Suchergebnis

SG Dynamo Dresden - SpVgg Unterhaching

Hachings Müller vor Drittliga-Rekord: „Schönes Gefühl“

Die ganz große Jubiläumsstimmung kommt bei Robert Müller von der SpVgg Unterhaching nicht auf. Dafür ist die Lage der abstiegsbedrohten Oberbayern nach sechs sieglosen Spielen in der 3. Fußball-Liga einfach zu prekär. Einen Meilenstein kann Müller am Mittwoch (19.00) bei Schlusslicht VfB Lübeck dennoch erreichen. Läuft der mittlerweile 34 Jahre alte Abwehrspieler erwartungsgemäß wieder auf, dann überholt er Tim Danneberg und wird mit seinem 333. Einsatz zum alleinigen Rekordspieler der 3.

Bild aus vergangenen Tagen: Marian Sarr (Mitte) unterschreibt in Aalen.

4. Liga: Der Absturz des Marian Sarr

Einst spielte Marian Sarr bei Borussia Dortmund und kam dort sogar auf einen Einsatz in der Champions League (2014). Nun muss der Spieler, der zuletzt nach seinen Ausbootungen beim VfR Aalen (in der Abstiegssaison 2018/2019 aus der 3. Liga) und Carl Zeiss Jena – jeweils unter Trainer Rico Schmitt – unter Vertrag stand und nach dem nächsten Abstieg mit Jena aus der 3. Liga zunächst vereinslos war, in der Regionalliga West beim Tabellenletzten Bonner SC um Einsatzzeiten kämpfen.

Spatzen vermelden Zugang: Daniele Gabriele kommt von Türkgücü München

Nach der 2:3-Niederlage am Mittwochabend gegen den FC Gießen (siehe Bericht oben) hat der Regionalligist SSV Ulm 1846 Fußball am Donnerstag den ersten Zugang der laufenden Transferperiode verkündet. Daniele Gabriele heißt der Neue und soll in der Offensive des Regionalligisten mithelfen, einen oberen Tabellenplatz zu erreichen.

Am Mittwoch unterschrieb der 26-Jährige einen Vertrag bis zum Sommer 2021 und am Donnerstag stieß er zur Mannschaft.

 Daniele Gabriele wechselt zum SSV Ulm 1846.

Daniele Gabriele wechselt zum SSV Ulm 1846

Fußball-Drittligist Türkgücü München hat am vergangenen Wochenende den Vertrag mit Daniele Gabriele in „beidseitigem Einvernehmen aufgelöst“. Seit Donnerstag-nachmittag steht fest: Beim SSV Ulm 1846 versucht der 26-jährige Offensivspieler aus Leutkirch einen Neuanfang. In der Regionalliga Südwest will er wieder Freude am Fußball haben, die er zuletzt in München schmerzlich vermisste. Gabriele reicht ein Wort, um zu beschreiben, wie ihm die kurze Zeit bei Türkgücü in Erinnerung bleiben wird: „Katastrophe.

 Die Handhabung einer DHL-Packstation wie der in der Ulmer Straße in Aalen ist simpel. Man kann sowohl Pakete abholen als auch v

DHL installiert weitere Packstationen in und um Aalen

Ein grauer Kasten mit quietschgelben Fächern, dazu ein Bildschirm, der auf Berührung reagiert, und ein Scanner – so in etwa sieht eine DHL-Packstation aus. Momentan sprießen immer mehr dieser 24-Stunden-Postfilialen aus dem Boden. So hat die Deutsche Post erst vor Kurzem zwei neue Packstationen mit jeweils 90 Fächern bei den Lidl-Märkten in der Carl-Zeiss-Straße und der Ulmer Straße in Aalen sowie eine weitere mit 40 Fächern beim Penny-Markt in der Bahnhofstraße in Essingen in Betrieb genommen.

Dax

Dax mit moderatem Minus

Der Dax hat sich am Dienstag trotz einer Reihe negativer Nachrichten recht stabil gezeigt. Zwar gab er seine moderaten Gewinne im Nachmittagshandel ab, schloss aber nur mit einem kleinen Minus von 0,24 Prozent auf 13.815,06 Punkte.

Der MDax, der an diesem Tag sein 25-jähriges Bestehen feierte, stieg um 0,27 Prozent auf 31.290,46 Punkte. Europaweit sah es ähnlich aus.

„Das Motto der Stunde lautet: Abwarten“, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC Partners und verwies auf insgesamt geringe Umsätze, obwohl die ...

Heinz Dürr, Baden-Württembergs früherer Ministerpräsident Erwin Teufel und der ehemalige Bundesverkehrsminister Matthias Wissman

Neues Buch des schwäbischen Unternehmers Heinz Dürr

Er hat das Unternehmen seiner Familien zum international bekannten Maschinenbauer Dürr entwickelt, den Elektronikkonzern AEG geführt und auf Wunsch von Bundeskanzler Helmut Kohl 1991 die Zusammenlegung von Bundesbahn und Reichsbahn zur Deutsche Bahn AG organisiert. Nun hat Heinz Dürr im Alter von 87 Jahren noch einmal ein Buch geschrieben. Eine Fortsetzung seines 2008 erschienenen autobiographischen Werkes „In der ersten Reihe“? Ja, auch, aber vor allem eine Fülle von Gedanken zu hochaktuellen und zeitlosen Fragen, die junge Führungskräfte in ...

Person sitzt an Laptop

Er schreibt Buch über die Auswirkungen der Digitalisierung

Es war eine Zeit der Verantwortung und es wird sie auch bleiben: Professor Dr. Dr. Ulrich Hemel aus Laichingen ist als Bundesvorsitzender des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU) bestätigt worden. Die Wahl erfolgte bei der Bundestagung in Würzburg. Der Unternehmer und Theologe aus Laichingen engagiert sich seit 2017 als Vorsitzender des Verbandes. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der Firma Rogg Verbandstoffe GmbH & Co. KG und Direktor des Weltethos-Instituts in Tübingen.

Für einen schnellen Ausbau der Brenzbahn: CDU-Landtagsabgeordneter Winfried Mack am Bahnhalt Oberkochen Süd.

Große Bürgerbeteiligung beim Mobilitätspakt

Beim Mobilitätspakt Aalen-Heidenheim haben sich Akteure aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft zusammengeschlossen, um gemeinsame Lösungen für die Verkehrsprobleme der Region zu entwickeln. Auch die CDU-Abgeordneten Roderich Kiesewetter und Winfried Mack beteiligen sich mit Ideen und treiben den Ausbau der Brenzbahn voran. „Entscheidend ist, dass wir alle Mobilitätsformen berücksichtigen: Den Radverkehr, die öffentlichen Verkehrsmittel, aber auch die Straßen für den Personen- und Güterverkehr dürfen wir nicht vergessen“, erklären Kiesewetter ...

Daniel Stanese (links) bei seinem Premierentreffer gegen Gießen.

Stanese unterschreibt bis 2022 beim VfR

Sieben Spiele, drei Tore – das liest sich fast wie eine Bilanz eines Stürmer, dem der Saisonstart einigermaßen gelungen ist. Bei Daniel Stanese ist alles anders. Er ist kein Stürmer, sondern defensiver Mittelfeldspieler. Weil sie solch einen brauchten, holte der Fußball-Regionalligist VfR Aalen seinen ehemaligen Spieler zurück im Laufe dieser Spielzeit, im Oktober des Vorjahres. Und nun ist klar, er wird über diese hinaus auf der Ostalb bleiben. Stanese verlängerte seinen Vertrag, der im Juni ausgelaufen wäre.