Suchergebnis

 Die Rennfahrer mussten beim Radkriterium Wangen mit widrigen Bedingungen zurechtkommen.

Ein dominanter Fahrer und ein schwerer Sturz in Wangen

Das Zittern und Bibbern beim 87. Wangener Radkriterium ging bis zur Siegerehrung – und darüber hinaus. Denn jene 18 Fahrer, die ins Ziel kamen, hatten sich mehr als zwei Stunden lang Nässe und Kälte ausgesetzt. Keine Überraschung war der Sieg von Jonas Schmeiser, der kontinuierlich punktete – und das Goldene Rad der Stadt Wangen nach 2018 zum zweiten Mal mit nach Hause nahm.

Es kracht an der gefährlichsten StelleWangens Oberbürgermeister Michael Lang gab den Fahrern vor dem Start einen Wunsch mit auf die 92 Kilometer: „Bitte passen ...

 Am Sonntag gibt es wieder das Radkriterium in Wangen zu sehen.

Zwei ehemalige Sieger treffen auf starke Lokalmatadoren

Wer wird dieses Mal das Goldene Rad der Stadt Wangen gewinnen? Das 87. Radkriterium der Rad-Union Wangen am Sonntag, 19. September, steht beim Hauptrennen ab 15 Uhr ganz unter dem Stern eines sehr ausgeglichenen Feldes, bei dem auch die lokale Elite Siegchancen hat. Bereichert wird es von zwei Fahrern, die das älteste Kriterium Deutschlands bereits gewonnen haben: Florenz Knauer und Jonas Schmeiser, Sieger 2013 und 2018.

„Taktik“ ist jenes Wort, das Christian Rieg, Vorsitzender der Rad-Union Wangen, im Zusammenhang mit dem 87.

Die Athleten des LAC haben den Heimvorteil genutzt.

21 Kreismeisterschaftstitel gehen nach Essingen

Zum Auftakt der Sparkassenmeeting Serie stimmte alles überein. Bei Kaiserwetter haben über 120 Teilnehmer vom lokalen Nachwuchs- bis zum Spitzensportler beste Voraussetzungen im Essinger Schönbrunnenstadion vorgefunden.

Die 800 Meter-Läufe (2009) waren eine reine Angelegenheit der Ostalbathleten. Kian Janouschek bestimmte von Beginn das Tempo und siegte vor Kalle Borst und Benjamin Hsu, alle vom LAC Essingen. Bei den Mädchen dieses Jahrganges ging der Titel an Elisabeth Gölz (SVG Fachsenfeld) vor Charlotte Wagner (LAC Essingen).

 Bilder wie dieses aus dem Vorjahr, wird es in diesem September nicht geben. Damals gab Radsportstar Emanuel Buchmann bereitwill

Wenn das Goldene Rad in Wangen verbleibt

Normalerweise gehört die Zeit Anfang September zu den stressigsten für Rad-Union-Vorsitzenden Christian Rieg und sein Team. Der Endspurt in Sachen Oberschwäbische Barockstraße und noch viele ausstehende Besprechungen und Arbeiten für das Wangener Radkriterium prägen üblicherweise diese Tage. 2020 ist alles anders. Beide Veranstaltungen, die als Haupteinnahmequelle des Vereins gelten, sind abgesagt. Ein Blick zurück – und nach vorne.

Man schreibt den 4.

Die jugendlichen Sportler vom SV Kirchdorf/ Iller zeigten Kunstradsport in Vollendung.

Barockstraße ab 2022 in der Spinnerei

Dass Corona-Virus und Terror-Gefahr auch jene betrifft, die es eigentlich nicht betrifft, war eine der Erkenntnisse bei der Mitgliederversammlung der Rad-Union am Samstag im Gemeindezentrum St. Ulrich. Zudem verkündete Vorsitzender Christian Rieg, dass die Zukunft der Oberschwäbischen Barockstraße auch nach Abriss der Städtischen Sporthalle gesichert scheint: „Wir haben mit der Halle in der Spinnerei eine Ausweichmöglichkeit.“

Die entsprechende E-Mail kam pünktlich und kurz vor der Versammlung.

Zuschauer schauen einem Boxkampf zu

Wangen soll eine nagelneue Sporthalle bekommen - doch viele Vereine sind in großer Sorge

Die geplante neue Sporthalle ist derzeit Wangens Gesprächsthema Nummer eins. Einerseits wegen des noch nicht geklärten Standorts, zuletzt aber vor allem wegen der Nutzung.

Der Kreis als Bauherr will dem (Schul-)Sport Vorrang geben und plant keine Mehrzwecknutzung. Deshalb sind diverse Wangener Vereine und Organisationen in Sorge – vor allem jene, die die künftig wahrscheinlich wegfallende Alte Sporthalle nutzen. Die „Schwäbische Zeitung“ hat sich unter deren Vertretern umgehört – und ein differenziertes Meinungsbild erhalten.

 Im „Biergarten“ treffen sich am Ende ihrer Radtouren alle Teilnehmer der Oberschwäbischen Barockstraße der Rad-Union Wangen.

Rad-Union Wangen freut sich auf große Ausfahrt

Auf den Tag genau 40 Jahre nach der ersten Oberschwäbischen Barockstraße lädt die Rad-Union (RU) Wangen am Sonntag, 1. September, zur 41. Oberschwäbischen Barockstraße. Das teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit. Die Radtouristikfahrt rund um Wangen gehört laut Pressetext zu den beliebtesten in Süddeutschland und bietet unterschiedliche Streckenlängen und wieder eine geführte Mountainbike-Tour. Die Anmeldefrist läuft noch bis Mittwoch, 21.

Fabian Danner war bei den baden-württembergischen Meisterschaften in starker Form.

Fabian Danner fährt aufs Podium

Rennradsportler Fabian Danner von der Rad-Union Wangen hat bei den baden-württembergischen Meisterschaften erneut seine derzeit hervorragende Form bewiesen, indem er sich souverän die Bronzemedaille sicherte. Auf dem sechs Kilometer langen Rundkurs, der 18 mal zu absolvieren war, musste er nur den beiden Profis Janik Steimle (Team Vorarlberg Santic) und Jan Hugger (Team Lotto-Kern Haus) den Vortritt lassen.

Der enge, bergige Kurs, Temperaturen um den Gefrierpunkt und gelegentliche Schneeschauer kamen dem ehemaligen Deutschen Meister ...

 Die U17 startet ins Rennen.

Malcom Otto fehlen Zentimeter zum Sieg

Zum 44. Mal hat die Wangener Rad-Union am Samstag zum Vier-Länder-Schüler-Cup geladen. Auf dem sechs Kilometer langen Kurs von Niederwangen über Humbrechts, Lachen und Ettensweiler, der je nach Altersklasse mehr oder weniger häufig umrundet werden musste, maßen sich gut 50 Jugendliche und 20 erwachsene „Jedermänner“ und Hobbyfahrer. Als Zweiter der U13-Klasse verpasste Wangens Malcom Otto nur knapp den Sieg.

Schlussspurt, die Entscheidung war knapp: Am Zielstrich trennten Julia Servay (RSC Biberach) und Malcom Otto nur wenige ...

 Die Ostalb-FDP hat ihre Kandidaten für die Kreistagswahl nominiert.

FDP präsentiert Liste für Kreistag

Die Freien Demokraten Ostalb (FDP) haben ihre Kandidaten für die Wahl des Kreistags am 26. Mai auf einer Mitgliederversammlung präsentiert. Der Aalener Fabian Wendt wurde zum neuen Referenten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Er folgt auf Rainer Braun.

Im Fokus des Wahlprogramms steht neben der Gestaltung eines positiven gesellschaftlichen Miteinanders die Stärkung und Weiterentwicklung des Standortes Ostalb. Neben einer auf wirtschaftliche Aspekte ausgerichtete Standortpolitik solle die Ostalb noch lebenswerter ...