Suchergebnis

DFB-Frauen

DFB-Frauen feiern Sieg - Richtiger Härtetest kommt noch

Mit feinstem portugiesischen Wein stieß Melanie Leupolz nach dem gelungenen Jahresabschluss mit ihren Teamkolleginnen an. Nicht nur für die Mittelfeldspielerin vom FC Chelsea gab es in Faro etwas zu feiern.

Die 27-Jährige erzielte in ihrem 75. Länderspiel ein Tor zum 3:1 (3:1)-Sieg der deutschen Fußballerinnen in der WM-Qualifikation gegen Portugal. Mit einem guten Gefühl geht das ganze Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ins EM-Jahr 2022.

VfL Wolfsburg - FC Chelsea

Sieg gegen Chelsea: Wolfsburger Frauen weiter

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben ihr entscheidendes Gruppenspiel gegen den FC Chelsea klar gewonnen und sich am letzten Vorrunden-Spieltag doch noch für das Viertelfinale der Champions League qualifiziert.

Die Tabellenführerinnen der Fußball-Bundesliga besiegten die Vorjahresfinalistinnen aus London am Mittwochabend mit 4:0 (2:0) und sprangen dadurch noch vom dritten auf den ersten Platz der Gruppe A. Die Tore vor 1107 Zuschauern im Wolfsburger AOK Stadion schossen je zweimal Svenja Huth in der 16.

Alexia Putellas

Spanierin Putellas als Weltfußballerin ausgezeichnet

Die Spanierin Alexia Putellas ist zur Weltfußballerin des Jahres gewählt worden.

Die 27-Jährige setzt sich gegen ihre Teamkollegin in der Nationalmannschaft und beim FC Barcelona, Jennifer Hermoso (31), sowie gegen die Australierin Sam Kerr (28) vom FC Chelsea durch. Die Kür erfolgte während einer Online-Gala der FIFA. Barcelona hatte im vergangenen Sommer das Endspiel in der Champions League gegen Chelsea mit 4:0 gewonnen, Putellas war bereits zu Europas bester Spielerin gewählt worden.

Superstar

Ibrahimovic verteidigt Foul: „Würde es wieder tun“

Schwedens Ausnahmefußballer Zlatan Ibrahimovic ist für seine oft provokanten Aussagen bekannt. Das bewies er jetzt wieder, in dem er sein rüdes Foul im WM-Qualifikationsspiel (0:1) gegen Spaniens Abwehrspieler Cesar Azpilicueta rechtfertigte.

«Ich würde es wieder tun. Hundertprozentig. Das bin ich», sagte der 40-Jährige dem «Guardian». Bei einer Ecke seines Teams hatte Ibrahimovic am 14. November Azpilicueta seine linke Schulter in den Rücken gerammt, der Kapitän des FC Chelsea prallte mit dem Gesicht gegen seinen Vordermann und ...

Joshua Kimmich

Kimmich zum Nationalspieler des Jahres 2021 gewählt

Bayern-Profi Joshua Kimmich ist von den Fans zum Nationalspieler des Jahres 2021 gewählt worden.

Der 26 Jahre alte Mittelfeldakteur wurde von 33,8 Prozent der Votierenden gewählt und setzte sich deutlich damit vor Champions-League-Finaltorschütze Kai Havertz (22,7 Prozent) vom FC Chelsea und Bayern-Clubkollege Leroy Sané (13,6 Prozent) durch. Im Nationaltrikot absolvierte Kimmich 14 von 16 Partien des Jahres. Er war auch Teil des Teams, das bei der EM im Sommer nicht über die Achtelfinal-Teilnahme hinauskam.

Hans Melzer

Silber zum Abschied für Vielseitigkeits-Bundestrainer Melzer

Die deutschen Vielseitigkeitsreiter haben ihrem Erfolgsgaranten Hans Melzer eine weitere Medaille zum Abschied als Bundestrainer beschert.

Die Titelverteidiger gewannen bei den Europameisterschaften im schweizerischen Avenches hinter der überragenden britischen Equipe Team-Silber.

Im Einzel vergab Titelverteidigerin Ingrid Klimke auf Hale Bob durch einen Abwurf im abschließenden Springen eine weitere Chance auf Edelmetall und fiel vom zweiten auf den fünften Rang zurück.

Niklas Süle

Süle-Aus: Lewandowski, Neuer und Müller „oben auf Agenda“

Nachdem Oliver Kahn das Ende von Niklas Süle beim FC Bayern verkündet hatte, ging der Münchner Vorstandschef ausführlich auf Vertragsfragen mit für ihn höchster Priorität ein.

«Ob es Manuel Neuer, ob es Robert Lewandowski, ob es Thomas Müller ist - es sind alles Größen dieses Vereins, alles Spieler, an denen man auch die Erfolge des letzten Jahrzehnts und die aktuellen Erfolge festmachen kann», sagte Kahn in München bei einer Video-Interviewrunde über prägende Figuren einer großen Bayern-Ära.

Niklas Süle

Bayern-Vorstand Kahn bestätigt Abgang von Süle am Saisonende

Fußball-Nationalspieler Niklas Süle verlässt den FC Bayern München zum Saisonende. Die Verhandlungen mit Süle hätten sich «sehr lange Zeit hingezogen, und wir haben ihm ein Angebot gemacht, dieses Angebot hat er nicht angenommen», sagte Vorstandschef Oliver Kahn am Mittwoch. Abwehrspieler Süle war im Sommer 2017 von der TSG 1899 Hoffenheim für rund 20 Millionen Euro zu den Münchnern gewechselt. Der 26-Jährige ist nun im Sommer ablösefrei.

Der FC Bayern beschäftigt sich längst mit Alternativen für die Innenverteidigung.

Erling Haaland

Wenige Fakten, viele Spekulationen: Haaland Dauerthema

Schwere Verletzung oder leichte Blessur? Die Sorgen um den Gesundheitszustand von Erling Haaland drängen das seit Monaten anhaltende Rätselraten über seine sportliche Zukunft derzeit in den Hintergrund.

Aufgrund muskulärer Probleme im sensiblen Adduktoren-Bereich droht dem Ausnahmestürmer von Borussia Dortmund die bereits dritte längere Zwangspause in dieser Saison. Gleichwohl beginnt in den kommenden Wochen der finale Transferpoker - begleitet von vielen Spekulationen.

FIFA

FIFA will Regeln für Leihspieler verschärfen

Der Fußball-Weltverband FIFA will zur kommenden Saison die internationalen Regelungen für die Ausleihe von Spielern verschärfen.

Dabei sollen unter anderem die mögliche Dauer einer Leihe und eine maximale Anzahl an Spielern, die ein Verein ausleihen darf, festgelegt werden, wie die FIFA mitteilte. Die neuen Regeln sollen am 1. Juli dieses Jahres in Kraft treten, sie müssen zuvor noch dem FIFA-Council für dessen nächste Sitzung formal unterbreitet werden.