Suchergebnis

Das Arma-Christi-Kreuz am Weg zwischen Grünenbach und dem Center Parcs Park Allgäu.

Arma-Christi-Kreuz erstrahlt in neuem Glanz

Im Glanz des Abendlichts präsentiert sich ein Arma-Christi-Kreuz am Weg zwischen Grünenbach und dem Center Parcs Park Allgäu. Das 1987 vom damaligen Bischof Georg Moser gestiftete Kreuz wurde kürzlich vom Gebrazhofer Kirchenmaler Herbert Mayer renoviert, eine großzügige Spende ermöglichte es, berichtet Heimatforscher Manfred Thierer.

Die Entstehung des so schönen Wegzeichens gehe auf eine Aktion des damals noch jungen Vereins Heimatpflege Leutkirch zurück, die sich um den Erhalt dieser für das Allgäu so typischen Kreuze einsetzte.

Radfahrer

Bau der Radunterführung in Herlazhofen wird wieder verschoben

„Einige Bürger glauben nicht mehr, dass sie noch kommt“, sagt der Herlazhofener Ortsvorsteher Alois Peter. Gemeint ist die seit vielen Jahren geplante Radwegunterführung unter der Landesstraße 319 nahe des Autohauses Fähndrich. Vor einiger Zeit hieß es von Seiten der Stadt Leutkirch, dass der Tunnel 2020 gebaut werden kann. Daraus wird nichts. „Nächstes Jahr wird die Unterführung gemacht. Es gibt jetzt kein zurück mehr“, betont Alois Peter. Schließlich geht es um die Sicherheit vieler Bürger.

Das württembergische Allgäu soll bis 2021 zertifizierte Radreiseregion werden.

Der östliche Landkreis Ravensburg will Radreiseregion werden

Im gesamten württembergischen Allgäu werden derzeit die Radweg-Schilder erneuert. Ziel ist es, Fahrrad-Rundtouren in der Region einheitlich auszuflaggen und offizielle „Radreiseregion“ zu werden. Angesichts des Radler-Booms seit Beginn der Corona-Pandemie freuen sich die Verantwortlichen über das Projekt.

Zwischendurch gab es allerdings ein paar Stolpersteine und in einigen Orten gar keine Radweg-Beschilderung mehr. Die Tourismus-Region Waldburg mit ihren sechs Gemeinden Amtzell, Bodnegg, Grünkraut, Schlier, Vogt und Waldburg hat ...

Unterhalb des Schlosses Neuschwanstein. Deutschland ist als Reiseland beliebt.

Wie im Südwesten die Touristen-Ströme gezielt gelenkt werden sollen

Stundenlang vor dem Europapark Schlange stehen, vor einem überfüllten Center Parcs Allgäu stehen oder vor der Therme Bad Wörrishofen warten, bis endlich Besucher das Bad verlassen, um selbst hineingehen zu können.

Diese für Touristen und heimische Gäste ärgerlichen Situationen sollen seltener werden. So stellen die Bundesländer Anbietern bereits eine Plattform zur Verfügung, in die sie Echtzeit-Daten hochladen und miteinander teilen können.

Die Stadt Leutkirch will ein Parkleitsystem einführen.

Parkleitsystem in Leutkirch soll im September installiert werden

Wann kommt das neue Parkleitsystem für die Innenstadt? Diese Frage stellen sich zahlreiche Leutkircher schon seit geraumer Zeit. Der Beschluss für das neue Konzept fiel im Gemeinderat bereits Ende 2017. Anschließend geriet der Zeitplan mehrfach ins Stocken. Nach aktueller Einschätzung der Stadtverwaltung könnte nun im September die Installation beginnen. Derzeit gehe die Vorbereitung und Produktion der Schilder über die Bühne.

Der Leutkircher Gemeinderat hatte sich auf ein sogenanntes teildynamisches Parkleitsystem geeinigt.

 Johanne Gaipl (von links), Sabrina Schiller, Petra Wolz, Horst Weisser und Jörg Dittrich freuen sich über die neue Kooperation.

Kooperation mit Center Parcs soll Urlauber in das Wurzacher Ried führen

Die Bad Wurzach Info hat zusammen mit dem Naturschutzzentrum eine Kooperation mit dem Ferienpark Allgäu der Gruppe Center Parcs geschlossen.

Diesen Mittwochnachmittag haben sich in diesem Rahmen erstmals Gäste aus dem Ferienpark mit Moorführerin Petra Wolz auf den Weg ins Ried gemacht. Bei einem Pressetermin direkt davor erklären die Beteiligten, was die Kinder, die ihren Urlaub im neuen Park bei Leutkirch verbringen, als Moor-Forscher in Bad Wurzach erwartet – und welche Chancen sich dadurch für die Stadt selbst ergeben würden.