Suchergebnis

Werder-Frust

„Warnschuss“: Werder-Tristesse geht einfach weiter

Die Hoffnung auf einen Neuanfang war groß bei Werder Bremen. Die sehr gute Vorbereitung, sonniges Wetter und endlich wieder Zuschauer im Stadion.

Die vergangene Katastrophenspielzeit schien am Samstag weit weg. Doch es genügten 90 Minuten, um die zarte Zuversicht mit dem 1:4 (0:2) gegen Hertha BSC wieder zu zerstören. 90 Minuten, in denen sich mit Ausnahme der anwesenden Fans nichts geändert hatte im Vergleich zur Vorsaison, in der Werder erst mit viel Dusel in der Relegation gegen Heidenheim den Klassenerhalt in der ...

Florian Kohfeldt

Werder wankend in Jena weiter - Chong-Debüt macht Hoffnung

Keine Souveränität, keine gute Chancenverwertung und vor allem kein Tempo: Die Kritikpunkte von Trainer Florian Kohfeldt nach dem mühsamen 2:0 (0:0) gegen den Viertligisten FC Carl Zeiss Jena weckten Erinnerungen an die verkorkste Vorsaison von Werder Bremen.

Nach einer tiefgreifenden Analyse und einer vielversprechenden Vorbereitung hatte sich der Fußball-Bundesligist in der ersten Runde des DFB-Pokals am Samstagabend beim Regionalligisten mehr erhofft.

FC Carl Zeiss Jena - Werder Bremen

Werder auf Wiedergutmachungskurs: Sieg gegen Jena

Florian Kohfeldt hat mit Werder Bremen nach einer völlig verkorksten Vorsaison nur mühsam den Wiedergutmachungskurs aufgenommen.

Sein Team hatte in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Drittliga-Absteiger FC Carl Zeiss Jena große Anlaufschwierigkeiten und setzte sich nur mühevoll mit 2:0 (0:0) durch. Vor zugelassenen 1600 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld trafen Joshua Sargent (49. Minute) und Tahith Chong (87.) für Bremen.

Die Thüringer starteten hellwach, versuchten den Spielaufbau der Gäste mit hohem Pressing zu ...

Später Sieg

Alle Bundesligisten am Samstag weiter

Die Fußball-Bundesligisten haben sich in den Erstrunden-Spielen des DFB-Pokals am Samstag keine Blöße gegeben. Nur der 1. FC Union Berlin musste in die Verlängerung, um das frühe Aus beim Karlsruher SC zu verhindern.

Nils Schlotterbeck gelang in der 118. Minute der entscheidende Treffer zum 1:0-Endstand gegen den Zweitligisten. Am späten Abend gewann Werder Bremen mit 2:0 (0:0) beim Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena.

RB Leipzig hatte sich zuvor beim KSC-Ligarivalen 1.

Joda-Sportpark

13 Pokalspiele am Samstag - Leipzig und Gladbach gefordert

Mit 13 Partien wird am Samstag, dem 12. September (ab 15.30 Uhr), die erste Runde des DFB-Pokals fortgesetzt. Angeführt von den Champions-League-Teilnehmern RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach sind acht Fußball-Bundesligisten gefordert.

Die Sachsen um Trainer Julian Nagelsmann haben dabei mit dem Duell beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg eine der wohl schwersten Aufgaben erwischt. Dagegen sind die Gladbacher gegen den Regionalligisten FC Oberneuland haushoher Favorit, zumal der Amateurclub der Borussia wegen der Corona-Auflagen ...

Werder-Coach

Erneuert ohne viele Neue: Werder hoffnungsvoll vor dem Start

Die gute Laune ist zurück bei Werder Bremen. Nach einer Katastrophen-Saison mit dem ersten Fast-Abstieg seit 40 Jahren wird an der Weser wieder gelacht.

„Wir haben keine Englischen Wochen, weil wir Europa in der vergangenen Saison souverän umschifft haben“, sagte Werder-Coach Florian Kohfeldt schmunzelnd vor dem Saisonauftakt im Pokal beim Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena am Samstagabend (20.45 Uhr/Sky). Was eine sehr wohlwollende Umschreibung für eine Spielzeit ist, die Werder an den Rand des Abgrunds brachte und in der die ...

SC Geislingen - Hamburger SV

Wenn Amateure feiern: Sensationen der ersten DFB-Pokalrunde

Der Titelverteidiger scheiterte bereits fünfmal in der ersten Runde des DFB-Pokals, wie zuletzt Eintracht Frankfurt vor zwei Jahren. Doch wie wird es diesmal sein, wenn wegen der Corona-Bestimmungen viele der Kleinen ihren Heimvorteil abgegeben haben und bei den Profi-Clubs antreten?

Vor dem Auftakt dieser außergewöhnlichen Saison erinnert die Deutsche Presse-Agentur in einer Auswahl an große Überraschungen in der ersten Pokalrunde.

1984: SC Geislingen - Hamburger SV 2:0

Damals war der Hamburger SV noch groß: ...

DFB-Pokal

Weiter Weg nach Berlin: Pokal-Saison startet - ganz anders

Endlich wieder DFB-Pokal - in Zeiten der Corona-Pandemie aber nicht so wie gewohnt.

Für etliche Amateurfußballer geht an diesem Wochenende mit Spielen gegen die großen Bundesligisten zwar ein Traum in Erfüllung, leere, graue Stadien, und das nicht einmal zu Hause, werden das Erlebnis aber höchstwahrscheinlich schmälern. Zuschauer dürfen höchstens in sehr geringer Anzahl in die Arenen. Einheitliche Regelungen gibt es nicht.

Die wichtigsten Fragen im Überblick.

Milot Rashica

Werder ohne Rashica nach Jena - Moisander bleibt Kapitän

Werder Bremen muss im Erstrunden-Spiel des DFB-Pokals beim Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena auf Milot Rashica verzichten.

Der Stürmer fällt wegen seiner im Länderspiel mit dem Kosovo erlittenen Knieverletzung für die Partie am 12. September (20.45 Uhr/Sky) aus, wie Werder-Coach Florian Kohfeldt sagte. Am ersten Bundesliga-Spieltag gegen Hertha BSC eine Woche später soll Rashica aber wieder zur Verfügung stehen. Auch der aus Uerdingen zurückgekehrte Jean-Manuel Mbom steht wegen einer Mandelentzündung nicht zur Verfügung.

Am Donnerstagmorgen empfing Aalens Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann die Radlertruppe vor dem Rathaus.

Inklusive Radtour macht Station in Aalen

Menschen mit und ohne Behinderung bringt Horst Schwerger zusammen und begeistert sie für das gemeinsame Radfahren. Seit vielen Jahren organisiert er als Vorsitzender der HEM-Schwerger-Stiftung zur Förderung des Ehrenamts und Netzhautforschung gemeinsam mit einem Helferteam inklusive Radtouren durch ganz Europa. Dieses Jahr findet die Tour zum elften Mal statt und coronabedingt geht es 700 Kilometer – begleitet von einer Motorradeskorte der Polizei – durch Baden-Württemberg und Bayern.