Suchergebnis

Helmut Fickenscher

Virologe: Schule ohne Abstandsregeln jetzt vertretbar

Die Wiedereinführung von Schulunterricht ohne Abstandsregeln in der Corona-Krise ist nach Auffassung des Kieler Infektionsmediziners Helmut Fickenscher gerade vor den Sommerferien ein guter Zeitpunkt.

„Die bisher erfolgreiche Eindämmung des Virus macht dies vertretbar und man kann in den wenigen Wochen bis zu den Ferien Erfahrungen sammeln, bei Gefahrensituationen gegensteuern und hat die langen Ferien als zeitlichen Sicherheitspuffer“ sagte Fickenscher der Deutschen Presse-Agentur.

Einzelhandel: Umsätze «meilenweit entfernt» vom Normalzustand

„Dispersionsfaktor k“ und warum singende Menschen gefährdet sind

Das Wort Dispersion bedeutet: „verteilen, ausbreiten, zerstreuen“. Der Dispersionsfaktor bedeutet also Ausbreitungsfaktor und beschreibt, wie sich eine Krankheit ausbreitet: wie häufig sie auftritt und wie häufig es Ansammlungen (Cluster) gibt. Der Dispersionsfaktor wird mit dem Buchstaben -k- symbolisiert und wird auch als Streuparameter bezeichnet.

Ein Dispersionsfaktor mit dem Wert k = 0,1 bedeutet, dass von zehn Patienten:

neun nur jeweils eine Person infizierten und der Zehnte dafür zehn weitere Menschen.

Test auf das Coronavirus

Robert Koch-Institut meldet 560 Corona-Neuinfektionen

Das Coronavirus breitet sich nach Ansicht des Virologen Christian Drosten nicht wie anfangs angenommen gleichförmig aus. „Wir haben wenige Leute, die viele andere Menschen infizieren“, sagte er in einem Interview mit dem „Spiegel“: „Ein solches Infektionsgeschehen kann man besser kontrollieren.“

Das Robert Koch-Institut (RKI) verzeichnet seit vielen Tagen einen Rückgang der Neuinfektionen. Binnen eines Tages meldeten die Gesundheitsämter in Deutschland zuletzt 560 Corona-Infektionen.

Markus Söder (CSU)

Söder wird für Kampf gegen Corona bedroht

Für seinen politischen Kurs im Kampf gegen das Corona-Virus wurde CSU-Chef Markus Söder bereits persönlich bedroht und angefeindet. „Hass und Hetze nehmen zu“, schrieb der bayerische Ministerpräsident am Freitag beim Kurznachrichtendienst Twitter und postete dazu das Foto eines an ihn adressierten Briefumschlags samt Inhalt. Neben einem kleinen Reagenzglas liegt ein Zettel auf dem „2019-nCoV“ „positiv“ steht und auf einem zweiten Zettel der Satz „trink das - dann wirst du immun“.

Christian Drosten 2020-03-09, Berlin, Deutschland Bundespressekonferenz. Der Bundesgesundheitsminister, der Präsident d

Streit um Virologe Drosten eskaliert: Worum es dabei tatsächlich geht

Die Debatte über umstrittene Forschungsergebnisse des Virologen Christian Drosten nimmt immer schärfere Züge an. "Bild" und Kekulé gegen Drosten, Drosten gegen Kekulé und "Bild". Es geht um eine fragwürdige Studie, um fragwürdigen Journalismus - und um die Frage nach der Brisanz von Schulöffnungen. Ein Überblick.

Um welche Studie geht es? Christian Drosten, Chefvirologe der Berliner Charité, war mit seinem Team in einer kurzfristigen Studie aus dem April zu dem Schluss gekommen, dass Kinder bei der Verbreitung des Coronavirus eine ...

Protest

Jens Spahn warnt vor neuer Spaltung der Gesellschaft

Gesundheitsminister Jens Spahn hat davor gewarnt, dass die Corona-Krise zu einer ähnlichen Polarisierung wie die Debatte über die Flüchtlingspolitik führen könnte: „Wir haben ein Wir-Gefühl erlebt. Jetzt müssen wir aufpassen“.

Dass Debatten über Gesundheit oder Freiheitsrechte stattfänden, finde er richtig und wichtig, sagte der CDU-Politiker der „Augsburger Allgemeinen“. Aber: „Wir alle haben die Verantwortung, dass es nicht wieder so polarisierend wird wie teilweise in der Diskussion über die Migration.

 Mathias Puddig

Zoff um Drostens Studie: Nichts verstanden

Seit Monaten schon gibt es einen Wettlauf unter Wissenschaftlern. In fast jedem Land der Welt suchen Forscher nach Erkenntnissen über das neuartige Coronavirus und die Krankheit Covid-19. Und auch wenn am Ende die Menschen in allen Ländern von den Ergebnissen profitieren sollen, zeichnet sich schon ab: Deutschland steht in diesem Wettlauf enorm gut da. Zwar kommen nicht die meisten Studien von deutschen Forschern, dafür aber die mit der höchsten Qualität.

Christian Drosten

Die Forscher und das breite Publikum

Die Stimmung zwischen Christian Drosten und der „Bild“ könnte schlechter nicht sein. Am Montag stellten Reporter der Boulevardzeitung dem Virologen Fragen zu einer seiner Studien. Thema: die Viruskonzentration bei verschiedenen Altersgruppen. Kein leichter Stoff also, zumal die Datenlage relativ dünn ist. Trotzdem setzte die „Bild“ Drosten eine knappe Frist. Eine Stunde hatte er Zeit zu antworten – was er nicht tat. Stattdessen veröffentlichte er die Anfrage bei Twitter, zunächst samt Mailadresse und Handynummer des Journalisten.

Kindergarten

Die Rolle der Kinder bei der Übertragung des Virus

Wie bedeutsam sind Kinder als Überträger des Coronavirus? Und wie schnell stecken sie sich an?

Die Antworten auf diese Fragen sind wichtig - besonders für die Entscheidung, wie schnell Kitas und Schulen wieder in den Normalbetrieb gehen können. Allein: Die Datenlage dazu ist weiterhin relativ dünn.

BEHAUPTUNG: Kinder sind keine wesentlichen Treiber der Corona-Verbreitung.

BEWERTUNG: Das lässt sich mit den derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht abschließend beurteilen.

Altenheim

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 1.430 (ca. 34.430 Gesamt - ca. 31.300 Genesene - ca. 1.700 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: ca. 1.700 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 9.110 (ca. 178.570 Gesamt - ca. 161.200 Genesene - ca. 8.260 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: ca.