Suchergebnis

Elegant

Eis-Paar Savchenko/Massot mit gutem Abschlusstraining

Die Medaillen-Kandidaten Aljona Savchenko und Bruno Massot gehen nach einem gelungenen Abschlusstraining mit Optimismus in den olympischen Paarlauf-Wettbewerb am Mittwoch (02.00 Uhr/10.00 Uhr MEZ) in Pyeongchang.

„Ich bin recht zufrieden mit dem Training, alles hat geklappt“, sagte Trainer Alexander König der Deutschen Presse-Agentur in der Gangneung Eisarena. Die Erkältung der 34 Jahre alten Savchenko habe sich deutlich gebessert.

„Wir freuen uns auf den Wettkampf“, sagte der gebürtige Franzose Massot: „Wir wollen besser ...

Ein Moment zum Festhalten: Das Team Ehingen Ursprung kurz nach seinem ersten Auswärtssieg dieser Saison in Hamburg. Das Bild zei

Ganz ungewohnte Situation für die Steeples

Lange hat es gedauert bis zum ersten Auswärtssieg der Zweitliga-Basketballer des Teams Ehingen Urspring in der Saison 2017/18. Im zwölften Anlauf endete die Niederlagenserie in fremden Hallen. Mit dem 78:73 nach Verlängerung bei den Hamburg Towers verbuchten die Steeples zudem erstmals in dieser Spielzeit zwei Erfolge in Serie und erhöhten angesichts der Niederlagen von Baunach und der Ulmer Orange Academy ihre Chancen auf den Verbleib in der ProA.

In Schwenningen wird Curling-Meister gesucht

In der Curlinghalle an der Heliosarena finden von Freitag, 16. Februar, bis Sonntag, 18. Februar, die Deutsche Curling Mixed Meisterschaft statt.

Die Elite des Deutschen Curling Sports trifft aufeinander, um den Deutschen Meister zu ermitteln. Gemischte Team mit je zwei Frauen und zwei Männern können an dem Wettbewerb teilnehmen. In der ersten Gruppe spielen der CC Schwenningen, der CC Füssen, der Curling Club Mannheim und der SC Riessersee.

Max Heß

Dreisprung-Europameister Heß siegt in Chemnitz

Dreisprung-Europameister Max Heß hat beim Hallenmeeting in seiner Heimatstadt Chemnitz seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholt.

Der deutsche Rekordhalter sprang im vierten Versuch auf 16,68 Meter und gewann damit vor dem Polen Karol Hoffmann (16,35). Dritter wurde dessen Landsmann Adrian Swiderski mit 15,97 Metern.

Die geforderte Norm für die Hallenweltmeisterschaft in Birmingham von 1. bis zum 4. März verpasste Heß bei seinem ersten Dreisprung-Wettkampf in diesem Jahr mit 37 Zentimetern aber deutlich.

Chemnitzer Turnstars Schäfer und Scheder verlassen Karlsruhe

Schwebebalken-Weltmeisterin Pauline Schäfer und ihre Teamgefährtin Sophie Scheder wechseln nach nur einem Jahr überraschend vom Vizemeister TG Karlsruhe-Söllingen zum Liga-Konkurrenten TSV Tittmoning. Das geht aus den Meldelisten hervor, die von der Deutschen Turnliga am Montag veröffentlicht wurden.

Für die beiden am Stützpunkt Chemnitz trainieren Auswahl-Turnerinnen ist Tittmoning somit schon die dritte Bundesliga-Station in drei Jahren.

Hier kann Daniel Bernhardt gegen Kevin Freiberger retten. Beim 0:1 war der Aalener allerdings machtlos.

Oesterhelweg bestraft harmlosen VfR

Die Auswärtsmisere des VfR Aalen in der 3. Liga hält an. Exakt sechs Monate nach dem bislang einzigen Erfolg auf fremden Plätzen in dieser Saison (4:2 beim Chemnitzer FC am 2. August 2017) unterlag die Mannschaft von Trainer Peter Vollmann am Freitagabend bei den Sportfreunden Lotte nach einem verkorksten Auftritt verdient 0:2 (0:1). Gegen äußerst harmlose Gäste avancierte ausgerechnet der ehemalige Aalener Maximilian Oesterhelweg mit einer Torvorlage und einem Treffer zum Matchwinner der Sportfreunde.

Transfercoup für den Abstiegskampf

Mit Achmadschah Zazai ist dem Basketball-Zweitligisten Team Ehingen Urspring ein Transfercoup gelungen. Der 31-jährige Aufbauspieler hat reichlich Erfahrung in Bundesliga und ProA gesammelt, war zuletzt aber vereinslos. Mit Zazai hoffen die Steeples den richtigen Mann gefunden zu haben, der dem jungen Team ohne Anlaufschwierigkeiten im Abstiegskampf hilft.

Welcher Sportler kann von sich schon sagen, dass der frühere langjährige CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber öffentlich über einen spricht.


Achmadschah Zazai soll helfen, den Abstieg der Steeples aus der ProA abzuwenden.

„Cha Cha“ Zazai verstärkt die Steeples

Wenige Tage vor dem wichtigen Spiel in der ProA gegen die Orange Academy Ulm haben die Zweitliga-Basketballer des Teams Ehingen Urspring den bundesligaerfahrenen Achmadschah Zazai für den Rest der Saison verpflichtet. Damit reagierten die Steeples auf das verletzungsbedingte Saison-Aus von Aufbauspieler Devon Moore.

Der US-Amerikaner Devon Moore hatte sich im Heimspiel vor knapp zwei Wochen gegen Kirchheim eine Verletzung zugezogen, die sich als Mittelhandbruch herausstellte;

Rico  Preißinger.

VfR Aalen: „Die Mannschaft hat sich nie aufgegeben“

Rico Preißinger war einer der besten auf dem Platz. Beim Sieg gegen Chemnitzer FC traf der 21-Jährige zum 3:2 - sein zweites Tor im zweiten Spiel 2018 und das als Mittelfeld-Sechser. Sportredakteur Benjamin Post sprach mit dem Franken über die Partie, den nächsten Gegner und den Umgang der Mannschaft mit der Trainerdiskussion.

Sie haben es schon wieder getan. Ihr Tor zum 3:2 war zudem ein Wichtiges. Wie sehen sie das Spiel?

Jetzt klappt es gerade gut bei mir.


Luca Schnellbacher ballt die Faust - er sorgte für das erste von drei VfR-Toren gegen Chemnitz.

VfR Aalen: Ein Sieg der Entschlossenheit

Vier Minuten können ganz schön lang sein. Zum Beispiel, wenn es sich um die Nachspielzeit eines Fußballspiels handelt. Vier Minuten können aber auch noch länger als vier Minuten sein, etwa handgestoppte 6:25 Minuten. So lange dauerte es bis am Samstag nach der reguläen Spielzeit der Schlusspfiff in Ostalb Arena ertönte. Zeitnehmer war Peter Vollmann, Trainer des Drittligisten VfR Aalen. Am Ende war die Partie irgendwie doch noch eine Zitterpartie, auch wenn der erste Heimspielgegner 2018, Chemnitzer FC, nicht mehr zwingend vors Aalener Tor kam.