Suchergebnis

 Imre Török ist einer der Autoren, die bei den Kißlegger Literaturtagen erwartet werden. Er wird sein Buch „Die Königin von Ägyp

Namhafte Autoren bei Kißlegger Literaturtage erwartet

Die Literaturtage mussten 2020 pandemiebedingt leider abgesagt werden. Umso größer ist die Freude, dass namhafte Schriftsteller, ihre Werke bei den diesjährigen Literaturtagen im Neuen Schloss Kißlegg präsentieren können.

Jeden Donnerstag im November, um 19 Uhr werden im Neuen Schloss Kißlegg Lesungen angeboten. Ein abwechslungsreiches Programm bietet die Möglichkeit den ganzen Monat kurzweilig zu erleben und dabei in literarische Welten abzutauchen.

 Chris Inka Soppa

Chris Inka Soppa liest aus ihrem neuen Buch

Chris Inka Soppa stellt ihr neues Buch mit dem Titel „Über jede Grenze hinweg – Bemerkenswerte Frauen am Bodensee“ bei einer Lesung mit Bildern im Kulturverein Meersburg e.V. vor. Die Lesung findet am Donnerstag, 16. September, um 19.30 im Kultur- und Weinzentrum des Winzerverein Meersburg in der Kronenstraße statt. Der Eintritt ist frei. Chris Inken Soppa lebt in Konstanz. Nach dem Studium der Anglistik und Romanistik an der Universität Konstanz und am Trinity College Dublin war sie als Nachrichtenredakteurin tätig und von 2004 bis 2009 als ...

Chris Inken Soppa liest aus „Der große Muntprat“.

Chris Inken Soppa liest im Schloss Meersburg

Chris Inken Soppa liest aus ihrer Romanbiografie „Der große Muntprat“ am Samstag, 4. September, 15 Uhr im Renaissancesaal der Meersburg. Einlass ist um 14.30 Uhr. Moderation übernimmt die Ravensburger Schriftstellerin Katrin Seglitz. Eintritt ist frei. Es gelten Maskenpflicht und die 3-G-Regel; ein Negativ-Test darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Zum Buch: Lütfrid Muntprat, geboren um 1383, war Konstanzer Fernkaufmann und Weltbürger. Seine Lehrjahre verbrachte er in Barcelona, wo er Menschen anderer Herkunft, anderen Glaubens, ...

Chris Inken Soppa porträtiert inspirierende Frauen der Grenzregion Bodensee

In ihrem Buch „Über jede Grenze hinweg“ hat sich Chris Inken Soppa am Bodensee auf Spurensuche begeben und ist auf bemerkenswerte Frauen gestoßen, die die Grenzregion in besonderem Maße prägen oder geprägt haben, so heißt es in der Pressemitteilung.

Ob die Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann, die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff, die Wohltäterin Albertine von Scherer oder Maria Stromberger, „Der Engel von Ausschwitz“ – anhand von 45 Geschichten beweist die Autorin, wie vielfältig das Frauenleben am See tatsächlich ist.