Suchergebnis

 Zeigten eine starke Leistung: Vanessa Dambacher und Tobias Kohler.

Schwimmen: Dambacher und Kohler ragen heraus

Am zweiten Adventswochenende sind ASA-Schwimmtrainer Peter Rothenstein und Schwimmer ins hessische Wetzlar gereist. Dort fand das 14. Winterschwimmfest auf der 50 Meter Langbahn statt. Vanessa Dambacher über 200 Meter Freistil und Tobias Kohler über 100 Meter Freistil gewannen jeweils einen Pokal.

Vanessa Dambacher schlug mit einer neuen Bestzeit über die 200 Meter Freistilstrecke an (2:11,44 Minuten). Hierfür bekam sie den Pokal für die beste Einzelleistung im Jahrgang 2003.

 Erfolgreiches ASA- mixed-Freistil Quartett bei den Internationalen Deutschen Kurzbahnmeisterschaften (von links): Vanessa Damba

Schwimmen: Schneller als je zuvor

Sechs Schwimm-Staffeln der Aalener Sportallianz sind bei den Internationalen Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin an den Start gegangen.

Den Staffelauftakt machte die 4x50-Meter Lagen-mixed-Staffel. Diese Staffel schwamm gleich vier Sekunden (sek) schneller. Ryan Newman stieg gleich mit einem neuen Vereinsrekord (27,68 Sekunden) über 50 Meter Rücken aus dem Berliner Becken. Dann folgte Denis Bachtinov mit der Brustteilstrecke in 30,5 sek und anschließend Carolin Morassi mit 28,9 sek über Schmetterling und Vanessa Dambacher ...

 Carolin Morassi mit einem starken Auftritt bei den Kurzbahnmeisterschaften in Berlin.

Vierter! Morassi pulverisiert Rekord

Carolin Morassi ist für vier Tage zu den Internationalen Deutschen Kurzbahnmeisterschaften nach Berlin gereist. Zurück kam sie mit einem vierten Platz in der offenen Wertung, zwei Vereinsrekorden, Verbesserung ihres Württembergischen Juniorenrekordes um fast zwei Sekunden. Vanessa Dambacher und Ryan Newman verpassten nur knapp ihre Teilnahme bei der JEM-Wertung.

Am Donnerstag lief es bereits im Vorlauf über 200 Meter Schmetterling gut für Carolin Morassi.

 Silber bei den württembergischen Meisterschaften in Neckarsulm in der 4x50-Meter Lagen-Staffel (von links): Ryan Newman (Rücken

Schwimmen: Weiter auf Rekordjagd

13 Schwimmer der Aalener Sportallianz haben sich für die Landesmeisterschaften in Neckarsulm qualifiziert. Zwei Staffeln freuten sich über Silber und Bronze. Dreimal war Carolin Morassi die Schnellste in der Offenen Klasse und gewann Silber und dazu noch sechsmal in der Juniorenklasse.

Silber gewann das männlich 4x50-Meter Lagen Staffelquartett mit Ryan Newman (Rücken 28,26 Sekunden), Marco Leipold (Brust 30,55), Tobias Kohler (Schmetterling 26,44) und Julian Morassi (Freistil 23,67).

 Ryan Newman stark aufgelegt.

Schwimmen: Ryan Newman knackt Vereinsrekord

Zwölf Schwimmer der Aalener Sportallianz sind in die Heimat ihres Trainers Peter Rothenstein, ins hessische Wiesbaden gereist. Dort fand für drei Tage ein weiterer Test- und Qualifikationswettkampf für das Team statt. Zur Vorbereitung auf die Wettkämpfe in den nächsten Wochen, diente am Anfang der Herbstferienwoche zudem ein intensives dreitägiges Trainingslager im Aquarena in Heidenheim und zusätzlichem Krafttraining. Durch diese hohe Trainingsbelastung wurde in Wiesbaden wenig Bestleistungen erzielt.

 Zahlreiche Schwimmer haben den Spion-Cup zu einem erfolgreichen Event gemacht.

Schwimmen: Selbst Brandenburg ist nicht zu weit

Aalen (an) - Am vergangenen Wochenende hat die Schwimmabteilung der Aalener Sportallianz den 1. Aalener Spion-Cup im städtischen Hallenbad ausgetragen. Mit großem Interesse waren viele Württembergische Vereine nach Aalen gereist und erfreuten sich sichtlich an dem gut organisierten Wettkampf.

Für die rund 20 Vereine gingen eine Menge erstklassige Athleten an den Start, sodass das Niveau des Wettkampfes Meisterschaftscharakter hatte. Auch die Finals auf den 100 Meterstrecken verliehen dem Wettkampf eine besondere Note.

 Da ist das Ding. Die Schwimmer der ASA (von links): Hinten: Tobias Kohler, Golo Böhme, Matthias Oppold. Mitte: Shannon Newman,

Schwimmen: Mit deutlichem Vorsprung

Die Aalener Sportallianz ist beim Karolinger Schwimmfest in Waiblingen nicht zu stoppen gewesen. Bereits Ende August nahmen schon wieder etliche Schwimmer das Training für die Kurzbahnsaison (25 Meter) auf. Am vergangenen Wochenende stand bereits der erste Wettkampf an.

Der 16-jährige Ryan Newman sprang elfmal ins Wasser und drückte seinen eigenen Vereinsrekord über 100 Meter Rücken auf 1:00,46 Minute. Damit wurde er Jahrgangserster und im Finale schlug er als Zweiter an.

 Die wichtigsten Personen stehen in der Mitte: Joachim Krauth (3. v. l.) und Carolin Morassi.

Deutsche Meister: Stadt Aalen ehrt Carolin Morassi und Joachim Krauth

Nicht nur, aber vor allem das Wasser eint Carolin Morassi und Joachim Krauth. Sie eint auch, dass sie gar nicht so oft ins Wasser dürfen, wie sie könnten oder wollten. Und sie eint, dass sie sich jegliche Unterstützung für ihre Sache gebrauchen könnten, diese beiden Top-Sportler der Aalener Sportallianz (ASA).

Denn was sie auch verbindet: Sie betreiben zwei Randsportarten, die ziemlich trainings- und zeitaufwendig sind, aber eben nicht mit Sponsoren gesegnet.

 Das ASA-Staffel-Team in Berlin (von links): Ana Perez-Kelke, Denis Bachtinov, Carolin Morassi, Ryan und Shannon Newman, Golo Bö

Schwimmen: Herausragend in Berlin

Bei den Deutschen Meisterschaften sind zehn Aalener Sportallianz Schwimmer mit insgesamt neun Staffeln im Einsatz gewesen. Je drei Staffeln weiblich, männlich und mixed gingen mit Denis Bachtinov, Golo Böhme, Friederike Hoyer, Vivien Jocham, Tobias Kohler, mit den Geschwistern Carolin und Julian Morassi, mit den Zwillingen Ryan und Shannon Newman und Ana Perez-Kelke an den Start. Die Staffeln mussten sich im Vorfeld unter den besten 50 Vereinen in ganz Deutschland qualifizieren.

 Der Start zum 100 Meter Schmetterling A-Finale. Auf Bahn acht ging Carolin Morassi ins Rennen.

Schwimmen: Morassi und Hoyer „grandios“

„Grandios“, sagt der Trainer der Aalener Sportallianz zum Abschneiden seiner beiden Schwimmerinnen Friederike Hoyer und Carolin Morassi bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Berlin. Zudem stellte er klar, dass das bislang sein bestes Jahr in Aalen (ist seit Herbst 2015 Trainer beim MTV Aalen) war.

Carolin Morassi gewann Gold bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften, zudem Silber, weiter stellte sie einen württembergischen Altersklassenrekord auf und wurde Vierte und Achte in den A-Finals über 200 Meter Schmetterling und 100 ...