Suchergebnis

Karlsruher SC

Dritter Sieg in Serie: KSC schlägt Holstein Kiel

Die Profis des Karlsruher SC fielen sich wahlweise erleichtert in die Arme oder einfach nur erschöpft zu Boden. Dank eines großen Kraftakts haben die Badener in der 2. Fußball-Bundesliga ihren dritten Sieg in Serie gefeiert und Gegner Holstein Kiel unsanft aus dessen DFB-Pokal-Rausch gegen den FC Bayern München gerissen. Vier Tage nach dem Sensations-Erfolg der Kieler im Elfmeterschießen gegen den Triple-Sieger kam der KSC am Sonntag in einem unterhaltsamen Auswärtsspiel zu einem 3:2 (2:0).

Christian Eichner gestikuliert

Eichner will in Kiel nicht auf müden Pokalschreck hoffen

Trainer Christian Eichner vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC hat davor gewarnt, nach der Pokal-Überraschung einen müden oder selbstzufriedenen Gegner Holstein Kiel zu erwarten. „Wir brauchen eine ähnliche Leistung wie gegen Greuther Fürth, um nicht nur dreckige Wäsche aus Kiel mitzubringen“, sagte der 38-Jährige vor der Auswärtspartie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky). Denn der Aufstiegsanwärter, der im Pokal im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern gewonnen hatte, sei gespickt mit einer enormen Spielintelligenz.

Oliver Kreuzer

Sportchef Kreuzer verlängert beim Karlsruher SC bis 2023

Sportchef Oliver Kreuzer bleibt wie erwartet über den Sommer hinaus beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC. Der frühere Bayern-Profi verlängerte seinen ursprünglich am 30. Juni dieses Jahres auslaufenden Vertrag bis zum Sommer 2023. Das gaben die Badener am Freitag vor dem Anpfiff ihres Heimspiels gegen die SpVgg Greuther Fürth bekannt.

Das Ergebnis der Vertragsgespräche sei, „dass die Konstellation von Oliver Kreuzer mit unserem Cheftrainer Christian Eichner ausgezeichnete Voraussetzungen für den zukünftigen sportlichen Erfolg ...

KSC-Sportchef

Sportchef Kreuzer verlängert beim Karlsruher SC bis 2023

Sportchef Oliver Kreuzer bleibt über den Sommer hinaus beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC. Der frühere Bayern-Profi verlängerte seinen ursprünglich am 30. Juni dieses Jahres auslaufenden Vertrag bis zum Sommer 2023.

Das gaben die Badener vor dem Anpfiff ihres Heimspiels gegen die SpVgg Greuther Fürth bekannt. Das Ergebnis der Vertragsgespräche sei, „dass die Konstellation von Oliver Kreuzer mit unserem Cheftrainer Christian Eichner ausgezeichnete Voraussetzungen für den zukünftigen sportlichen Erfolg des KSC bietet“, sagte ...

Karlsruhes Trainer Christian Eichner steht im Stadion

Trotz Corona: Coach Eichner verteidigt Gueyes Heimaturlaub

Trainer Christian Eichner vom Karlsruher SC hat die Entscheidung verteidigt, Stürmer Babacar Gueye während der kurzen Weihnachtspause in sein Heimatland Senegal reisen zu lassen. Der 26-Jährige wurde kürzlich positiv auf Corona getestet und wird dem Fußball-Zweitligisten gegen den Tabellendritten SpVgg Greuther Fürth am Freitag (18.30 Uhr/Sky) zum zweiten Mal in Folge fehlen.

„Wenn ich natürlich wüsste, dass er sich mit Corona infiziert, würde ich die Entscheidung so nicht mehr treffen“, sagte Eichner am Donnerstag.

Der Karlsruher Jerome Gondorf (l) jubelt mit Marvin Wanitzek

Kurioser Hattrick: KSC-Profi Wanitzek „extrem torgefährlich“

Sechs Treffer auswärts erzielt, davon zwei ins falsche Tor befördert: Ein Spiel wie das 4:2 (3:1) des Karlsruher SC bei den Würzburger Kickers hat auch Marvin Wanitzek in seiner Karriere bisher noch nicht erlebt. Vor allem, weil dem 27 Jahre alten Mittelfeldmotor des KSC in der ersten Spielhälfte ein Hattrick der besonderen Art gelungen war. „Es war mein erster Doppelpack. Es war aber auch mein erstes Eigentor“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur über seinen kuriosen Dreierpack.

Der Karlsruher Jerome Gondorf (l) jubelt mit Marvin Wanitzek

Wanitzek-Hattrick: KSC stoppt Negativlauf in Würzburg

Der Karlsruher SC hat seine Negativserie in der 2. Fußball-Bundesliga auch dank eines kuriosen Hattricks von Marvin Wanitzek gestoppt. Die Badener setzten sich am Samstag mit 4:2 (3:1) beim Tabellenletzten Würzburger Kickers durch und holten damit den ersten Sieg nach zuvor drei Niederlagen.

Benjamin Goller (12. Minute) hatte den KSC früh in Führung gebracht, dann drehte Wanitzek auf. Der herausragende Mittelfeldspieler erhöhte zunächst auf 2:0 (28.

Fußball

Zweitligist Karlsruher SC tritt beim Tabellenletzten an

Der Karlsruher SC startet am Samstag (13.00 Uhr/Sky) bei den Würzburger Kickers ins neue Fußball-Jahr. Nach einer kurzen Pause will die Mannschaft von Trainer Christian Eichner beim Tabellenletzten der 2. Liga in die Erfolgsspur zurückkehren. Angesichts von zuletzt drei Niederlagen in Serie benötigt der KSC einen Sieg, um den Abstand auf die Abstiegsplätze wieder zu vergrößern. Die Vorzeichen dafür stehen gut: Von den bisherigen acht Pflichtspielen gegen Würzburg haben die Nordbadener keines verloren.

Bernhard Trares

Würzburg muss Aufholjagd starten: „Januar ist total wichtig“

Die neuformierten Würzburger Kickers wollen im ersten Spiel des neuen Jahres gleich die notwendige Aufholjagd in der 2. Fußball-Bundesliga starten. Trainer Bernhard Trares erklärte den Januar zum Monat des Tabellenletzten. Schließlich geht es für den abgeschlagenen Tabellenletzten gleich mit einer Englischen Woche los.

An diesem Samstag (13.00 Uhr) gastiert der Karlsruher SC bei den Kickers. Vier Tage später folgt das Nachholspiel gegen den Vorletzten FC St.

Christian Eichner

Karlsruher SC wünscht sich mehr Konstanz für das neue Jahr

Nach drei Niederlagen in Folge will der Karlsruher SC beim Tabellenletzten Würzburger Kickers dem Negativtrend ein Ende setzen. Geht es nach Trainer Christian Eichner, soll die Rückserie ab Samstag (13.00 Uhr/Sky) von weniger Hoch- und Tiefphasen geprägt sein. „Wir müssen es schaffen, das geradliniger zu halten. Dann werden auch die Ergebnisse kommen“, sagte der KSC-Coach am Donnerstag.

Die bisher unterschiedlichen Phasen seiner Elf seien ihm „zuviel Welle an den Ergebnissen“ gewesen.