Suchergebnis

 Die SG Öpfingen (hier Linus Kohler) ließen ihrem Gegner SSG Ulm keine Chance.

Siege für TSV Erbach und SG Öpfingen

Ehingen - Der Saisonstart der Tischtennis-Herren I des TSV Erbach ist perfekt. Im zweiten Spiel der Landesklasse-Saison 2019/20 gelang auch der zweite Sieg. Die SG Öpfingen dominierte in ihrem Bezirksliga-Spiel gegen die SSG Ulm und der SC Bach gewann in Berg. Die Berger Damen I kamen in der Verbandsklasse auswärts zu einem 7:7.

Herren Landesklasse 7: Nach den Doppeln sah es zunächst nicht nach einem Erfolg der Gäste aus, denn nur Marcel Klein/Sefa Dogan gewannen ein Doppel.

Friedrich Merz

Merz: Klimadiskussion wichtig - aber Wirtschaftslage auch

Der ehemalige Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat davor gewarnt, bei aller nötigen Debatte über die Klima- und Umweltpolitik aktuelle wirtschaftliche Herausforderungen aus dem Blick zu verlieren.

„Wir leben in Europa, wir leben in Deutschland, wir leben auf der Welt in einer Phase eines zyklischen Abschwungs“, sagte er am Samstag auf dem Bundeskongress der Union-Mittelstandsvereinigung in Kassel. Wenn wir uns in einer solchen Phase befinden, „dann sollte die Politik nicht dazu beitragen, dass dieser zyklische Abschwung sich ...

Munderkingen gewinnt zweites Heimspiel

Während die Öpfinger Herren I zum Rundenstart im Tischtennis das Nachsehen hatten, hat der VfL Munderkingen sein bereits zweites Spiel in dieser Saison gewonnen. Siege melden auch der SC Berg II und der TTC Ehingen II.

Herren Bezirksliga: Die Öpfinger haben stark begonnen. Nach zwei Doppelsiegen durch Thomas Köhler/Florian Schik und Bernhard Rieger/Carsten Rechtsteiner und zwei Einzelsiegen durch Thomas Köhler und Tobias Kamm führten die Gäste in Staig mit 4:2, verloren dann jedoch alle Einzel.

Fritz Keller

Hotel-Hopping für Keller - Rauball-Abschied gegen den Trend

Erst Kritik von Amateurvertretern, nun auch Skepsis aus dem Profilager: Nach „schlaflosen Nächten“ in Freiburg ist Fritz Keller bei der offiziellen Vorstellung als Präsidentschaftskandidat als Berliner Hotel-Hopper gleich richtig gefordert.

Die nur 800 Meter lange Fahrt von einer Luxusherberge zur nächsten verdeutlicht dem designierten DFB-Chef seine künftig wohl schwerste Aufgabe. Statt mit einem gemeinsamen Tagungsort zumindest ein Symbol für eine Annäherung der Konfliktparteien im deutschen Fußball zu senden, bitten Amateur- und ...

Mehrwertsteuer auf Fleisch

Streit über höhere Mehrwertsteuer auf Fleisch

Angesichts von Billigpreisen für Fleisch in vielen Supermärkten ist Streit über mögliche höhere Steuern entbrannt. Nach Tierschützern zeigten sich mehrere Agrarpolitiker offen dafür.

Der Grünen-Experte Friedrich Ostendorff sagte der „Welt“ (Mittwoch): „Ich bin dafür, die Mehrwertsteuerreduktion für Fleisch aufzuheben und zweckgebunden für mehr Tierwohl einzusetzen.“ Spitzenvertreter von Union, SPD und Grünen wiesen solche Überlegungen umgehend zurück.

Das EZB-Gebäude im Sonnenuntergang

EZB ebnet Weg für noch tiefere Zinsen

Noch ist die geldpolitische Lockerung aufgeschoben. Aber im September dürfte es so weit sein. Dann plant die Europäische Zentralbank (EZB) ein ganzes Paket an Maßnahmen. Zwar begründete EZB-Präsident Mario Draghi diese Haltung des EZB-Rats mit den mittelfristigen Inflationsaussichten. „Wir mögen nicht, was wir da sehen“, sagte er am Donnerstag auf der turnusmäßigen Ratssitzung und verwies auf die immer noch niedrige Preissteigerungsrate. Zuletzt hatte die im Euroraum bei 1,3 Prozent gelegen.

 Rund 100 Läufer starteten beim Waldlauf in Renquishausen beim Hauptlauf über zehn Kilometer.

Ricarda Rapp macht Silberdistel-Albcup-Sieg vorzeitig perfekt

Die 32. Auflage der Waldlaufmeisterschaften in Renquishausen hat Ricarda Rapp am vergangenen Freitag souverän gewonnen. Die Männerwertung entschied Alexander Görzen für sich. Insgesamt haben beim Hauptlauf über zehn Kilometer knapp 100 Läufer die Ziellinie überquert.

Für das Lauf-Ass Ricarda Rapp, die für den TSV Stetten am kalten Markt an den Start geht, gab es gleich doppelten Grund zum Feiern: Ihr Sieg in Renquishausen bedeutete zugleich auch den Gesamtsieg des Silberdistel Albcups, eine regionale Rennserie, zu der auch der ...

Annegret Kramp-Karrenbauer

AKK muss sich bei der Truppe bewähren

Beim Blick auf ihre Vorgänger an der Spitze des Verteidigungsministeriums könnte Annegret Kramp-Karrenbauer ein mulmiges Gefühl überkommen. Ein Sprungbrett ins Kanzleramt ist das Verteidigungsministerium nicht gerade.

Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU), Thomas de Maizière und Ursula von der Leyen (beide CDU), sie alle galten als mögliche Nachfolger von Angela Merkel und wurden es dann doch nicht. Und nur von der Leyen, die am Dienstag als EU-Kommissionspräsidentin gewählt wurde, hat es danach bis in ein höchstes Amt geschafft.

Kramp-Karrenbauer und Laschet

Laschet: CDU hat mehrere Kandidaten mit Kanzlerformat

Führende CDU-Politiker haben sich erneut für ein Ende der Debatte über die Kanzlerkandidatur von CDU und CSU ausgesprochen.

CDU-Vize Armin Laschet deutete am Mittwoch aber zugleich an, dass es für diese Aufgabe neben CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer weitere geeignete Kandidaten in der CDU gebe. Der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz sieht indessen keinen Grund, sich im Moment Gedanken über eine Kanzlerkandidatur zu machen. „Es gibt überhaupt keine Entscheidungsnotwendigkeit, und deshalb denke ich auch über diese Frage ...

Ralph Brinkhaus

Völlig irre? Die CDU diskutiert über Kanzlerkandidatur

Es ist keine Debatte, die Annegret Kramp-Karrenbauer gefallen kann. Kaum ist die Diskussion über die Patzer der CDU-Chefin im Umgang mit dem Anti-CDU-Video des Youtubers Rezo und der Klimadebatte abgeflaut, steht AKK schon wieder im Fokus heftigen parteiinternen Wirbels.

Ist sie die richtige Kanzlerkandidatin für den Fall einer vorgezogenen Neuwahl womöglich schon im kommenden Frühjahr - oder wie regulär geplant 2021? Und ganz generell: Wäre eine Urwahl, also ein Votum der Parteimitglieder, nicht die transparenteste Lösung zur ...