Suchergebnis

 Essingen (schwarze Trikot) war gegen Hollenbach knapp unterlegen.

Essingen: Am Ende jubeln wieder die anderen

Es war klar: bei einem eigenen Erfolg wäre man in der Fußball-Verbandsliga mindestens Dritter geworden, doch der TSV Essingen ist dem FSV Hollenbach am Ende mit 0:1 (0:1) unterlegen. Dorfmerkingen hat sich parallel dank eines 4:0-Erfolgs beim FC Wangen die Meisterschaft gesichert, was Essingens Stadionsprecher Alexander Neugebauer und hinterher auch der Technische Direktor des TSV, Lars Eisenmann, mit Glückwünschen aufs Härtsfeld durch die Mikrofone kundtaten.

 Letztes Spiel im Essinger Trikot: Nicola Zahner.

Essingen vor letztem Saisonspiel: Siegen und hoffen

Solch eine Konstellation gab es sicherlich lange nicht mehr: am letzten Spieltag der Fußball-Verbandsliga kämpfen noch vier Mannschaften um die Plätze eins und zwei. Mit dabei ist auch der TSV Essingen, der als Vierter jedoch die schlechtesten Karten hat und auf Schützenhilfe angewiesen ist.

Deswegen sagt Patrick Schiehlen, Sportlicher Leiter des TSV, auch: „Wir beobachten die anderen Plätze nicht, weil es uns gar nichts bringt. Wir möchten unser letztes Spiel gegen Hollenbach gewinnen, um so mindestens Dritter zu werden.

 Die Blicke von TSV-Pressemann Timo Lämmerhirt und Trainer Beniamino Molinari gehen zu einem, der weiß wie man diesen Pokal gewi

Pokalfieber steigt: Das größte Spiel der Vereinsgeschichte

Es ist eher selten der Fall, dass vier (!) Spieler bei einer Pressekonferenz Platz nehmen. Wenn überhaupt sitzt einer da. Fabian Weiß. Stani Bergheim, Julian Biebl und Tim-Ulrich Ruth vertraten aber die geballte Power eines Außenseiters. Dazu noch Co-Trainer Simon Köpf, Sportlicher Leiter Patrick Schiehlen und nicht zuletzt der wichtigste Mann bei einer Spieltags-Pressekonferenz: der Trainer, beim TSV Essingen heißt der Beniamino Molinari.

Es war aber nicht nicht irgendeine PK, denn in der Verbandsliga machen die Essinger so was ...

Essingen vor Pflichtaufgabe gegen das Schlusslicht

Vier Spieltage sind noch zu gehen in der Fußball-Verbandsliga. An diesem 27. Spieltag tritt der TSV Essingen zur ungewohnten Zeit am Sonntag (16 Uhr) beim FV Löchgau an, der auf dem letzten Tabellenplatz steht, jedoch nach wie vor Chancen hat, sich zu retten.

Das Hinspiel haben die Essinger daheim mit 5:2 gewonnen. Dass es diesmal wieder so laufen wird, davon geht im Essinger Lager niemand aus. Der FVL wäre mit einem Heimsieg wieder voll dabei im Kampf um den Klassenerhalt, die letzte Zone in der Tabelle ist eng beieinander.

 Essingen um Julian Biebl (r.) war nicht nur Sieger im Luftduell.

Essingen knüpft an Pokalleistung an

Im Lager des Fußball-Verbandsligisten TSV Essingen war man gespannt, wie sich die Mannschaft nach dem kräftezehrenden Verbandspokal-Finaleinzug nur drei Tage später in der Liga präsentieren würde. Die Antwort: sehr gut. Gegen den 1. FC Heiningen hat sich die Mannschaft von Beniamino Molinari souverän mit 2:0 durchgesetzt, musste sich am Ende nur den Vorwurf gefallen lassen, zu viele klare Chancen vergeben zu haben. „Mit diesem 2:0 ist Heiningen wirklich gut bedient.

Die Sieger des Möhringer Osterhasenschießens mit ihren Gewinnen nach der Siegerehrung am Karsamstag vor dem Möhringer Schützenha

Treffsicherheit bringt die dicksten Osterhasen

Großen Anklang hat das Osterhasenschießen beim Möhringer Schützenverein im Schützenhaus gefunden. Am Karsamstag bekamen die Sieger Schokoladenosterhasen in verschiedenen Größen – mit bis zu zwei Kilogramm Gewicht. Es wurden immer die beiden besten Schüsse gewertet.

Bei den Bambini kamen auf die prämierten Plätze: Marie Werner (Teiler 64,9), Tom Vetter (100,8), Annouk Weh (101,9), Emily Ebeling (140,5), Moritz Renner (142,1), Vanessa Sicka (157,0), Devin Ebeling (179,3), Hanna Werner (194,1), Giuliano Greco (194,8), Maya Rinklin ...

 Feuert seine Mannschaft an: Beniamino Molinari.

Molinaris Pflichtspielpremiere

An diesem Samstag (14 Uhr) hat das Warten nun endlich ein Ende. Fußball-Verbandsligist TSV Essingen empfängt zum Auftakt der Restrunde den FC Wangen. Zugleich ist es die Pflichtspielpremiere von TSV-Trainer Beniamino Molinari – vor eigenem Publikum im Schönbrunnenstadion.

Beim TSV hoffen sie, dass es sich im Fußball wie im Theater verhält. Misslingt die Generalprobe, so gelingt das Stück. So geschehen beim TSV in der vergangenen Woche – zumindest schon einmal der erste Teil.

Eckl fällt komplette Rückrunde aus

Nach der schweren Verletzung von Cedric Schmid (Jochbein- und Augenhöhlenbruch) gibt es kurz vor der Restrunde in der Fußball-Verbandsliga erneut schlechte Nachrichten personeller Natur beim TSV Essingen. Johannes Eckl hat sich im Training die Achillessehne gerissen und wird in der Rückrunde folglich nicht mehr zum Einsatz kommen. „Es ist schade für ihn und natürlich auch für uns, da wir nun eine Option weniger in der Offensive haben“, sagt TSV-Trainer Beniamino Molinari.

Kampf um die Plätze geht weiter

An diesem Wochenende haben die Kicker des Fußball-Verbandsligisten TSV Essingen noch einmal die Möglichkeit, sich bei Übungsleiter Beniamino Molinari in bleibender Erinnerung zu rufen. Am Samstag (14 Uhr) testet Essingen beim Regionalligisten FV Illertissen, am Sonntag dann daheim gegen den bayerischen Landesligisten TuS Feuchtwangen (14 Uhr). In beiden Spielen sollen alle Akteure, die derzeit fit sind, über einen längeren Zeitraum spielen dürfen, so Molinari.

 Der Fußball-Verbandsligist TSV Essingen ist in die Vorbereitung gestartet.

Verbandsliga: Molinari startet mit zunächst fünf neuen Spielern

Kalt ist es gewesen beim Trainingsauftakt des Fußball-Verbandsligisten TSV Essingen. Am Mittwochabend bat Neu-Trainer Beniamino Molinari auf dem Essinger Kunstrasenplatz zum ersten Training der Vorbereitung auf die restliche Verbandsliga-Saison. Mit dabei waren neben dem neuen Trainer der Essinger auch fünf neue und zwei Probespieler.

Erstmals beim TSV aktiv waren die Winter-Neuzugänge Kilian Müller (VfB Auerbach), Stergios Dodontsakis, Cedric Schmid (SSV Reutlingen), Niklas Groiß (Normannia Gmünd) und Philipp Fuchs (SV Wört).