Suchergebnis

 Das Kölner „Schuppanzigh Quartett“ spielt im Hofgarten.

Konzert begeistert Zuhörer

Es ist ein Klang, auf den man sich einhören muss: Streichquartette der Klassik, gespielt in historischer Aufführungspraxis. Und doch: Die Kommunikation mit dem Publikum gelingt so fast besser, die Musiker spielen mit einer überstarken Artikulation und versprühen einen Mitteilungsdrang, wie man ihn sonst bei Streichquartettabenden eher selten verspürt.

Das Kölner „Schuppanzigh Quartett“ besteht aus namhaften Musikern der Alte-Musik-Szene, die auch weltweit mit bekannten Ensembles Karriere gemacht haben: Anton Steck und Katja ...

Eine Augenweide sind die drei „Mäderl“ im Dreimäderlhaus, in der Mitte Verena te Best als Hannerl.

Müder Auftritt der Operettenbühne Wien im Weingartener Kultur- und Kongresszentrum

Mit Vorfreude hat man am Montagabend im Kultur- und Kongresszentrum die Aufführung der Operettenbühne Wien erwartet, hatte man doch noch den unbeschwerten Abend mit Kálmáns Operette „Gräfin Mariza“ mit derselben Bühne in Erinnerung – und auch die vorangehende Einführung machte Appetit auf das Singspiel „Das Dreimäderlhaus“ nach ausgewählter Musik von Franz Schubert.

Wien, Schubert-Musik und eine Liebesgeschichte – was konnte da noch schiefgehen?

Rückrundenstart

Formcheck: Das ist los bei den 18 Bundesliga-Clubs

Die Bayern blasen zur Aufholjagd, das 2:5 gegen Nürnberg war ein Warnschuss. Herbstmeister Leipzig will die Spitzenposition verteidigen, doch auch die Sachsen haben personelle Probleme.

Wie sind die 18 Mannschaften vor dem Rückrundenstart am Freitag drauf? Die dpa hat einen Formcheck gemacht:

RB Leipzig: Der Herbstmeister testete nur einmal, gewann unter Ausschluss der Öffentlichkeit 2:0 gegen Osnabrück. Der Abgang von Co-Kapitän Diego Demme kam überraschend, ist aber verkraftbar.

Türkei - Deutschland

Verband „super stolz“ auf Volleyball-Teams

Trotz der verpassten Olympia-Tickets für die Frauen und Männer hat der Deutsche Volleyball-Verband ein positives Fazit der Qualifikationsturniere gezogen.

„Insgesamt sind wir super stolz, weil beide Teams ein sehr, sehr gutes Turnier gespielt haben, beide vielleicht auch das bessere Turnier gespielt haben als ihre Finalgegner“, sagte Sportdirektor Christian Dünnes nach dem Aus der Frauen in Apeldoorn. „Wir haben uns da selber übertroffen und einige Teams geschlagen, die in der Weltrangliste deutlich vor uns sind.

 Florian Winker siegte beim Rennen in Neukirch.

Christian Winker siegt in Neukirch

Mit dem hauchdünnen Vorsprung von 1,1 Sekunden hat Skilangläufer Florian Winker aus Spaichingen beim 7,5 Kilometer langen Traditionsrennen „Rund um Neukirch“ gesiegt.

Als schärfster Konkurrent stellte sich im Verlauf des Rennens der 20 Sekunden hinter ihm gestartete Manuel Becker aus Vöhrenbach heraus, der durch seine Betreuer auch genau über seine Zeiten informiert war. Im Ziel hatte Florian Winker dann das Glück auf seiner Seite, seine Siegerzeit betrug 17:23,6 Minuten auf 7,5 Kilometer.

 Die Dax-Kurve ist im Handelssaal der Börse auf der großen Anzeigetafel zu sehen.

Anleger müssen sich nach Dax-Sause auf Achterbahnfahrt einstellen

Nach dem starken Lauf an Europas Aktienmärkten 2019 ist die Luft für den Dax dünner geworden. Eine Talfahrt wie 2018, als der Dax angesichts eskalierender Spannungen zwischen den USA und China in die Knie ging, halten Experten aber für unwahrscheinlich - trotz zahlreicher Konjunkturrisiken etwa mit dem US-chinesischen Handelskrieg und dem Brexit. Die Mehrheit sieht sogar abnehmende Rezessionsrisiken. Zudem dürften die Notenbanken im Zweifelsfall mit Billiggeld parat stehen, um der Wirtschaft zu helfen.

 Sachsen, Dresden: Ein Flugzeug fliegt an der Sonne vorbei.

Weniger Kampfpreise für Flugtickets: Atempause für Branche und Klima

Weiter für zehn Euro nach Mallorca? Die Debatte um spottbillige Flugtickets und den Wunsch nach mehr Klimaschutz dürften Europas Fluggesellschaften auch im neuen Jahr begleiten. Dabei geht es bei den Billigflügen nicht nur um den wachsenden CO2-Ausstoß – sondern auch darum, wie viele Airlines in der Preisschlacht noch die Flügel streichen müssen. Ironischerweise könnte ausgerechnet das anhaltende Flugverbot für die Boeing 737 Max der Branche und der Umwelt eine Atempause verschaffen.

Zeit für Kampfpreis-Tickets vorerst vorbei

Weniger Kampfpreise für Flugtickets

Weiter für zehn Euro nach Mallorca? Die Debatte um spottbillige Flugtickets und den Wunsch nach mehr Klimaschutz dürften Europas Fluggesellschaften auch im neuen Jahr begleiten.

Dabei geht es bei den Billigflügen nicht nur um den wachsenden CO2-Ausstoß - sondern auch darum, wie viele Airlines in der Preisschlacht noch die Flügel streichen müssen. Ironischerweise könnte ausgerechnet das anhaltende Flugverbot für die Boeing 737 Max der Branche und der Umwelt eine Atempause verschaffen.

Dax-Bulle

Kommt nach der Dax-Sause eine Achterbahnfahrt?

Nach dem starken Lauf an Europas Aktienmärkten 2019 ist die Luft für den Dax dünner geworden.

Eine Talfahrt wie 2018, als der Dax angesichts eskalierender Spannungen zwischen den USA und China in die Knie ging, halten Experten aber für unwahrscheinlich - trotz zahlreicher Konjunkturrisiken etwa mit dem US-chinesischen Handelskrieg und dem Brexit.

Die Mehrheit sieht sogar abnehmende Rezessionsrisiken. Zudem dürften die Notenbanken im Zweifelsfall mit Billiggeld parat stehen, um der Wirtschaft zu helfen.

 Hans Walter ist der Inhaber der Firma Walter & Prediger, die auch Schneekugeln mit winterlichen Motiven herstellt.

Schneekugeln aus Kaufbeuren: Kleiner Kosmos zwischen Kitsch und Kult

Es hat was von Gott spielen: Hans Walter schafft ständig neue Welten. „Es ist schon irre, was man mit etwas Farbe, winzigen Bildchen und deren Positionierung erzeugen kann. Einen ganzen kleinen Kosmos“, sagt Walter.

Dann greift er sich einen solchen Kosmos – eine winterprächtige Berglandschaft – und schüttelt ihn kräftig. Und plötzlich ist er da: dieser Moment von Gebanntheit und Traumseligkeit. Walter erklärt: „Pfui Schnee – das sagt doch keiner.