Suchergebnis

 Französischen und deutschen Freunde bei einem Austausch.

„Welt des Friedens und der Freundschaft“

Als Charles de Gaulle im Spätsommer 1962 während seines Besuches bei Bundeskanzler Konrad Adenauer in Bonn diesen für damalige Verhältnisse geradezu revolutionären Satz formulierte, hatten die ersten deutsch-französischen Begegnungen der französischen Gemeinde Segonzac und der oberschwäbischen Gemeinde Kanzach schon ein Jahr zuvor, also im Jahr 1961, stattgefunden. Das August-Blatt des Kanzacher Jubiläumskalenders zeigt ein Gruppenbild aller französischen und deutschen Freunde während eines Besuches in der Charente, dem goldgelben Land.

 Auch die Partnerstädte sind am Bächtlefestmontag beim Festzug präsent.

Festzug mit europäischem Flair

Die Städtepartnerschaften sind beim Bächtlefest im Jubiläumsjahr präsent. Beim Umzug am Bächtlefestmontag wird eine Gruppe aus Bad Saulgaus französischer Partnerstadt Chalais Bürger aus der Zeit Napoleons darstellen. Auch Himmelberg, die Bad Saulgauer Partnerstadt aus Kärnten in Österreich, wird das Jubiläums-Bächtlefest mitfeiern.

Bürgermeisterin Doris Schröter freut sich über die Beteiligung der beiden Partnerstädte. „Ich habe das Gefühl, dass das Interesse an der Partnerschaft in letzter Zeit wieder zunimmt“, sagt sie.

 Ein Prost auf die Bilderausstellung über die Städtepartnerschaft. Baykal und Türkan Ünal mit den Vorstandsmitgliedern des Partn

Geschichte der Partnerschaft in Fotos

Mit einer Fotoausstellung in den Schaufenstern von Fachgeschäften in Bad Saulgau beteiligt sich der Partnerschaftsverein Bad Saulgau-Chalais am Stadtjubiläum. 1200 Jahre Bad Saulgau treffen hier 38 Jahre Partnerschaft.

„Die Städtepartnerschaften mit Chalais und Himmelberg sind ein wichtiger Teil der jüngeren Geschichte unserer Stadt. Deswegen freue ich mich, dass der Partnerschaftsverein Chalais-Bad Saulgau mit Unterstützung des UBS die Geschichte der Partnerschaft mit dieser Bilderausstellung publik macht“, so Bürgermeisterin Doris ...

 Auch im vergangenen Jahr sahen die Zuschauer beim Stadtpokal Bad Saulgau, Ausrichter war der SC Türkiyemspor, verbissen geführt

Turnier umrahmt Feierlichkeiten

Acht Mannschaften spielen an Pfingsten auf dem Braunenweiler Sportgelände um die Bad Saulgauer Trophäe, den Stadtpokal. Ein internationales Flair bekommt das Turnier dank der Teilnahme der französischen Partnerstadt Chalais (Départment Charente), die mit ihrer Fußballmannschaft, dem FC Sud Charente, mal wieder dabei sind. Höhepunkt des Stadtpokals ist das 1. Expert-Dartturnier, bei dem es hochkarätige Preise zu gewinnen gibt.

Der 45. Bad Saulgauer Stadtpokal umrahmt das 50-jährige Jubiläum des SV Braunenweiler, der im Jahr 1969 ...

Containerschiff «Grande America» in Flammen

Schiffbruch in der Biskaya: Abpumpen von Öl noch unmöglich

Die französischen Behörden warten auf eine Wetterberuhigung, um im Atlantik ausgelaufenes Schweröl abzupumpen. Nach dem Untergang des Frachters „Grande America“ treiben mehrere kilometerlange Ölteppiche in der Biskaya auf Frankreichs Westküste zu.

In der Nähe des untergegangen Schiffs wurde ein weiterer großer Ölteppich ausgemacht. Der neue Teppich bestätige die Befürchtung, dass aus dem Wrack noch immer Schweröl freigesetzt werde, hieß es in einer Mitteilung der zuständigen Seepräfektur.

Brand auf Schiff

Kilometerlanger Ölteppich bedroht Frankreichs Atlantikküste

Frankreich will nach dem Untergang des Containerschiffs „Grande America“ in der Biskaya mit allen Mitteln eine Ölkatastrophe an seiner Atlantikküste verhindern. „Wir bereiten uns vor“, versicherte Umweltminister François de Rugy am Donnerstag.

Der im Atlantik treibende Ölteppich könnte seiner Einschätzung nach bereits am Sonntag oder Montag die französische Westküste erreichen, die im Sommer zahlreiche in- und ausländische Touristen anzieht.

Kundgebung

„Murks ohne Ende“: Internationale Pressestimmen zum Brexit

„Murks ohne Ende“, „psychologisches Drama“ und „unlösbare Situation“: In ganz Europa reagiert die Presse auf den gescheiterten Brexit-Deal. Doch wie geht es jetzt mit Großbritannien weiter?

Die Kommentatoren glauben an Neuwahlen oder ein neues Referendum. Aber es gibt auch Forderungen nach einem sofortigen Austritt.

„Corriere della Sera“ (Italien): „Die Abstimmung im Parlament, die zweite Niederlage von Theresa May in weniger als zwei Monaten, ist verheerend.