Suchergebnis

Carsten Rees spricht bei einer Pressekonferenz

Chef des Landeselternbeirats will Kita-Eltern integrieren

Der neue Chef des Landeselternbeirats (LEB), Michael Michelstaedt, will langfristig die Kita-Eltern in das Gremium integrieren. Er wolle zunächst den Zusammenhalt der Vertreter der verschiedenen Schularten stärken und dann über eine Erweiterung in Richtung frühkindliche Bildung nachdenken, sagte der 50-Jährige am Freitag nach seiner Wahl in Stuttgart. Der LEB vertritt die Interessen von 2,2 Millionen Eltern von Schülern.

Angesichts der vielfältigen Aufgaben zeigt sich der Vertreter der Gymnasien im Regierungsbezirk Freiburg ...

Schulkinder sitzen mit ihren Schulranzen nebeneinander

Schulstart nach Corona ist Neuland für alle

Seit Montag sind die Schulen in Baden-Württemberg für alle Schüler wieder geöffnet - allerdings nur im Schichtbetrieb und nicht bei vollem Stundenplan. Wegen des Coronavirus gehen die Schüler lediglich zeitweise in die Schulen. Den Rest der Zeit wird weiterhin per Fernunterricht gepaukt. Bei diesem „rollierenden System“ sind also nicht alle Schüler gleichzeitig da, sondern die Jahrgangsstufen wechseln sich ab, um Abstandsgebote einhalten und das Infektionsrisiko senken zu können.

Bald wieder ohne Abstand: Grundschulen sollen Ende Juni in den Regelbetrieb wechseln.

Grundschüler im Südwesten sollen wie vor Corona zur Schule gehen

Ende Juni sollen die Grundschulen im Land wieder in den Regelbetrieb wechseln. Das hatte Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) angekündigt. Seit Freitagabend gibt es erste Hinweise, wie dies passieren soll. Nach Informationen der „Schwäbischen Zeitung“ sollen die Grundschüler täglich wieder genauso lange zur Schule gehen können wie vor der Corona-Krise. Welchen Anteil der Unterricht in dieser Zeit einnehmen wird, wird wohl je nach Schule unterschiedlich sein.

Unterricht unter Corona-Regeln

Anmeldung an beruflichen Schulen fällt in die Ferien

Für viele Schüler und Eltern kam der Schock Ende vergangener Woche: Der Anmeldetag für berufliche Gymnasien und Berufskollegs fällt in die Sommerferien. Dieser findet wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr verspätet statt. Was tun, wenn da bereits Urlaub gebucht ist? Das Kultusministerium beschwichtigt: Niemand müsse eine Reise stornieren.

Wer nach den Sommerferien neu an einer beruflichen Schule lernen möchte, hat sich dafür bereits bis März gemeldet.

 Schülerinnen und Schüler, einer davon mit einer Schutzmaske, bearbeiten Informatikaufgaben im Informatik-Grundkurs des Abiturja

Schulstart mit Schwierigkeiten

Die Corona-Zeit hat bereits schauerliche Wortschöpfungen hervorgebracht, etwa die Basisreproduktionszahl oder die Öffnungsdiskussionsorgien. Diese Begriffe sind in unseren Wortschatz eingeflossen, bereichernd wirken sie aber nicht. Zu den aktuellen Unworten zählt auch der sogenannte Hochrisikopatient oder die Hochrisikogruppe, hinter diesen kühlen Termini stehen jene Menschen, die bei einer Virusinfektion um ihr Leben fürchten müssen.

Zu ihnen zählen auch Steffi Rist und ihr Mann Berthold.

Für den Fernunterricht können die Schulen im Südwesten die Plattform Moodle verwenden – die Qualität unterscheidet sich von Schu

Guter Fernunterricht ist Glückssache - Initiative fordert eine Grunddigitalisierung

Nur etwa jeder fünfte Schüler darf ab Montag in Baden-Württemberg wieder zur Schule. Für die große Mehrheit der 1,5 Millionen Schüler im Südwesten geht der Fernunterricht weiter. Wie gut der läuft, hängt von vielen Faktoren ab: vom Elternhaus, von den Lehrern, aber auch von der digitalen Ausstattung. Bei letzterer erhöht eine Initiative aus Bildungsverbänden nun den Druck auf die Landesregierung.

Carsten Rees, oberster Elternvertreter im Land, findet klare Worte:

Wie viele Jahre wurde die Digitalisierung verschlafen ...

Die Gastronomie ist besonders hart getroffen.

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen von Dienstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg ⁴: 10.686 (28.793 Gesamt - 17.045 Genesene - 1.062 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg ⁴: 1.062 Reproduktionszahl Baden-Württemberg ⁴: 0,6 (unter 1 nimmt Zahl der Neuerkankungen ab, über 1 nimmt sie zu) Aktuell Infizierte Deutschland ¹: ca.

Alle Schüler ins nächste Schuljahr: Debatte um Versetzung

Wegen der Corona-Krise sollen grundsätzlich alle Schüler ins nächste Schuljahr versetzt werden - das sieht das Kultusministerium vor und bekommt Unterstützung vom Landeselternbeirat. Die Gymnasiallehrer dagegen sehen die Pläne kritisch. „Wenn alle Schüler versetzt werden, kommt das dicke Ende eben im nächsten Jahr“, sagte Ralf Scholl, der Vorsitzende des Philologenverbands Baden-Württemberg. Keinem Schüler dürften wegen der aktuellen Situation Nachteile entstehen.

Infoschild

Nicht alle Schüler dürfen am 4. Mai zurück zur Schule

Am 4. Mai soll im Südwesten die Schule wieder starten – aber noch nicht für jedes Kind. Das erklärte Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) am Mittwoch. Bis dahin müssen zum Schutz vor dem Coronavirus noch etliche Vorbereitungen getroffen werden. Die wichtigsten Punkte im Überblick.

Wie soll der Schulstart laufen?

Zunächst sollen nur Schüler unterrichtet werden, die in diesem oder nächsten Schuljahr ihren Abschluss machen.

Schülerin sitzt vor dem Laptop und schreibt etwas

Erkenntnis nach drei Wochen: Die Bildungsschere geht durch Fernunterricht auseinander

Seit fast drei Wochen sind die Schulen geschlossen – eine Herausforderung für Lehrer, Schüler und Eltern gleichermaßen. Nun starten die Osterferien. Doch auch danach werden wohl nicht alle Kinder sofort wieder in die Klassenzimmer zurückkehren, wie Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) erklärt. Ein Zwischenfazit mit Ausblick:

Wie läuft der Unterricht auf Entfernung?

„Da gibt es riesige Unterschiede“, sagt Matthias Schneider, Geschäftsführer der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).