Suchergebnis

Die Ungewollten - Die Irrfahrt der St. Louis

Die Ungewollten - Die Irrfahrt der St. Louis

Helden gibt es viele. Manch einer unter ihnen möchte jedoch nicht als solcher bezeichnet werden, weil es zuviel des Aufhebens bedeuten würde. Um einen solchen Mann geht es in dem Drama „Die Ungewollten - Die Irrfahrt der St. Louis“, der am Montag um 20.15 Uhr im Ersten läuft.

Vor 80 Jahren, am 13. Mai 1939: Der Dampfer „St. Louis“ macht am Schuppen 76 im Hamburger Hafen die Leinen los. An Bord des Schiffes sind 937 jüdische Männer, Frauen und Kinder auf der Flucht vor den Nazis.

 Rauchen bedeutet für Frauen einen hohen Risikofaktor für Herzkrankheiten.

Herzkrankheiten sind auch Frauensache

Herzkrankheiten sind reine Männersache – so lautet ein weit verbreiteter Irrtum. „Frauen unterschätzen ihr Risiko häufig. Viele haben vor allem Angst vor Brustkrebs, dabei sterben mehr Frauen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen als an Krebs“, sagt Prof. Dr. Vera Regitz-Zagrosek, Direktorin des Instituts für Geschlechterforschung der Charité in Berlin. Diese Fehleinschätzung kann fatale Folgen haben: Sie führt nämlich mitunter dazu, dass die Betroffenen sowie ihr Umfeld verdächtige Beschwerden nicht ernst genug nehmen und im Notfall wichtige Zeit ...

Berndt-Ulrich Scholz hat für seine Heimatstadt Aalen und die Region viel bewirkt.

Berndt-Ulrich Scholz: Vom Auf und Ab eines Unternehmers

Der Aalener Unternehmer Berndt-Ulrich Scholz hat Großes bewegt und ist auch im hohen Alter ein Vollblut-Unternehmer. Heute feiert er seinen 80. Geburtstag.

Unternehmer sein, das ist eben nicht nur ein Beruf. Und Schrott ist nicht einfach Schrott. Beides liegt für Berndt-Ulrich Scholz klar auf der Hand. Der einst Schrott-König genannte Aalener mit schlesischen Wurzeln ist auch mit seinen nun 80 Jahren noch umtriebig und voller Schaffensdrang.

Thomas Struth

Fotokünstler Thomas Struth wird 65

Kaum etwas fehlt. Weder seine Werkgruppe menschenleerer Straßen, noch seine Museumsbilder, Familienporträts und Urwaldaufnahmen. Das Guggenheim-Museum in Bilbao zeigt, was Thomas Struth in den vergangenen 40 Jahren geschaffen hat.

Auch seine allerjüngsten Arbeiten, die bislang noch in keinem Museum zu sehen waren: tote Tiere. Struth hat sie vor monochromen Hintergrund aufgenommen. Kompositionen, die an beklemmende Stillleben erinnern.

Die bis zum 19.

Peter J. Ratcliffe

Sir Peter Ratcliffe: Ritter im Dienste der Wissenschaft

Der frisch gekürte Medizin-Nobelpreisträger Peter Ratcliffe ist ein echter „Sir“. Die britische Königin Elizabeth II. verpasste dem Forscher den Ritterschlag im Jahr 2014 für seine Entdeckungen auf dem Gebiet des Sauerstoffmangels (Hypoxie).

Ratcliffes Karriere ist eng mit zwei britischen Elite-Hochschulen verbunden. Er studierte an der Universität Cambridge Medizin und spezialisierte sich auf Nieren- und Bluthochdruckerkrankungen (Nephrologie).

Dem Horizont so nah

„Dem Horizont so nah“: Drama zwischen Liebe und Tod

Das Schicksal, von dem die Romanautorin Jessica Koch in „Dem Horizont so nah“ erzählt, klingt eigentlich viel zu traurig, um wahr zu sein. Doch die Geschichte basiert auf realen Erlebnissen:

Sie erzählt von Jessica, einem jungen Mädchen, das sich unsterblich in einen jungen Mann verliebt, der schon bald nicht mehr leben wird. Er ist mit dem HI-Virus infiziert. Nun hat Regisseur Tim Trachte den ersten Band der Trilogie als mitreißendes, auf die Zielgruppe der 13- bis 16-jährigen Mädchen zugeschnitten.

Zazie Beetz

Zazie Beetz: In Berlin habe ich immer noch mein Herz

Für die deutsch-amerikanische Schauspielerin Zazie Beetz („Joker“) ist Berlin ein Stück Heimat. „Sicherlich bin ich mehr Amerikanerin, aber ich habe hier in Berlin immer noch mein Herz“, sagte sie der Zeitung „B.Z.“ (Sonntag).

„Ich bin 1991 in der Charité zur Welt gekommen. Anschließend ging es dann hin und her.“ Im Sommer sei sie immer in die Stadt gekommen, um Urlaub bei ihren Großeltern zu machen.

Beetz ist in Kürze neben Joaquin Phoenix in der Comic-Adaption „Joker“ (Kinostart am kommenden Donnerstag) zu sehen.

Jannik Schümann

Jannik Schümann vertreibt Mutproben-Adventskalender

O du peinliche Weihnachtszeit: Der Schauspieler Jannik Schümann („Charité“) hat mit fünf Freunden zusammen den „Adventschallenger“ (zu deutsch: „Adventsherausforderer“) entworfen - eine Box mit 24 zum Teil äußerst peinlichen Aufgaben.

„Höre eine Stunde „Last Christmas““ oder: „Trage deine Hose einen Tag falsch herum“ sind dabei noch die harmlosesten Mutproben.

„Unser Freundeskreis spielt das Spiel seit Jahren im Advent. Auf jeder Party erzählen wir davon und die Idee kommt immer gut an.

Jannik Schümann

Jannik Schümann im Drogenfilm „9 Tage wach“

In der Bestseller-Verfilmung „9 Tage wach“ wird Jannik Schümann („Charité“) den einst drogensüchtigen Soap-Darsteller Eric Stehfest spielen. Das berichtete am Montag in München eine ProSiebenSat.1-Sprecherin. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet.

Für Stehfest („Gute Zeiten, schlechte Zeiten“) ist der ProSieben-Film zugleich ein Schlussstrich. Er arbeitete am Drehbuch mit: „Mit der Verfilmung verabschiede ich mich von meinem alten Leben.

Hitze

Hitze führt zu mehr Herzinfarkten

Ende Juli jagte in Deutschland ein Hitzerekord den nächsten, mit 42,6 Grad Celsius wurde schließlich die höchste Temperatur im niedersächsischen Lingen gemessen.

Solche heißen Tage sind anstrengend für den Körper und werden in der Bundesrepublik im Zuge des Klimawandels immer häufiger werden. Vor allem dem Herz-Kreislauf-System machten hohe Temperaturen und große Temperatursprünge binnen kurzer Zeit zu schaffen, sagt Andreas Zeiher, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie.