Suchergebnis

David Alaba

„Marca“: Alaba wechselt zu Real Madrid

David Alaba wird einem bislang unbestätigten Bericht zufolge im Sommer vom FC Bayern München zu Real Madrid wechseln. Die spanische Zeitung „Marca“ berichtete in der Nacht zu Dienstag, der 28-jährige Österreicher habe beim Team von Zinedine Zidane einen Vierjahresvertrag unterschrieben und bereits den Medizincheck bestanden. Er solle rund elf Millionen Euro netto pro Jahr verdienen.

Zidane lehnte es am Dienstag ab, den Bericht zu kommentieren.

Bayern-Zukunft ohne Alaba - Niederlagen „schärfen Sinne“

Hansi Flick wollte über Augsburg reden, aber die meisten Fragen drehten sich um David Alaba.

Die Antworten des Bayern-Trainers brachten zwar keine Klarheit über den sich immer mehr abzeichnenden Wechsel des österreichischen Fußball-Nationalspielers zu Real Madrid in diesem Sommer, aber Flick positionierte sich in der Causa Alaba doch mit einer neuen Klarheit: Er hat sich innerlich - ebenso wie die Bayern-Bosse - mit dem Verlust des von ihm so sehr geschätzten Abwehrchefs inzwischen abgefunden.

Florian Wirtz zählt mit 17 Jahren schon zu den Leistungsträgern bei Bayer Leverkusen.

Warum werden Bundesliga-Spieler immer jünger, Herr Straub?

Florian Wirtz, Moussa Diaby und Edmond Tapsoba auf der einen, Youssoufa Moukoko, Giovanni Reyna und Erling Haaland auf der anderen Seite: Wenn am Dienstagabend (20.30 Uhr/Sky) Bayer Leverkusen auf Borussia Dortmund trifft, ist es nicht nur das Bundesliga-Topspiel Dritter gegen Vierter, sondern auch das Duell großer Talente. Immer früher gelingt begabten Fußballern der Sprung in den Profibereich. Weshalb das so ist, welche Probleme der Jugendtrend mit sich bringt und was in der Ausbildung schiefläuft, weiß Maximilian Straub.

Atlético-Profi

FIFA bestätigt Zehn-Wochen-Sperre für Engländer Trippier

Der Berufungsausschuss der Fußball-Weltverbandes FIFA hat die vor Weihnachten ausgesprochene Sperre von zehn Wochen gegen den englischen Nationalspieler Kieran Trippier bestätigt.

Damit fällt der Verteidiger bis zum 28. Februar auch für seinen spanischen Verein Atlético Madrid aus. Am 3. Januar hatte die FIFA die wegen Verstößen gegen Wettregeln verhängte internationale Sperre auf Antrag von Atlético zunächst bis zu der nun getroffenen Entscheidung ausgesetzt.

BVB-Stürmer

Bericht: Chelsea will Dortmunds Haaland im Sommer holen

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Timo Werner könnte beim FC Chelsea im Sommer Konkurrenz bekommen. Stürmer Erling Haaland von Borussia Dortmund steht laut eines Medienberichts ganz oben auf dem Wunschzettel des Premier-League-Vereins.

Nach Informationen des Online-Magazins „The Athletic“ wollen sich die Blues im Sommer mit einem weiteren Topstürmer verstärken und haben dafür den 20-jährigen Haaland auserkoren.

Der Vertrag des Norwegers beim BVB läuft zwar noch bis 2024, und eine Ausstiegsklausel gilt dem Vernehmen ...

BVB-Trainer Edin Terzic

Wichtige BVB-Woche und Krisen-Duelle

Englische Woche, Teil zwei und drei in der Bundesliga. Für die Spitzenclubs geht es in direkten Duellen darum, wer Hinserien-Meister FC Bayern München folgen kann und wer abreißen lassen muss.

Auch die englischen Clubs sind im Terminstress: Nach Nachholspielen in der Premier League unter der Woche folgt von Freitag bis Montag die 4. Runde im FA-Cup.

TOPDUELLE FÜR BVB, BAYER & GLADBACH: Für den Tabellenvierten Borussia Dortmund steht eine wegweisende Woche an.

Pep Guardiola

„Ein schönes Alter“: Pep Guardiola wird 50

Mehrmals versicherte Fußball-Startrainer Pep Guardiola, Titel seien für ihn nicht das Wichtigste. Ihm gehe es in erster Linie um das Spiel, um die Umsetzung von Ideen. Und auch um Liebe. „Alles, was ich in meinem Leben tue, tue ich, um geliebt zu werden“, verriet er einmal. Titel fliegen dem spanischen Coach vom Premier-League-Club Manchester City, der an diesem Montag 50 Jahre alt wird, trotzdem nur so zu. Und jüngst sagte er etwas, was seine Berufskollegen und Rivalen nicht unbedingt gern hören werden: Er werde mit den Jahren immer besser.

City mit Heimsieg

Liverpool nach Remis nur Vierter - Man City jagt Man United

Der englische Fußballmeister FC Liverpool hat es verpasst, im Premier-League-Spitzenspiel gegen den Rekordmeister und direkten Konkurrenten Manchester United die Tabellenspitze zurückzuerobern.

Die beiden Erzrivalen trennten sich in Anfield 0:0. Für die Reds war es bereits das vierte Liga-Spiel in Serie ohne Sieg und das dritte ohne Tor. In der Tabelle rutschte Liverpool am Sonntagabend auf Platz vier. Neuer Zweiter ist Manchester City vor dem Dritten Leicester City.

Zweikampf

Remis in Liverpool: Manchester United bleibt Spitzenreiter

Der englische Fußballmeister FC Liverpool hat es verpasst, im Premier-League-Spitzenspiel gegen den Rekordmeister und direkten Konkurrenten Manchester United die Tabellenspitze zurückzuerobern.

Die beiden Erzrivalen trennten sich in Anfield 0:0. Für die Reds war es bereits das vierte Liga-Spiel in Serie ohne Sieg und das dritte ohne Tor. In der Tabelle rutschte Liverpool hinter Leicester City, das am Samstag den FC Southampton besiegt hatte.

Thiago Silva

Thiago Silva verschenkt Trikot - und erntet Kritik

Fußballprofi Thiago Silva vom FC Chelsea droht nach dem 1:0 (0:0)-Sieg beim FC Fulham wegen einer nett gemeinten Geste ein Nachspiel.

Der Verteidiger verschenkte nach dem Abpfiff im Craven Cottage sein Trikot. Der 36-jährige Silva warf es einem Arbeiter zu, der auf einem Gerüst an der neu entstehenden Stadiontribüne stand. Nach den neuen verschärften Corona-Regeln der Premier League dürfen die Spieler allerdings weder Trikots tauschen noch verschenken.