Suchergebnis

Niklas Kaul

Zehnkämpfer Kaul und Kazmirek nach Tokio - Nowak mit Pech

Den quälenden 1500-Meter-Lauf zum Abschluss und auch das Speerwerfen ersparte sich Niklas Kaul. Der Zehnkampf-Weltmeister stieg beim Meeting in Ratingen am Sonntag vorzeitig aus, da sein Tokio-Ticket nicht mehr durch deutsche Konkurrenten gefährdet war.

Zusammen mit Sieger Kai Kazmirek von der LG Rhein-Wied darf der 23 Jahre alte Mainzer nach Japan fliegen. Die holprige Olympia-Qualifikation löste bei Kaul gemischte Gefühle aus.

Kaul unzufrieden mit erstem Tag

«Der erste Tag war scheiße, das muss man offen so ...

Niklas Kaul

Zehnkämpfer Niklas Kaul: „Der erste Tag war scheiße“

Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul hat am ersten Tag beim Meeting in Ratingen nicht glänzen können, muss aber nicht groß um sein Olympia-Ticket bangen.

Der 23 Jahre alte Mainzer belegte nach fünf Disziplinen mit 4009 Punkten nur den achten Platz. Seine Stärken liegen in den Disziplinen am zweiten Tag. In Führung lag der Frankfurter Andreas Bechmann mit 4370 Punkten vor Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied/4304) und dem Ulmer Tim Nowak (4194).

«Der erste Tag war scheiße, das muss man offen so sagen», räumte Kaul ein.

Niklas Kaul

Kaul und Schäfer wollen Olympia-Tickets sichern

Die Olympia-Medaillenkandidaten Niklas Kaul und Carolin Schäfer wollen bei der finalen Qualifikation der Mehrkämpfer am Wochenende in Ratingen ihre Startplätze für die Tokio-Spiele endgültig buchen.

«Niklas wird auf jeden Fall am ersten Tag richtig angreifen», sagte der leitenden Bundestrainer Frank Müller. Ob Zehnkampf-Weltmeister Kaul auch die letzten fünf Disziplinen noch absolviert, hängt von den Konkurrenten im Kampf um die drei Olympia-Tickets ab.

Carolin Schäfer

Bundestrainer Kühne über Carolin Schäfer: „Wir brauchen sie“

Bundestrainer Wolfgang Kühne ist überzeugt, dass die ehemalige Siebenkampf-Vizeweltmeisterin Carolin Schäfer bei den Olympischen Spielen in Tokio dabei sein wird.

«Es geht ihr von Tag zu Tag besser. Wir brauchen sie und wollen sie in Topform mitnehmen», sagte er am Rande des Mehrkampf-Meetings in Götzis.

Die 29-jährige Leichtathletin von Eintracht Frankfurt musste auf den Start bei der ersten Olympia-Qualifikation wegen der Nebenwirkungen einer Corona-Impfung verzichten.

Vanessa Grimm

Siebenkämpferin Vanessa Grimm wird Fünfte in Götzis

Als beste deutsche Siebenkämpferin hat Vanessa Grimm beim Mehrkampf-Meeting im österreichischen Götzis mit persönlicher Bestleistung von 6316 Punkten einen starken fünften Platz erreicht.

Die 24-jährige Leichtathletin vom Königsteiner LV verpasste die Norm für die Olympischen Spiele in Tokio zwar um vier Punkte. Sie hat aber die Chance, mit Hilfe der neu eingeführten Weltrangliste noch einen Startplatz in Japan zu bekommen. Gleiches gilt für die Leverkusenerin Sophie Weißenberg, die mit 6219 Punkten auf Platz zwölf kam.

Niklas Kaul

„Besser im Bett geblieben“: Kaul verfehlt Olympia-Norm

Weltmeister Niklas Kaul muss noch um die Olympia-Qualifikation im Zehnkampf bangen. Mit 8263 Punkten verpasste er im österreichischen Götzis die Tokio-Norm und erreichte den fünften Platz.

«Ich wäre besser im Bett geblieben. Dass es so schlecht läuft, hätte ich nicht gedacht», sagte der 23 Jahre alte Mainzer, der im Oktober 2019 jüngster Weltmeister der Geschichte mit 8691 Punkten geworden war.

Start beim Meeting in Ratingen?

Zehnkampf-Weltmeister

Zehnkampf-Weltmeister Kaul auf Olympia-Kurs

Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul hat sich beim Meeting im österreichischen Götzis eine gute Ausgangsposition geschaffen, auf Anhieb das Zehnkampf-Ticket für die Tokio-Spiele zu buchen.

Der 23 Jahre alte Mainzer rückte am Samstag nach einem mäßigen Beginn über 100 Meter (11,37 Sekunden) und dem 24. und vorletzten Platz am Ende des ersten Tages noch auf Platz elf und holte 4126 Punkte. «Es hat Spaß gemacht. Ich habe etwa 40 Punkte weniger als bei der WM nach den ersten fünf Disziplinen», sagte Kaul.

Zehnkampf-Weltmeister

Comeback: Zehnkampf-Weltmeister Kaul fängt „bei Null an“

Weltmeister Niklas Kaul meldet sich aus der selbstgewählten Isolation zurück und feiert am Wochenende im österreichischen Götzis sein Comeback.

«Es war schön, dass ich 2019 Weltmeister geworden bin», sagte der 23 Jahre alte Mainzer. «Für die olympische Saison bringt mir das nichts. Ich muss wie alle anderen auch bei null anfangen.» Zumal er seinen letzten Zehnkampf bei der WM in Doha/Katar bestritten hat, wo er am 3. Oktober 2019 jüngster Champion der Zehnkampf-Geschichte geworden war.

Carolin Schäfer

Siebenkämpferin Schäfer pausiert: „Mein Körper sagt nein“

Wegen Nebenwirkungen nach ihrer Corona-Impfung muss Siebenkämpferin Carolin Schäfer auf einen Start beim traditionsreichen Mehrkampfmeeting am kommenden Wochenende in Götzis verzichten.

«Mein Körper sagt nein. Seit einiger Zeit habe ich mit für uns nicht vorhersehbaren Impf-Nebenwirkungen zu kämpfen, die mein Training sehr stark beeinflussen», schrieb die Leichtathletin von der LG Eintracht Frankfurt bei Instagram.

«Jetzt heißt es akzeptieren und positiv denken», betonte die 29-Jährige.

Niklas Kaul

Zehnkämpfer Kaul: „Als Weltmeister keinen Bonus“

Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul will beim Mehrkampf-Meeting am 29. und 30. Mai in Götzis die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio im ersten Anlauf schaffen.

«Ich habe mir noch keine Punktzahl ausgerechnet, hoffe aber, 8400 bis 8500 Punkte zu schaffen», sagte der 23 Jahre alte Leichtathlet vom USC Mainz. Damit würde er die Norm für die Tokio-Spiele vom 23. Juli bis 8. August deutlich erfüllen. «Meine Form als besser als vor der WM 2019 in Doha.