Suchergebnis

Joshua Kimmich

Impf-Debatte um Kimmich: Gibt es wirklich Langzeitfolgen bei der Corona-Impfung?

Die von Bayern-Profi Joshua Kimmich ausgelösten Debatten über eine Corona-Impfung werden auch in der kommenden Woche den deutschen Fußball beschäftigen. Andere Sportarten wie Eishockey haben aktuell mit zahlreichen Infektionen zu kämpfen.

Was sagen Experten zu den Kimmich-„Bedenken“? Wissenschaftlicher Konsens ist das, was Carsten Watzl, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, so formulierte: „Was offensichtlich viele Menschen unter Langzeitfolgen verstehen, nämlich dass ich heute geimpft werde und nächstes ...

Corona-Impfung

Die Infektionen steigen rasch - Neue Debatte ums Impfen

Die Infektionszahlen steigen rasch, Experten raten zum Impfen und die Äußerungen eines Fußballers darüber lösen eine große Debatte aus. Die Impfzahlen stiegen zuletzt nur noch langsam. Wie geht es weiter in der Pandemie?

Menschen mit Bedenken

Er finde es schade, dass es in der Debatte «nur noch geimpft oder nicht geimpft» gebe, sagte der deutsche Nationalspieler Joshua Kimmich vom FC Bayern München. Bedenken von Menschen «solle man respektieren, vor allem, so lange man sich an die Maßnahmen hält», meinte er.

Impfung

Immunologe: „Missverständnis“ beim Thema Impf-Langzeitfolgen

Der Immunologe Carsten Watzl hat in Bezug auf mögliche Langzeitfolgen von Impfungen von einem «Missverständnis, das sich bei vielen Menschen hartnäckig hält» gesprochen. «Was man bei Impfungen unter Langzeitfolgen versteht, sind Nebenwirkungen, die zwar innerhalb von wenigen Wochen nach der Impfung auftreten, die aber so selten sind, dass es manchmal Jahre braucht, bis man sie mit der Impfung in Zusammenhang gebracht hat», sagte der Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur.

„Ethische Diskussion“: Impfdebatte um Bayern-Star Kimmich

Joshua Kimmich hat in der emotionalen Impfdebatte Kritik und Erstaunen hervorgerufen. Das vorläufige Nein des Fußball-Nationalspielers zu einer Corona-Impfung stößt wegen der erwarteten Vorbildrolle des Vorzeigeprofis auf Unverständnis.

Der Mittelfeldstar des FC Bayern machte in einem TV-Interview am Wochenende seine Gedanken in der öffentlich aufgeladenen Impffrage publik. Angesichts der erstmals seit Mai wieder klar dreistelligen Inzidenz-Zahlen und der Quarantäne für seinen Club-Trainer Julian Nagelsmann sind die Aussagen noch ...

Bayern-Profi Joshua Kimmich

„Nicht gut, dass er nicht geimpft ist“: Debatte um Kimmich

Bayern-Profi Joshua Kimmich hat mit seinen Aussagen zum Impfverzicht Unverständnis und Kritik hervorgerufen. Angesichts stark steigender Coronavirus-Infektionszahlen und einer gesellschaftlichen Vorbildfunktion des Nationalspielers hat sich die Debatte über die Fußball-Bundesliga und den Sport hinaus ausgeweitet. «Es ist nicht gut, dass er nicht geimpft ist. Wenn er sagt, er wartet ab, dann ist das schwierig», sagte der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach am Sonntag bei Sport1.

Impfausweis

Corona-Inzidenz erstmals seit Mai wieder bei 100

Corona-Infektionen in Deutschland haben wieder deutlich zugenommen: Die Sieben-Tage-Inzidenz erreichte am Wochenende erstmals seit Mitte Mai den Wert von 100.

Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Samstag mit exakt 100,0 an. Am Vortag hatte der Wert bei 95,1 gelegen, vor einer Woche noch bei 70,8. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 15.145 Neuinfektionen.

Turn-WM in Japan

Unangenehmer Gegenspieler: Corona bestimmt weiter den Sport

Die Pandemie ist noch lange nicht abgepfiffen. Auch im Fußball, Handball oder Eishockey ist das Coronavirus wie in der gesamten Gesellschaft weiter ein unangenehmer Mit- und Gegenspieler.

Trotz der Abwehr-Dreierkette aus Impfung, Tests und Hygiene-Maßnahmen steigt im zweiten Corona-Herbst erneut die Zahl der Infektionen. Die jüngsten einer Reihe von Corona-Beispielen wie Bayern Münchens Trainer Julian Nagelsmann und Hoffenheims Offensivspieler Christoph Baumgartner, die Kieler Handball-Stars Sander Sagosen und Steffen Weinhold oder ...

  Die Maskenpflicht an Schulen, insbesondere im Unterricht, ist auch in Wangen zum Diskussionsthema geworden.

Corona-Newsblog: Mehrheit der Deutschen ist laut Umfrage gegen Maskenpflicht im Unterricht

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹:  Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 19.000 (581.329 Gesamt – ca. 551.600 Genesene - 10.715 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.715 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 78,3 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 124.700 (4.

Maskenpflicht in Schule

Maskenpflicht an Schulen: Gemischte Gefühle

Vor vielen Schultoren wird aktuell über das Ende der Maskenpflicht in Schulen diskutiert. Manche Bundesländer preschen vor, andere wollen nachziehen. Eltern, Experten aus der Wissenschaft und Schüler sind gleichermaßen gespalten.

Während die einen erleichtert sind, dass die Jüngsten endlich keine Masken mehr tragen müssen, bangen die anderen nun um deren Gesundheit.

Zuletzt haben mehrere Bundesländer Lockerungen bei der Maskenpflicht an Schulen angekündigt oder schon umgesetzt: In Berliner Schulen wird ab Montag die ...

Coronavirus - Impfung

Corona-Impfungen: Wie lange hält der Schutz?

Wie lange hält der Schutz der Corona-Impfungen an? Diese Frage beschäftigt viele Menschen, lässt sich aber nicht einfach beantworten.

Einerseits zeigt die steigende Zahl von Impfdurchbrüchen - symptomatische Sars-CoV-2-Infektionen trotz vollständiger Impfung -, dass die Impfungen nicht dauerhaft vor Covid-19 schützen. Andererseits verhindern sie aber zuverlässig schwere Krankheitsverläufe, wie Experten betonen - und Daten zeigen.

Zunächst stellt sich die Frage, was ein Impfschutz überhaupt ist.