Suchergebnis

Bald hält er die Laemmle-Trophäe in Händen: Nico Hofmann.

Nico Hofmann erhält den Carl-Laemmle-Produzentenpreis am 29. Oktober

Die Verleihung des Carl-Laemmle-Produzentenpreises 2020 an Nico Hofmann wird am 29. Oktober nachgeholt. Das haben die Stadt Laupheim und die Allianz deutscher Film- und Fernsehproduzenten als Veranstalter „aufgrund der aktuellen guten Entwicklung der Corona-Lage“ entschieden, wie sie am Dienstag mitteilten.

Die im März 2020 geplante Gala im Kulturhaus zur Preisverleihung musste wegen der Pandemie abgesagt werden. Jetzt solle der Festakt „auch ein starkes Signal des Wiederauflebens des kulturellen Lebens und der durch die Pandemie ...

Bauanleitungen gibt’s im Internet: Kulturhausmanager Bernd Leitner erfreut sich im Lockdown an seinen Lego-Steinen aus Kindertag

Serie „Mein Jahr“: Wie der Leiter des Kulturhauses Laupheim die Pandemie erlebt

Anfang 2020 habe ich mich auf ein Kulturhaus-Jahr mit vielen tollen Veranstaltungen gefreut; privat schmiedeten wir Pläne für einen Sardinien-Urlaub mit unserem VW-Bus. Klar hat man mitgekriegt, dass in China ein Virus grassiert. Dass es auch hier so viel Unheil anrichten würde, schien zunächst aber schwer vorstellbar. Ein Trugschluss, wie sich schon bald herausstellte.

Am 5. März war die letzte Veranstaltung im Kulturhaus vor dem ersten Lockdown, eine Firmentagung.

Carl Laemmle (1867-1939) aus Laupheim, der 1884 in die USA emigrierte und 1912 die „Universal Studios“ in Los Angeles gründete,

Filmproduzenten und die Herausforderungen in ihrem Job

Ravensburg - Er sei fest davon überzeugt, dass er „den schönsten Beruf der Welt“ habe, sagt Jochen Laube, mit seiner Ludwigsburger „Sommerhaus Filmproduktion“ heute der erfolgreichste Filmproduzent in Baden-Württemberg. „Das Gefühl, Dutzende von verschiedenen Gewerken voller Energie und Emotionen wochenlang zusammenzuhalten und die verschiedenen Bedürfnisse zu moderieren, und auf einen Punkt zu bringen – das fand ich schon immer faszinierend.“ Trotzdem sei ihm dieses Berufsbild lange eher unklar geblieben.

2019 konnte sich Stefan Arndt, Filmproduzent, über den Carl Laemmle Produzentenpreis freuen.

Laupheim: Neuer Termin für Carl Laemmle Produzentenpreis

Die Verleihung des Carl Laemmle Produzentenpreises an Nico Hofmann wird voraussichtlich im Sommer 2021 nachgeholt. Das gab die Stadt Laupheim in einer Pressemitteilung bekannt. Die Verleihung war im März dieses Jahres coronabedingt abgesagt worden.

Eine Verleihung in der traditionellen Märzwoche des kommenden Jahres ist laut Stadt aber aufgrund der jüngsten Corona-Entwicklungen nicht möglich. Von den Veranstaltern, Stadt Laupheim und Produzentenallianz, wird daher ein Sommertermin in Aussicht genommen.

Roland Emmerich wurde 2017 in Laupheim als Erster mit dem Carl-Laemmle-Produzentenpreis geehrt. Am Dienstag (10. November) wird

Deutscher Meister der Zerstörung: Star-Regisseur Roland Emmerich wird 65

Roland Emmerich greift mit „Moonfall“ nach den Sternen. Der auf Katastrophen spezialisierte deutsche Hollywood-Regisseur, der am 10. November 65 Jahre alt wird, hat den passenden Stoff gefunden. „Klassisch Emmerich“ trifft auf sein neues Projekt perfekt zu, das er kurz vor seinem Geburtstag im kanadischen Montreal in Angriff nahm.

Er sei unglaublich begeistert, diese „kühne Mission“ in den Weltraum zur Rettung der Menschheit mit seinem fantastischen Cast zu starten, schrieb Emmerich Ende Oktober auf Twitter.

Promi-Geburtstag vom 10. November 2020: Roland Emmerich

Roland Emmerich greift mit „Moonfall“ nach den Sternen. Der auf Katastrophen spezialisierte deutsche Hollywood-Regisseur, der heute 65 Jahre alt wird, hat den passenden Stoff gefunden.

„Klassisch Emmerich“ trifft auf sein neues Projekt, das er kurz vor seinem Geburtstag im kanadischen Montreal in Angriff nahm, perfekt zu.

Er sei unglaublich begeistert, diese „kühne Mission“ in den Weltraum zur Rettung der Menschheit mit seinem fantastischen Cast zu starten, schrieb Emmerich Ende Oktober auf Twitter.

In diesem Moment wird es offiziell: Oberbürgermeister Norbert Zeidler, der extra die Amtskette angelegt hat, überreicht Adrian K

So verlief die Ehrenbürgerfeier für Adrian Kutter

Bei einer Feierstunde mit rund 200 geladenen Gästen (mehr waren coronabedingt nicht möglich) in der Stadthalle, ist der frühere Kinobetreiber und Gründer der Biberacher Filmfestspiele Adrian Kutter am Donnerstagabend offiziell zum Ehrenbürger der Stadt Biberach ernannt worden.

Die Laudatio auf ihn hielt der bis zu diesem Zeitpunkt einzige noch lebende Ehrenbürger, der frühere Oberbürgermeister Claus-Wilhelm Hoffmann. Adrian Kutter bedankte sich mit einer an Anekdoten reich gespickten Rede über sein Leben.

Nico Hofmann ist der vierte Preisträger des Carl-Laemmle-Produzentenpreises. Wegen der Corona-Pandemie bekommt er die Auszeichnu

Laemmle-Preisträger Nico Hofmann wird erst 2021 geehrt

Am 13. März sollte Nico Hofmann, erfolgreicher Produzent von Fernseh- und Kinofilmen, in Laupheim mit dem Carl-Laemmle-Produzentenpreis ausgezeichnet werden, doch wegen der Corona-Pandemie sagten die Stadt und die Produzentenallianz die Gala im Kulturhaus ab. Inzwischen steht fest: Die mit 40 000 Euro dotierte Trophäe wird dieses Jahr nicht vergeben und die festliche Preisverleihung an Nico Hofmann auf 2021 verschoben. „Das haben wir mit allen Beteiligten so besprochen“, sagte Oberbürgermeister Gerold Rechle der „Schwäbischen Zeitung“.

Diana Schultze bangt wegen der Corona-Krise um ihre Existenz.

Wie die Corona-Krise eine Laupheimer Gastronomin trifft: „Ich möchte nicht kampflos aufgeben“

Ein Spaziergang durch den Park: Wärmende Sonnenstrahlen fallen vom Himmel, Blumen blühen und die Vögel zwitschern. Der Frühling erwacht, eigentlich eine gute Gelegenheit für einen dunkel gerösteten Espresso – doch die Türen des „Schlosscafés“ sind verschlossen. Im Innern stehen nur vereinzelt Tische, Stühle sind aufgestapelt. Ein Bild, das für das Schicksal einer ganzen Branche steht. Die Gastronomie im Land bangt infolge der Corona-Krise um ihre Existenz.

 Die Coronakrise wirkt sich auf die Gastronomie aus: Stornierungen und weniger Buchungen für den März sind die Folge.

Hotel- und Gaststättengewerbe in der Region leidet unter Coronavirus

Die gesamtwirtschaftlichen Folgen des Coronavirus sind noch nicht abzusehen – eine Branche, welche die Auswirkungen bereits zu spüren bekommt, ist das Hotel- und Gaststättengewerbe.

Laut einer Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) beklagen drei Viertel der Unternehmen in Baden-Württemberg deutliche Umsatzrückgänge. Guido Wolf (CDU), Landesminister für Justiz, Europa und Tourismus, ist besorgt: „Wir müssen alles dafür tun, dass aus der Coronakrise keine Wirtschaftskrise im Tourismus wird“, sagte er der ...