Suchergebnis

 Kirchenmusiker Christian Schmid an der barocken Orgel der Kirche St. Georg und Jakobus.

„Die Orgel spielt jetzt so, wie ich es will“

Die vor 21 Jahren von Kirchenmusiker Michael Klein begonnene Konzertreihe „Orgelherbst“ ging dieses Jahr bereits in die 20. Runde. 2020 fiel der Orgelherbst der Corona-Pandemie zum Opfer.

Deshalb feiert der Förderverein Kirchenmusik erst 2021 seinen Jubiläums-Orgelherbst, erstmalig auch mit der im vergangenen Jahr grundlegend renovierten barocken Orgel in St. Georg. Der junge Isnyer Kirchenmusiker Christian Schmid versprach einen musikalischen Genuss zu Gehör zu bringen – und erstmalig auch etwas zum Zusehen.

 Mehr als 150 Menschen folgen dem Aufruf eines breiten, überparteilichen Bündnisses für Vielfalt und Toleranz.

AfD trifft auf mehr als 150 Gegendemonstranten

Mehr als 150 Menschen, vom Punk bis zur Oma, sind am Sonntagnachmittag dem Aufruf eines breiten, überparteilichen Bündnisses gefolgt, um vor dem Graf-Zeppelin-Haus ein friedliches, aber deutliches Zeichen für Offenheit und Toleranz zu setzen - während drinnen im GZH die Spitzenkandidaten der AfD, Alice Weidel und Tino Chrupalla, um Wählerstimmen warben.

Vom Punk bis zur Großmutter: Die AfD-Gegner beweisen Vielfalt „Liberté, Égalité, FCKAfD“ steht auf dem T-Shirt, das sich Kevin über die Schulter geworfen hat.

Reinstetten (rechts Isaak Athanasiadis) siegte im Topspiel bei Schwendi (hier Serkan Tokmak).

Ringschnait beendet schwarze Derbyserie

An sechsten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß hat es an der Tabellenspitze nichts Neues gegeben. Tabellenführer Steinhausen kam in Mittelbiberach zu einem 3:0-Sieg, Reinstetten siegte im Topspiel in Schwendi 2:0. Ringschnait belegt nach einem 1:0-Derbysieg in Eberhardzell Platz drei punktgleich mit Warthausen/Birkenhard, Gutenzell und Olympia Laupheim II, das im Stadtderby in Sulmetingen zu einem 3:3 kam.

SF Schwendi – SV Reinstetten 0:2 (0:1).

Die Spielvereinigung Lindau um Antonio Paturzo (Nummer 21) bleibt weiter oben dran.

Spielvereinigung Lindau weiter ohne Punktverlust

In der Fußball-Kreisliga A2 sind zwei Mannschaften richtig gut aus den Startlöchern gekommen. Zum einen ist das der Spitzenreiter TSV Tettnang, der am vergangenen Wochenende gegen Schlachters mit 2:0 gewann. Und zum anderen ist das die Spielvereinigung Lindau – mit einer makellosen Bilanz sind die Lindauer dem TSV Tettnang dicht auf den Fersen.

Im Spiel gegen den SV Oberteuringen machten die Lindauer Fußballer die Tore zur richtigen Zeit.

In der Manier eines Torjägers erzielt der Wehinger Martin Geisel (Mitte) im Bärastadion die 1:0 Führung für den TVW. Weitere Bil

Wehingen ärgert Favorit Schwenningen und bleibt weiter ungeschlagen

Wehingen - Den TV Wehingen hat es erneut nicht erwischt: Das bisher ungeschlagene Überraschungsteam vom Heuberg kassierte in der Fußball-Kreisliga A2 gegen den Meisterschaftsfavoriten BSV 07 Schwenningen keine Niederlage und baute seine Erfolgsserie auf vier Spiele aus. Dem übermächtigen scheinenden Gast knöpfte man beim 2:2 (1:1) verdient einen Punkt ab.

Die Schwenninger hatten personell gegenüber den letzten Partien einige Umstellungen.

 Hier bewährt sich Erich Biedenkapp im Luftzweikampf gegen den TSV Berg, wenige Tage später trifft er zum entscheidenden Tor für

Biedenkapp trifft zum knappen Sieg

Der FC Wangen hat in der Fußball-Verbandsliga seine gute Bilanz gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen weiter ausgebaut. Durch den 1:0-Erfolg am Samstag feierten die Allgäuer den dritten Sieg im siebten Spiel. Zweimal spielte die Mannschaft von Trainer Uwe Wegmann Unentschieden, zweimal verlor sie. Das Tor des Tages erzielte Erik Biedenkapp nach 81 Minuten.

Nach dem Schlusspfiff des Unparteiischen Christian Specker auf dem Rasenplatz in Leinfelden-Echterdingen sprach Wangens Trainer Uwe Wegmann etwas flapsig von einem dreckigen Sieg, ...

 OB Thilo Rentschler hat zahlreiche verdiente Feuerwehrleute geehrt.

Kulturbahnhof: OB dankt Helfern

Rund 140 aktive Feuerwehrleute sowie städtische Mitarbeiter und sonstige Mitwirkende, die an der Planung und am Bau des Kulturbahnhofs beteiligt gewesen sind, haben sich am Donnerstag auf Einladung der Stadt Aalen zu einem großen Danke-Fest im Kulturbahnhof getroffen „Sie haben es verdient heute im Mittelpunkt zu stehen“, sagte Oberbürgermeister Thilo Rentschler in seiner Ansprache.

Er erinnerte an den Großbrand auf dem Stadtoval im Frühjahr 2014.

 67 Sportlerinnen und Sportler Im Kreis haben zehnmal oder häufiger die Prüfung zum Sportabzeichen abgelegt. 40 von ihnen erschi

67 Sportler legen Sportabzeichen-Prüfung ab – drei von ihnen zum 45. Mal

67 Sportler haben im Landkreis Tuttlingen eine Ehrung dafür erhalten, dass sie bereits mehrfach die Prüfung zum deutschen Sportabzeichen abgelegt haben. Drei Sportler gelang dies sogar bereits zum 45. Mal. Der Sportkreis Tuttlingen hat die Mehrfachsbolventen in einem feierlichen Rahmen nun geehrt.

Beim Sportabzeichen-Ehrungsabend am vergangenen Dienstag auf dem Sportplatz des Turnerbundes (TB) Weilheim, der bei dieser Feierstunde als Gastgeber fungierte, standen die Ehrungen der vergangenen beiden Jahre 2019 und 2020 auf dem ...

 Bei zwölf Blutspendeterminen sind im vergangenen Jahr in Ellwangen 2123 Blutkonserven zusammengekommen.

Richard Baumann spendet 100-mal Blut

Sagenhafte 100-mal hat Richard Baumann bereits Blut gespendet. Ihn und zahlreiche weitere Mehrfachspender haben die Stadt Ellwangen und die DRK-Ortsvereine Ellwangen und Röhlingen jetzt per Post geehrt.

Auch das perfekteste medizinische Versorgungssystem ist bei schweren Verletzungen und lebensbedrohlichen Krankheiten ohne Blut nicht funktionsfähig. Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden, retten das Leben von anderen Menschen, so die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.

 Erst Trainer des FC Schelklingen/Alb und nun der SGM Schmiechtal/Alb I: Bernd Hirschle.

Eine neue Spielgemeinschaft, ein neuer Trainer, viele Wechsel

Von TSV Allmendingen bis SGM Schmiechtal/Alb I: Die Zu- und Abgänge bei den 16 Mannschaften der Fußball-Kreisliga A1 Donau, ihre Ziele und Testspiele.

TSV Allmendingen

Zugänge: Leon Klocker, Mario Carriero (beide TSG Ehingen), Nick Haberbosch, Lino Herzog, Tobias Ihle, Paul Fideler, Kevin Treß (alle eigene Jugend). Abgänge: Joshua Edeh (SV Herbertshofen). Trainer: Harald Brobeil (wie bisher). Ziel: gesicherter Mittelfeldplatz.