenz aufgebaut. Nach einer sehr schwierigen Phase – zwei junge Unternehmer mussten coronabedingt aufgeben – geht’s im ehemaligen Urlauer Brauereigebäude seit Juni allerdings wieder deutlich bergauf, wie Vorstandsmitglied Christian Skrodzki auf Anfrage der ...

 Initiator Christian Skrodzki erläutert den Wangener Besuchern die Urlauer Genussmanufaktur.

Dem Handwerker über die Schultern geschaut

Welche Zukunft hat ein brachliegendes, marodes Brauereigebäude in einem abseits gelegenen Winkel des Allgäus? Investoren sehen darin meist nur einen Fall für die Abrissbirne zur Schaffung von Wohnraum für Kapitalanleger.

Nicht so in Urlau. Hier gründete sich eine Initiative zur Bewahrung von Geschichte und Heimat. In beispielhafter Weise wurde das alte Backsteingebäude der Urlauer Brauerei 2019 wiederbelebt und der Nachwelt erhalten. Über 900 Genossen aus dem Leutkircher Raum und Umgebung brachten 1,3 Millionen Euro Bürgerkapital in ...

Museum im Bock bietet Herbstprogramm

Das Museum im Bock hat wieder geöffnet und lädt mit seiner Sonderausstellung „Leutkirch – Alles auf einer Karte“ zum Besuch ein. Die Ausstellung basiert auf historischen Flurkarten, die ab dem Jahr 1826 aufwendig hergestellt wurden. Diese wurden über die Jahre immer wieder ergänzt, radiert und den Veränderungen der Zeit entsprechend angepasst.

In der Ausstellung sind die originalen Karten aus dem 19. und 20. Jahrhundert ausgestellt und aktuellen Fotos und Karten gegenübergestellt, kommentiert und mit Exponaten ergänzt.

 Beim Leutkircher Verkaufsoffenen Sonntag mit Gallusmarkt herrscht ein reges Treiben.

Gallusmarkt in Leutkirch: Einkaufen, flanieren und endlich wieder genießen

Der Verkaufsoffene Sonntag mit Gallus- und Koffermarkt musste im vergangenen Jahr wegen Corona abgesagt werden. Grund genug für viele Besucher, nach einem Jahr Pause am Sonntag in die Leutkircher Innenstadt zu kommen, um hier einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Leutkircher Wirtschaftsbund.

Endlich wieder ein Stückchen zurück zur Normalität: Das haben sich wohl die zahlreichen Besucher gedacht, die am Sonntag bereits frühzeitig in die Leutkircher Innenstadt gekommen sind, um ungeniert ...

 Das Dachgeschoss des Bürgerbahnhofes kann für Feste oder Versammlungen und andere Events angemietet werden (Anfragen hierzu an

10 Jahre Leutkircher Bürgerbahnhofsgenossenschaft

Die 10. Mitgliederversammlung der Leutkircher Bürgerbahnhofsgenossenschaft findet am 07. Oktober 2021 um 19 Uhr im Bahnhof statt. Die letzte Versammlung war geprägt durch die für uns alle neue und sehr belastende Situation durch Corona. Leider lässt uns dieses Thema auch nach einem guten Jahr noch nicht wirklich los. Dennoch sind wir sehr froh, dass unser Hauptmieter im Erdgeschoss seine Pforten der Kulturbrauerei seit Pfingsten wieder geöffnet hat und auch wieder viele Gäste begrüßen kann – natürlich immer noch unter strengen ...

 Kunsthandwerkerin Stefanie Jacoby und Genossenschaftsvorstand Benedikt Dransfeld mit dem Aufruf, beim Engagementpreis für die G

Sommersaison in Urlau gut verlaufen

Die Allgäuer Genussmanufaktur in Leutkirch-Urlau darf sich dieser Tage gleich über zwei Nominierungen bei Wettbewerben freuen.

Beim bundesweiten Wettbewerb „Deutscher Engagementpreis“ sind es über 400 Mitbewerber, die sich mit der ehrenamtlichen organisierten Genossenschaft messen und beim regionalen Wettbewerb „Allgäuer Genussmacher“ sind es dagegen nur 36 Orte oder Unternehmen, die „Allgäuer Genussort 2021“ werden möchten. Bei beiden Wettbewerben gewinnt der Bewerber mit den meisten Stimmen aus der Bevölkerung.

 Christian Skrodzki (1.v.r.) führte die Gruppe um die neue CDU-Generalsekretärin Isabell Huber (2.v.r.) durch die Allgäuer Genus

Neue CDU-Generalsekretärin Huber besucht Leutkirch

Die neue Generalsekretärin der CDU Baden-Württemberg, Isabell Huber, MdL, hat kürzlich auf Einladung des CDU-Kreisverbandes Ravensburg und der CDU-Leutkirch die Allgäuer Genussmanufaktur in Urlau besucht, um sich ein Bild zu machen über das recht neue Bürger- und Heimatprojekt in Urlau sowie über die Situation der Handwerker vor Ort verbunden mit den hohen Materialpreise in der Branche.

Zur Sommerveranstaltung mit der Generalsekretärin waren neben zahlreichen Gästen und interessierten Bürgern auch der CDU-Kreisvorsitzende und ...

 Murat Parlak auf dem Leutkircher Gänsbühl.

200 Besucher beim Leutkircher Sommernachtstraum mit Murat Parlak

Die 200 Gäste auf dem Leutkircher Gänsbühl haben „ihren“ Murat Parlak am Donnerstagabend schon erwartet. Christian Skrodzki begrüßte einen guten alten Freund der Leutkircher Musikfreunde. Sommernachtstraum heißt es im Programm des Altstadt-Sommerfestivals. Und es ist ein traumhaft schöner Abend geworden.

Zarte Akkorde aus dem wertvollen Flügel von Musikhaus Förg entführen in die nun angesungenen „lucky days“. Und dann das berührend gesungene „Halleluja“ von Leonard Cohen.

 Der „Adler“ in Aichstetten geht bald in neue Hände über.

Aichstettener „Adler“ so gut wie verkauft

Der Verkauf des ehemaligen Gasthofs Adler in Aichstetten steht offenbar bevor.

„Es gibt einen Kaufinteressenten, und wir sind uns einig“, sagte Christian Skrodzki auf Anfrage. Der Leutkircher ist gemeinsam mit Alfons Keck und Manuel Klaus derzeit Eigentümer des Gebäudes.

Das mehr als 250 Jahre alte Bauwerk stand 2019 kurz vor dem Abriss. Die Genehmigung des Denkmalschutzbehörde lag vor. Geplant war, dass der private Eigentümer den Abriss vornehmen lässt und die Gemeinde Aichstetten dann das freie Grundstück kauft.

 So – oder zumindest so ähnlich – könnte es bald wieder auf der Leutkircher Wilhelmshöhe aussehen.

Wie es mit den Biergarten-Plänen auf der Leutkircher Wilhelmshöhe weitergeht

Werden die Corona-Vorschriften in den kommenden Wochen nicht verschärft, könnte es im September und Oktober an je einem Abend wieder einen Biergarten auf der Leutkircher Wilhelmshöhe geben. Pandemiebedingt hatten sich die „Freunde des Weinpavillons“ dazu entschlossen, erst 2022 mit einem regulären Betrieb zu starten. Voraussetzung dafür ist eine Zustimmung des Gemeinderats, erklärt Sprecher Christian Skrodzki im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“.