Suchergebnis

Impfung-Symbolfoto

Experten: Keine allgemeine Impfpflicht, mehr Aufklärung

Eine Impfung gegen Masern ist nach Ansicht von Experten sinnvoll und wichtig, eine allgemeine Impfpflicht wird dagegen kritisch gesehen. Das ist das Fazit einer Anhörung am Dienstag im Gesundheitsausschuss des bayerischen Landtags.

Vor allem durch Aufklärung und gezielte Impfberatung könne viel erreicht werden, hieß es übereinstimmend. „Es ist mehr Impfberatung nötig, und die sollten wir auch ausreizen“, forderte Christian Bogdan, der Direktor des Mikrobiologischen Instituts vom Universitätsklinikum Erlangen.

 Maximilian Boewer-Stelter gewann im Oberliga-Duell in Oeffingen sein Einzel und im Doppel an der Seite von Christopher Waite.

TC Ehingen: Erster Sieg für Oberliga-Herren

Die Oberliga-Herren des Tennisclubs Ehingen haben im dritten Spiel ihren ersten Sieg erzielt. In Oeffingen setzten sich die Ehinger klar durch. Für die Damen I des TC gab es im zweiten Spiel der Saison die zweite knappe Niederlage.

Herren Oberliga: TV Oeffingen – TC Ehingen 1:8. Von den sechs Einzeln entschieden die Gäste fünf für sich. Nur kurz auf dem Platz stand Daniel Rola, dessen Gegner Bogdan Ivascu das Spitzeneinzel bereits beim Stand von 0:1 im ersten Satz verletzungsbedingt aufgab.

 Die Mitglieder des Vorstands des Musikvereins Erolzheim blicken auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück.

Reinhard Funk bleibt an der Spitze des Musikvereins

Bei der Generalversammlung des Musikvereins Erolzheim sind einige Vorstandsmitglieder wiedergewählt worden. Demnach steht Reinhard Funk dem Verein auch künftig als Vorsitzender vor. Ebenfalls an diesem Abend erhielten langjährige Mitglieder eine Ehrung für ihre Treue.

Für 20-jährige aktive Tätigkeit wurden Michaela Seidel, Kornelia Guter, Theresa Harder und Alexandra Konrad geehrt. Für zehnjährige aktive Tätigkeit im Verein wurden Sophia Bogdan, Emilia Padula, Jasmina Lemberger, Hannah Steur, Eva Abler sowie Nadine und Mona ...

 Vertagt haben die Zweitliga-Volleyballer des TSV Mimmenhausen die erste Chance, sich den vorzeitigen Klassenerhalt zu sichern.

Den ersten Matchball zum Klassenerhalt vergeben

„Schade. Da war mehr drin“, stellte TSV-Spielertrainer Christian Pampel nach dem 0:3 (21:25, 23:25, 23:25) beim Tabellendritten in Mainz ernüchtert fest. Letztlich fehlte dem Aufsteiger der 2. Volleyball-Bundesliga Süd aus Mimmenhausen in der Vorwoche die letzte Konsequenz im Spiel gegen die Rheinland-Pfälzer: Sowohl ein 16:12-Vorsprung im ersten als auch ein 22:20-Zwischenstand im zweiten Durchgang konnten nicht in einen Satzgewinn umgemünzt werden.

 Adrian Pfleghar (rechts) beim Einzelcoaching.

Christian Pampel zu stark für die Youngstars

Die Volley Youngstars haben am Sonntag das Zweitliga-Derby gegen den gut 20 Kilometer entfernt beheimateten TSV Mimmenhausen mit 1:3 (18:25, 25:21, 21:25, 19:25) verloren. Als wertvollster Spieler sind der Häfler Libero Johann Reusch und Christian Pampel ausgezeichnet worden.

Eine gute halbe Stunde vor Anpfiff herrscht gelöste Stimmung am Spielfeldrand: Die Youngstars-Trainer Adrian Pfleghar und Bogdan Jalowietzki begrüßen Mimmenhausens Coach Christian Pampel herzlich, plaudern etwas mit „Pampi“ und Ehefrau Barbara, die beim TSV ...

In Opern wie „Nabucco“ waren sie gemeinsam zu sehen. Sopran Edith Lorans (links) und Bariton Kwang-Keun Lee arbeiten seit dem In

Es gibt ein Leben nach dem Theater Ulm

Dem alten Chef selbst geht es gut. An den Ruhestand denkt Andreas von Studnitz nach seinem Abschied als Intendant des Theaters Ulm jedenfalls nicht. Der 64-Jährige macht das, was ihm immer am meisten Spaß machte: Er führt Regie. Und kann sich über mangelndes Interesse nicht beklagen. Für das Wallgraben-Theater Freiburg inszeniert er eine eigene Bühnenfassung von Hans Falladas „Kleiner Mann – was nun?“ . Und für das Theater Ingolstadt übernimmt er ein Stück, das er auch schon auf der Wilhelmsburg zeigte: Carl Zuckmayers „Der Hauptmann von ...


Auf bestem Weg zur Meisterschaft in der 3. Volleyballliga ist Tabellenführer TSV Mimmenhausen nach dem 3:0-Erfolg beim TuS Krif

TSV Mimmenhausen schlägt TuS Kriftel klar

Ein hochklassiges Spitzenspiel der dritten Volleyball-Bundesliga zwischen dem Tabellenersten und Tabellenzweiten haben laut Vereinsbericht rund 300 Zuschauer am vergangenen Wochenende im hessischen Kriftel zu sehen bekommen. Unterm Strich gewann die Gästemannschaft des TSV Mimmenhausen mit 3:0 (25:17, 25:18, 25:19) und verteidigte die Tabellenführung souverän.

Stabilität in der Annahme, große taktische Disziplin und eine hohe Konsequenz im eigenen Angriffsspiel erwiesen sich als die Schlüssel zum Erfolg für das Team um ...


Bleibt Tabellenführer der dritten Volleyball-Liga nach dem 3:0-Heimsieg gegen Bliesen: der TSV Mimmenhausen.

Pampel & Co. schicken TV Bliesen mit 3:0 nach Hause

Vor mehr als 400 Zuschauern hat der TSV Mimmenhausen in der 3. Volleyballliga am Wochenende zu Hause den TV Bliesen mit 3:0 (25:21, 25:14, 25:14). Die Gäste aus dem Saarland konnten nur im ersten Durchgang mithalten.

Der Respekt vor der Partie gegenüber dem Tabellenfünften war laut Vereinsbericht groß. Der Gegner, bestückt mit zwei Nationalspielern aus England und Luxemburg, erwies sich im Hinspiel als hartnäckiger Kontrahent. Mit einem knappen 3:1-Sieg, bei dem nahezu jeder Satz erst in der Verlängerung entschieden wurde, konnte ...

Mimmenhausen lässt Stuttgart keine Chance

Mit einer eindrucksvollen Leistung fertigt der TSV Mimmenhausen im Spitzenspiel der dritten Volleyball-Liga den Tabellenzweiten aus Stuttgart mit 3:0 (25:14, 28:26, 25:20) ab. Drittligarekordverdächtige 660 Zuschauer sahen in einer randvoll gefüllten Halle am Bildungszentrum in Salem eine bärenstarke Heimmannschaft – während die Gäste aus der Landeshauptstadt selten in den eigenen Spielrhythmus finden konnten.

Vom ersten Punkt weg war dem Heimteam der absolute Wille an diesem Tag anzumerken.

Holger Fingerle machte seine Pleite aus dem Hinkampf mehr als wett, indem er Bogdan Krzyzanski schulterte.

Mindestens der dritte Platz

Die KG Fachsenfeld/Dewangen hat sich mit einem 17:12-Sieg über den SV Ebersbach mindestens den dritten Platz in der Oberliga gesichert, obwohl noch drei Ringer-Kampftage anstehen. Trotz krankheitsbedingter Umstellung in den unteren Gewichtsklassen konnte der Gesamtsieg vor allem durch den Schultersieg von Holger Fingerle eingefahren werden.

57 kg (G): Zu seinem ersten Kampfeinsatz in der ersten Mannschaft kam KG-Nachwuchsringer Florian Seibold.