Suchergebnis

Beim gemeinsamen Floßbau werden auch enge Freundschaften geknüpft.

Jugendliche aus Bois-le-Roi erleben spannende Tage in Langenargen

Der Partnerschaftsverein Langenargen-Bois-le-Roi hat dieses Jahr wieder eine Jugendwoche für zwölf bis 16-jährige Jugendliche in Langenargen unter dem Motto „Zeitreise in die Vergangenheit“ an. Davon berichtet der Partnerschaftsverein in einem Schreiben.

Am ersten Tag fand das allgemeine Kennenlernen der zehn Langenargener und zehn französischen Jugendlichen aus Bois-le-Roi statt, indem in zwei Gruppen aus bereitgestelltem Material Flöße gebaut werden mussten, deren Wassertauglichkeit dann natürlich überprüft wurde.


Korbflechter Mario Angelo Marani (li.) schenkt dem Minister (Zweiter v.l.) einen Korb. Dabei sind Rüdiger Semet vom Werkstättle

Minister ist vom Campus Galli beeindruckt

Ausgesprochen angetan hat sich Manne Lucha (Grüne), baden-württembergischer Minister für Soziales und Integration, von seinem Besuch auf dem Campus Galli gezeigt. Bei einem rund zweistündigen Rundgang über das Gelände erfuhr er sowohl von der Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt durch die Zusammenarbeit mit dem Werkstättle in Pfullendorf, als auch von der experimentell-archäologischen Arbeit des Campus Galli.

„Ich bin wirklich absolut beeindruckt“, sagte Lucha, „das ist sehr gut durchdekliniert und ...

Geschäftsführer Hannes Napierala erläutert den wissenschaftlichen Hintergrund des Experiments. Helfer flechten derweil Strohseil

Erste Versuche mit dem Strohdach

Auf dem Campus Galli laufen derzeit die Vorbereitungen für den Bau der großen Scheune, die in diesem Jahr errichtet werden soll. Die Scheune mit den Ausmaßen zehn auf 20 Meter wird ein mit strohgedecktes Dach mit einer Fläche von 400 Quadratmetern haben. Nun wird auf einer kleineren Hütte neben dem Scheunenbauplatz das Eindecken mit dem Stroh getestet. Diese Hütte kann später den Handwerkern für den Scheunenbau als Schutzhütte und Lager dienen.

„Es gibt nur wenig Literatur und Erfahrungswerte über Strohdächer“, erläutert der ...

Der Naturparkexpress fährt noch bis zum Oktober an den Wochenenden zwischen Sigmaringen und Tuttlingen.

Zur Halbzeit schon über 7000 Fahrgäste

Das schöne Wetter hat bislang beim Naturpark-Express für einen überdurchschnittlich guten Besuch gesorgt . So konnten bereits 7074 Fahrgäste während der ersten Hälfte der Saison 2018 in diesem Nahverkehrsangebot des Naturparks Obere Donau gezählt werden. Diese führten 1747 Fahrräder mit sich, darunter einen hohen Anteil an Pedelecs und Kinderfahrrädern.

Auch über die Sommerferien und weit in den Herbst hinein bis zum 21. Oktober ist der Naturpark-Express an allen Samstagen, Sonntagen und auch am Tag der Deutschen Einheit auf der ...

Der Feuerspucker faszinierte nicht nur die Menschen im Mittelalter sondern ist auch heute noch eine Attraktion.

Besucher kommen in Massen zum Fest

Bei hochsommerlichen Temperaturen sind Massen von Besuchern aus Nah und Fern zum Sommerfest der Mittelalterbaustelle „Campus Galli“ geströmt. Bei Themenführungen oder auch auf eigene Faust konnten die Gäste staunend eintauchen in die Welt des 9. Jahrhunderts und haben miterleben können, mit welchem heute kaum mehr vorstellbaren Aufwand die Menschen damals ihren Alltag bewältigt haben.

Natürlich wusste die damalige Bevölkerung auch zu feiern, was beim Sommerfest am vergangenen Sonntag auch eindrücklich unter Beweis gestellt worden ...

In der Schmiede auf dem Campus Galli kann man den Schmieden bei der Arbeit mit mittelalterlicher Technik zusehen.

Meßkircher Campus Galli feiert Sommerfest

Die Mittelalterbaustelle Campus Galli lädt am kommenden Sonntag, 5.August, ab 10 Uhr wieder zum Sommerfest ein. Die Besucher erwartet an diesem Tag nach vielen erfolgreichen Sommerfesten in den vergangenen Jahren wieder ein buntes Markttreiben mit einem abwechslungsreichen Angebot und Rahmenprogramm. 2017 kamen mehr als 3400 Gäste kamen. Das waren rund 600 mehr als beim Sommerfest im Vorjahr 2016. Deshalb hofft man auch in diesem Jahr trotz der Hitze auf einen guten Besuch.


Der Naturparkbus fährt noch bis Oktober.

Naturparkbus fährt bis Oktober an Sonn- und Feiertagen

Der Naturparkbus fährt bis Oktober an allen Sonn- und Feiertagen von Beuron über die Burg Wildenstein, den Campus Galli bis nach Meßkirch. Im Pocketguide „Wandertouren“ der Tourist- Information Meßkirch kann man auf eine Vielzahl von Touren rund um Meßkirch und Leibertingen zurückgreifen. Eine beliebte, im Guide vorgestellte Wandertour ist die Donautraufrunde, die am Parkplatz der Burg Wildenstein beginnt.

Um stressfrei und ohne Parkplatzprobleme zum Start zu kommen, nimmt man von Meßkirch aus am besten den Naturpark Bus Obere Donau.

Beim SPD-Bürgergespräch im Café Brecht tauschen sich aus: Bürgermeisterkandidat Arne Zwick (re.), SPD-Ortsvereinsvorsitzender Rü

Meßkirch kann Gewerbeflächen anbieten

In Meßkirch wird am 23. September für die nächsten acht Jahre der Bürgermeister gewählt. Der bisherige Amtsinhaber Arne Zwick hat seine Bewerbung bereits abgegeben. „Ich habe mich für eine weitere Amtspriode beworben, um meine Arbeit für diese schöne Stadt fortsetzen zu können“, sagte Zwick beim Bürgergespräch des SPD-Ortsvereines im Café Brecht. Er ist bislang der einzige Bewerber. Bis zum 27. August können sich noch weitere Bewerber melden.

In kurzen Stichworten erinnerte zunächst Zwick die Zuhörer daran, wie man mit vereinten ...