Suchergebnis

 Der Nendinger Mannschaftsringer Leon Gerstenberger (rotes Trikot/AB Wurmlingen) besiegt auf seinem Weg zum Titel der 65-kg-Klas

Leon Gerstenberger ist neuer Landesmeister

Sportliche Erfolge sind meist nicht von langer Dauer. Diese bittere Erfahrung mussten einige Bezirksringer bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Junioren in Waldkirch machen. Während Leon Gerstenberger vom AB Wurmlingen nach Platz drei im Vorjahr sich diesmal den Titel bis 65 kg (Freistil) sicherte, scheiterten die Vorjahressieger Fabian Schetterer, Philipp Ganter (beide KSV Winzeln) und Roman Brüstle (AB Aichhalden) an starker Konkurrenz.

Leon Goretzka

Bayerns Zehner-Luxus - Goretzka erhöht den Druck auf James

Bei diesem Zehnkampf ist Niko Kovac vorerst der Hauptgewinner. Der überraschende Schachzug mit Leon Goretzka in der offensiven Mittelfeldzentrale offenbarte beim Sieg gegen Hoffenheim große Möglichkeiten des FC Bayern auf der Zehner-Position.

„Manchmal trifft man als Trainer gar nicht so schlechte Entscheidungen“, sagte der Coach des deutschen Fußball-Meisters und lächelte verschmitzt. „Wir haben mal was gefunden.“

Vier Wochen vor dem Champions-League-Knaller gegen den FC Liverpool ist plötzlich nicht mehr so klar, dass ...

Kann ordentlich austeilen: „Bamm Bamm“ Patrick Wiencek (li.).

Ein Plädoyer: Wieso Handball der bessere Fußball ist

Spektakuläre Flugeinlagen bei der kleinsten Berührung, ständiges Reklamieren beim Schiedsrichter, Taktik- und Zeitspiel oder einfach das vollkommen abgehobene Auftreten der Profis neben dem Platz: Solche Dinge sind beim Handball undenkbar. Die Heim-WM beweist dieser Tage eindeutig: Was das angeht, ist Handball der bessere Fußball. Ein paar Gründe:

 

Härte ist erwünscht: Ständig Hände und Arme im Gesicht, ausgeleierte und zerschlissene Trikots, permanenter Körperkontakt: Beim Handball geht es am Kreis mächtig zur ...

 Die SpVgg Trossingen belegte beim Aesculap-Cup den vierten Platz und war somit die beste Mannschaft aus dem Kreis Tuttlingen. A

Ralph Tolk: „Der Hallenfußball ist weiter reizvoll“

Der FC Albstadt hat bei der 23. Auflage des Tuttlinger Fußballturniers um den Aesculap-Cup für die sportlichen Glanzlichter gesorgt. Der württembergische Verbandsligist war spielerisch die stärkste Mannschaft und gewann verdient den Siegerpokal und eine Geldprämie von 3000 Euro.

Die Albstädter gewannen alle sieben Turnierspiele bei einem Torverhältnis von 27:8. Im Finale musste der südbadische Verbandsligist SC Pfullendorf die Überlegenheit des FCA anerkennen und unterlag 1:5.

 Nach sieben Siegen in Folge und Tabellenplatz zwei in der Handball-Landesliga der Frauen verlor die HSG Nendingen/Tuttlingen/Wu

Siegesserie der HSG NTW ist gerissen

Nach sieben Erfolgen in Serie sind die Handballerinnen der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen am Freitag als Verlierer aus der Halle gegangen. In der Landesliga unterlagen sie dem jetzigen Tabellendritten HSG Hossingen-Meßstetten 21:25 (12:11).

Landesliga FrauenHSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – HSG Hossingen-Meßstetten 21:25 (12:11). Wie erwartet gestaltete sich die Begegnung lange Zeit ausgeglichen. Beim 2:5 (11. Minute) setzten sich die Gäste kurzzeitig etwas ab, beim 8:5 (20.

 Der FC Albstadt (schwarz-weiß gestreifte Trikots) besiegte am Sonntagabend im Finale um den Aesculap-Cup des SC 04 Tuttlingen d

FC Albstadt schlägt SC Pfullendorf im Finale 5:1

Der FC Albstadt hat das 23. Fußballturnier des SC 04 Tuttlingen um den Aesculap-Cup gewonnen. Die Albstädter besiegten im Finale den SC Pfullendorf 5:1.

Die Albstädter hatten auch 2015 das Turnier in der Mühlauhalle gewonnen. Neben dem Pokal sicherten sich die Albstädter, die die spielerisch beste Mannschaft waren, ein Preisgeld von 3000 Euro. Der unterlegene Finalist SC Pfullendorf erhielt 1500 Euro.

Die SpVgg Trossingen als beste Mannschaft aus dem Kreis Tuttlingen belegte den vierten Platz.

FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg

Schalke siegt gegen Wolfsburg nach Torwart-Rochade

Der FC Schalke 04 hat die Sorge vor einem drohenden Abstiegskampf vorerst gebannt, kommt aber weiter nicht zur Ruhe.

Begleitet von Schlagzeilen über die unsichere Zukunft von Manager Christian Heidel und Diskussionen über die überraschende Torwart-Rochade von Ralf Fährmann zu Alexander Nübel gelang dem Revierclub mit dem 2:1 (1:1) über den VfL Wolfsburg der zweite Sieg in Serie. Vor 59.827 Zuschauern sorgte Doppel-Torschütze Daniel Caligiuri (8.

Spätes S04-Glück

Schalke siegt gegen Wolfsburg nach Torwart-Rochade

Der FC Schalke 04 hat die Sorge vor einem drohenden Abstiegskampf vorerst gebannt, kommt aber weiter nicht zur Ruhe.

Begleitet von Schlagzeilen über die unsichere Zukunft von Manager Christian Heidel und Diskussionen über die überraschende Torwart-Rochade von Ralf Fährmann zu Alexander Nübel gelang dem Revierclub mit dem 2:1 (1:1) über den VfL Wolfsburg der zweite Sieg in Serie. Vor 59.827 Zuschauern sorgte Doppel-Torschütze Daniel Caligiuri (8.

Auch auf dem Schadenhof soll zwischen den Gebäuden BW-Bank und Lerntreff nun ein Fontänenfeld gebaut werden. Das hat der Bauauss

Auch am Schadenhof soll es bald sprudeln

Jetzt also ein Fontänenfeld: Der Bauausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich beschlossen, dass zentral auf dem Schadenhof nächstes Jahr ein Wasserspiel mit Fontänen analog zu dem auf dem Alten Postplatz gebaut werden soll. Die Kosten dafür schätzt die Stadt auf rund 170000 Euro. Nicht alle Stadträte waren jedoch begeistert über die erneute Bautätigkeit auf dem erst frisch gestalteten Platz.

Nachdem das damals neben dem Baderhaus errichtete Wasserspiel auf wenig Gefallen bei Bürgern und Stadträten gestoßen war, wurde ...

Unter den ersten 20 Kandidaten der SPD-Liste für die Wahl zum Gemeinderat am 26. Mai befinden sich viele neue Gesichter.

Kandidaten der SPD für die Kommunalwahl stehen fest

Die SPD hat darum gestritten, diskutiert und schließlich die Listen für die Kommunalwahl am 26. Mai zusammengestellt. Seit Freitag haben die Sozialdemokraten eine Kandidatenliste für den Gemeinderat, auf der auf den ersten zehn Plätzen fünf Frauen stehen. Neue Namen und Gesichter hat der Ortsverein benannt.

Und die Debatte darum war nicht zimperlich. Für den Vorsitzenden des Ortsvereins, Werner Nuber, ist die Liste bestückt mit Kandidaten, „die etwas zu sagen haben und in der Gesellschaft verankert sind“.