Suchergebnis

Eines der Bilder aus der Ausstellung der Studenten des Vorstudiums Gestaltung an der Jugendkunstschule.

Sie dürfen und sollen Unmögliches denken und testen

„Ein bisschen wIRR sind doch alle“ – so haben die Studenten des Vorstudiums Gestaltung augenzwinkernd ihre Abschlussausstellung in der Jugendkunstschule Bodenseekreis überschrieben. Am Samstag haben sie die Kunstwerke der Öffentlichkeit vorgestellt.

Am Treppenaufgang haben Kunstwerke die Besucher empfangen, erst recht oben in den eigens für die Ausstellung leergeräumten Atelierräumen. Eine Ausstellung für nur fünf Stunden, wie Christa (Kicki) Bartsch, die Leiterin der Jugendkunstschule, bedauernd feststellte.


Die derzeitigen Mitglieder der Hospizgruppe.

Beständigkeit und Wandel

Bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier der Mitarbeiter der Hospizgruppe Riedlingen-Uttenweiler konnte Christa Schwendele in der Rückschau auf ein Jahr des Wandels im personellen Bereich, aber auch der Beständigkeit, was Auftrag und Tätigkeit der Hospizarbeit betraf, zurückblicken. Rund 15 Männer und Frauen sind im Raum Riedlingen derzeit ehrenamtlich in der Hospizarbeit tätig.

So freute sie sich im Januar über die Verstärkung durch zwei neue Mitglieder.

Jugendkunstschulleiterin Christa Bartsch ( Zweite von rechts) spricht 23 Absolventen des Vorstudiums Gestaltung „Akademiereife“

Reif für die Akademie

23 junge Frauen und Männer haben sich am Samstagabend nach einem Jahr Vorstudium Gestaltung mit einer Vernissage von der Jugendkunstschule Bodenseekreis verabschiedet. Voll des Lobes äußerten sich neben Schulleiterin Christa Bartsch auch Bürgermeister Robert Scherer und die Vorsitzende des Landesverbands der Kunstschulen Baden-Württemberg, Monika Fahrenkamp.

Sie kommen aus der näheren und weiteren Umgebung Meersburgs, aber auch aus Österreich und der Schweiz.

Durch die Gestaltung der Ausstellung wird die Pausenhalle selbst zu einem Kunstwerk.

Schulkunstausstellung wird zu Raumerlebnis

Mit einem Rückblick auf zahlreiche Kunstaktionen in den vergangenen 25 Jahren hat Schulleiter Jürgen Ritter die Schulkunstausstellung „Kunstwerkstatt“ an der Sommertalschule Meersburg eröffnet.

Vor zahlreichen Gästen stand die Vernissage ganz im Zeichen der musischen Bildungsangebote der Schule. So bildeten der Schulchor unter Leitung von Simona Wolf und Ute Eisenhart-Sievers sowie Ute Schubert am Klavier zu Beginn und drei junge Sänger aus der Musikschule von Franziska Restle, mit der die Sommertalschule kooperiert, zum Ende, den ...


Die Leiterin der Jugendkunstschule Christa Bartsch (links) und ihre diesjährigen Absolventen feiern gemeinsam ihren Erfolg.

Jugend-Kunstschulabsolventen bekommen ihr Abschlusszertifikat

19 kunstambitionierte junge Frauen und Männer haben den Abschluss in der Tasche: Mit einer beeindruckenden Ausstellung studentischen Kunstwerke verabschiedete Jugendkunstschulleiterin Christa Bartsch die Absolventen des Vorstudiums Gestaltung 2015/16 am Samstagabend und lobte deren konzentriert-zuverlässigen Arbeitsstil. Neben Dozenten, Familien und Freunden der Studenten kamen auch Landrat Lothar Wölfle und Bürgermeister Martin Brütsch zum Gratulieren ins Grethaus am Hafen.

18 junge Menschen haben sich für ein Studium an der Jugendkunstschule des Bodenseekreises in Meersburg entschieden.

Jugendkunstschule heißt 18 neue Studenten willkommen

Die Jugendkunstschule des Bodenseekreises heißt im kommenden Semester 18 neue Anwärter willkommen, die durch ein Vorstudium der Gestaltung ihre Chancen für ein anschließendes Hochschulstudium verbessern wollen. Es ist bereits der 21. Jahrgang der 1984 gegründeten Jugendkunstschule. Bei der Willkommensfeier am gestrigen Montag stellten sich Kunstschulleiterin Christa Bartsch, die Dozenten sowie Thomas Hilbert vom Amt für Schule und Bildung des Bodenseekreises und die städtische Kulturamtsleiterin Christine Johner den Schülern vor.

Es wuselt in der Volksbank vor der Vernissage zur Ausstellung der Jugendkunstschule.

Junges Leben wuselt in der Volksbank

Ein ungewöhnliches Vernissagepublikum hat am Donnerstagabend der sonst so stille Flur im Obergeschoss der Tettnanger Volksbank erlebt. Schön im Halbkreis standen die mit dem Volksbank-Logo überzogenen Sitzwürfel um das Rednerpult, doch schnell hatten die Kinder der Jazz-Dance-Gruppe der Jugendkunstschule Bodenseekreis sie erobert und turnten fröhlich darauf herum.

Sie zählten ja auch zu den Hauptpersonen, die Vorstand Jürgen Strohmaier zur Ausstellungseröffnung in seinem Haus begrüßte: „Eine Vernissage ohne Künstler ist undenkbar.

Kunst in der Volksbank.

Jugendkunstschule feiert – auch in Tettnang

Die Jugendkunstschule des Bodenseekreises feiert in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag. Bereits seit zehn Jahren präsentieren die Schüler der Künstlerklasse ihre Arbeiten in den Räumlichkeiten im ersten Obergeschoss der Volksbank in Tettnang. Diese Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren, wird zum Jubiläum erweitert. Fünf Dozenten mit Kindern und Jugendlichen aus Brochenzell, Meckenbeuren, Tettnang, Langenargen und Kressbronn beteiligen sich.


Die kreativen Schülerinnen (rechts) und ihre Werke. Die Qualität der Porträts gefällt auch KMG-Rektor Christoph Felder (links).

Jugendkunstschule Meersburg: KMG-Schüler zeichnen sich selbst

Schüler des Karl-Maybach-Gymnasiums haben sich in der Jugendkunstschule bodenseekreis im Meersburger Gredhaus zu einem Malworkshop getroffen. Das Schulkooperationsprojekt wird vom Ministerium für Kultus, Familie und Sport Baden-Württemberg gefördert und behandelt Bereiche wie Film, Fotografie, Maskenbau und Malerei.

Eine besondere Herausforderung für die Schüler war neben den künstlerischen Aspekten die Herausforderung einer rein englischsprachigen Verständigung mit der amerikanischen Künstlerin und Hochschuldozentin Felicia ...


Durch den Unterricht an der Kunstschule sollen die Studenten höhere Chancen auf einen Studienplatz haben.

Letzte Bewerbungsmöglichkeit zum Vorstudium Gestaltung

Am Mittwoch, 23. Juli, besteht ab 14 Uhr die letzte Möglichkeit zu einem Bewerbungsgespräch für das Vorstudium Gestaltung an der Kunstschule Bodenseekreis im Meersburger Grethaus. „Das Vorstudium mit Vollzeitunterricht ist ideal für junge Menschen, deren Berufswunsch in eine künstlerische Richtung zielt oder Kunst studieren wollen“, sagt Kunstschulleiterin Christa Bartsch. Das einjährige Programm vermittelt Grundlagen, die später an der Universität und in künstlerischen Berufen nützlich sind.