Suchergebnis

FC Barcelona erstmals Champions-League-Sieger der Frauen

Die Fußballerinnen des FC Barcelona haben auch dank eines frühen Eigentores von Nationalspielerin Melanie Leupolz erstmals die Champions League gewonnen. Das katalanische Team ließ den Frauen des FC Chelsea beim 4:0 (4:0) im Endspiel in Göteborg keine Chance.

Leupolz unterlief dabei schon nach 30 Sekunden ein Eigentor zum schnellen Chelsea-Rückstand. Alexia Putellas per Elfmeter (14.), Aitana Bonmati (21.) und Caroline Graham Hansen (36.

RB Leipzig - VfL Wolfsburg

Leipzig Vizemeister, Wolfsburg dank Remis in Königsklasse

Die vorzeitige Vizemeisterschaft war für RB Leipzig kein besonderer Grund zur Euphorie, die Profis des VfL Wolfsburg tanzten nach dem Einzug in die Champions League dagegen im Mittelkreis.

Kurz nach dem 2:2 (2:0) in Leipzig streiften die Wolfsburger grüne T-Shirts mit dem Schriftzug «We are back» (Wir sind zurück) über und jubelten Arm in Arm über die Rückkehr in Europas Königsklasse. «Das ist natürlich eine Riesenleistung, insbesondere von den Spielern.

FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund

Sieg in Mainz: BVB macht Champions-League-Einzug perfekt

Kapitän Marco Reus rief alle zusammen, dann hüpften Spieler, Trainer und das gesamte Funktionsteam gemeinsam im Kreis über den Rasen. Borussia Dortmund hat das Happy End einer wechselhaften Fußball-Saison mit dem erneuten Einzug in die Champions League perfekt gemacht.

Drei Tage nach dem Triumph im DFB-Pokal gewann der BVB beim FSV Mainz 05 mit 3:1 (2:0). Raphael Guerreiro (23. Minute) und Marco Reus (42.) ebneten schon bis zur Halbzeit den Weg zum Sieg.

West Bromwich Albion - FC Liverpool

Torwart-Tor rettet Klopps FC Liverpool den späten Sieg

Dank eines Last-Minute-Tores von Torhüter Alisson darf Trainer Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool weiter auf eine erneute Champions-League-Teilnahme hoffen.

Der entthronte englische Fußballmeister kam im Auswärtsspiel bei West Bromwich Albion zu einem späten 2:1 (1:1), weil der Keeper in der fünften Minute der Nachspielzeit nach einer Ecke per Kopf traf.

Liverpool liegt als Fünfter der Premier League nur noch einen Punkt hinter dem FC Chelsea.

AC Florenz - SSC Neapel

Neapel gewinnt und zieht wieder an Juventus Turin vorbei

Juventus Turin muss weiter um die erneute Champions-League-Teilnahme bangen. Der entthronte italienische Fußball-Meister gewann zwar gegen den neuen Titelträger Inter Mailand 3:2 (2:1), doch einen Tag später siegte SSC Neapel 2:0 (0:0) in Florenz.

In der Tabelle der Serie A liegt Neapel nun als Dritter mit 76 Punkten vor AC Mailand (75) und Juve (75). Seinen erneuten Start in der Champions League sicher hat bereits Atalanta Bergamo. Das Team des deutschen Nationalspielers Robin Gosens, der beim 4:3 (3:0)-Sieg bei CFC Genua sein ...

Robert Lewandowski

Lewandowski zieht mit Müller gleich: Folgt Tor Nr. 41?

In welche Sphären dringt dieser Mann noch vor? Zumindest eine Woche teilt sich Robert Lewandowski den Torrekord in der Fußball-Bundesliga noch mit Gerd Müller.

Am 34. Spieltag will er ihm den Rekord nun aber ganz wegschnappen. «Ich weiß, was der Name Müller der älteren Generation bedeutet», sagte der Pole nach seinem historischen Tor beim 2:2 (1:1) gegen den SC Freiburg dem ZDF. Deshalb hatte er bei seinem Jubel auch ein T-Shirt mit dem Konterfei des Weltmeisters von 1974 präsentiert.

Raul

Frankfurt intensiviert Bemühungen um Ex-Weltstar Raul

Eintracht Frankfurt hat die Bemühungen um den einstigen Weltstar Raul als Nachfolger für Trainer Adi Hütter intensiviert.

Nach Informationen der Sportzeitung «Marca» sollen Vertreter des hessischen Fußball-Bundesligisten nach Spanien gereist sein, um dem 43 Jahre alten Coach des Zweitligisten Real Madrid Castilla den Job schmackhaft zu machen. Hütter verlässt die Eintracht am Saisonende in Richtung Mönchengladbach.

Raul, der von 2010 bis 2012 für Schalke 04 in der Bundesliga spielte, hat sich laut «Marca» Bedenkzeit ...

Anspannung

Kölns Horror-Szenario ist wahrscheinlich geworden

Es ist seit Monaten das Horror-Szenario unter Fans des 1. FC Köln. Am letzten Spieltag, möglicherweise noch durch ein spätes Tor gegen den FC Schalke 04, Arm in Arm mit den Schalkern abzusteigen.

«Das wäre grausam», sagte nach dem 0:0 bei Hertha BSC Torhüter Timo Horn, seit 2002 im Verein und mit dem FC schon je zweimal auf- und abgestiegen. Nun steht der letzte Spieltag an. Und das Szenario ist ein durchaus wahrscheinliches geworden. Als Vorletzter gehen die Kölner in das Duell mit den als Absteiger feststehenden Schalkern.

Eintracht-Frust

Einbruch auf der Zielgeraden: Frankfurt schiebt Frust

Sebastian Rode war mächtig bedient. Im ersten Frust über das bittere 3:4 (1:1) auf Schalke und das höchstwahrscheinliche Aus im Rennen um die Champions League sprach der Frankfurter Routinier Klartext.

«Die ganze Mannschaft samt Trainer hat heute versagt», klagte der Mittelfeldspieler. Mit versteinerter Miene legte er nach: «Wenn eine Mannschaft, die bereits abgestiegen ist, den Sieg mehr will als eine Mannschaft, die noch um die Champions League kämpft, ist das ernüchternd.

Projekt Rose mit vielen Dellen: Funke Europa-Hoffnung bleibt

Die Enttäuschung und der Ärger über den Abschied von Trainer Marco Rose sind bei Borussia Mönchengladbach längst der Hoffnung auf Besserung mit dem Nachfolger gewichen.

Nach dem 1:2 (1:0) gegen den VfB Stuttgart ist die Europapokalteilnahme zwar noch nicht verspielt, der Champions-League-Achtelfinalist hat sein Schicksal aber nicht mehr in den eigenen Händen. Noch schlimmer ist die Ratlosigkeit über die vielen immer wiederkehrenden Fehler.