Suchergebnis

 Stehgeiger Petr Hemmer (links) leitet das Laupheimer Salonorchester. Sopranistin Maria Rosendorfsky und ihr Kollege J. Emanuel

Liebesdrama entfaltet sich auf der Bühne

Einen Abend lang das Leben durch die rosarote Brille sehen – dazu hat das Laupheimer Salonorchester seine Zuhörer beim Neujahrskonzert verführt. Das Publikum ließ es allzu gerne geschehen, denn ein Abend mit den Salonmusikern und der Sopranistin Maria Rosendorfsky, die ihren Kollegen J. Emanuel Pichler (Bassbariton) mitgebracht hatte, bedeutet stets gute Unterhaltung auf höchstem Niveau. Unter dem Titel „La vie en rose“ versammelten sich Stücke von Mozart bis Strauß und von Bernstein bis Offenbach.

Hyundai Motor

Hyundai und Kia investieren in britischen E-Fahrzeugbauer

Der südkoreanische Autokonzern Hyundai setzt auf Technik eines britischen Start-ups, um ins Geschäft mit Elektro-Lieferwagen zu kommen. Die Schwestermarken Hyundai und Kia investieren 100 Millionen Euro in den Elektroauto-Entwickler Arrival und wollen auf seiner Plattform kleine und mittelgroße E-Lieferwagen bauen. Der Partnerschaft könnten aber auch „andere Produkte für Logistik-, Fahrdienst- und Pendelservice-Unternehmen“ entspringen, wie die Unternehmen am Donnerstag mitteilten.

Daimler-Chef Ola Källenius auf der CES in Las Vegas vor dem Konzeptfahrzeug „Vision AVTR“: Die technischen Herausforderungen für

Daimlers neue Prioritäten

Daimler-Chef Ola Källenius richtet den Kurs des Autobauers angesichts knapperer Kassen neu aus und sortiert die Prioritäten neu. Eine Abkehr von Zukunftsprojekten wie der Entwicklung von Roboterautos oder neuen Mobilitätsdiensten sieht er darin aber nicht – auch wenn diese teilweise etwas zurückgestellt werden. „Selbstverständlich haben wir eine langfristige Innovations- und Technologiestrategie als auch Geschäftsstrategie“, sagte Källenius. „Parallel, als Teil der Transformation, müssen wir unsere Kostenstruktur verändern“, betonte er am ...

Ola Källenius

Daimler-Chef: Sparprogramm keine Abkehr von Strategie

Daimler-Chef Ola Källenius richtet den Kurs des Autobauers angesichts knapperer Kassen neu aus und sortiert die Prioritäten neu. Eine Abkehr von Zukunftsprojekten wie etwa der Entwicklung von Roboterautos oder neuen Mobilitätsdiensten sieht er darin aber nicht - auch wenn diese teilweise etwas zurückgestellt werden. „Selbstverständlich haben wir eine langfristige Innovations- und Technologiestrategie als auch Geschäftsstrategie“, sagte Källenius der Deutschen Presse-Agentur.

Ola Källenius

Daimler: Sparprogramm ist keine Abkehr von Zukunftsprojekten

Daimler-Chef Ola Källenius richtet den Kurs des Autobauers angesichts knapperer Kassen neu aus und sortiert die Prioritäten neu.

Eine Abkehr von Zukunftsprojekten wie etwa der Entwicklung von Roboterautos oder neuen Mobilitätsdiensten sieht er darin aber nicht - auch wenn diese teilweise etwas zurückgestellt werden. „Selbstverständlich haben wir eine langfristige Innovations- und Technologiestrategie als auch Geschäftsstrategie“, sagte Källenius der Deutschen Presse-Agentur.

VW macht das Auto zum rollenden App-Store

Volkswagen schickt Autofahrer ins „digitale Einkaufszentrum“

Das Auto als rollender App-Store: Kunden des VW-Konzerns sollen ihren Wagen in Zukunft mit einem „digitalen Einkaufszentrum“ vernetzen und wichtige Funktionen wie Updates der Fahrzeug-Software von überall aus erledigen können. Dazu wollen die Wolfsburger das Stuttgarter Unternehmen Diconium jetzt vollständig unter ihr Dach holen. Der Schritt hat auch für den internen Wandel des Autoherstellers eine hohe Bedeutung: Die VW-Gruppe sucht immer mehr IT-Experten und will Anwendungen zunehmend selbst entwickeln.

Technik-Messe CES - Bluetooth

Bluetooth wird besser - und bleibt nicht besonders sicher

In der schnelllebigen Technik-Branche ist der Funkstandard Bluetooth ein Dinosaurier. Die Bluetooth Special Interest Group, die im Februar 1998 als Standardisierungsgremium gegründet wurde, hat nun auf der Technik-Messe CES eine komplett neue Architektur vorgestellt, die „die nächsten 20 Jahre Audio-Innovationen ermöglichen“ soll.

Vor über 20 Jahren starteten der schwedische Technikkonzern Ericsson und der Chip-Hersteller Intel eine Initiative, um mit einer neuartigen Funktechnologie die Kabelverbindungen überflüssig zu machen.

 Die bei Continental in Lindau entwickelte transparente Motorhaube zeigt dem Autofahrer auf einem Display, wie es unter seinem W

Conti in Lindau macht die Motorhaube durchsichtig

Für die in der Lindauer Niederlassung entwickelte transparente Motorhaube hat Continental bei der CES 2020 in Las Vegas, der wichtigsten Technikmesse der Welt, einen Preis bekommen. Das ausgeklügelte System zeigt dem Fahrer auf einem Bildschirm im Auto mittels Satellitenkameras und Sensoren den Bereich unter der Motorhaube. Die Funktion hilft unter anderem beim Einparken, um die Bordsteinkante oder Schlaglöcher besser zu erkennen. Solch ein System bietet nach eigenen Angaben bisher nur Continental an.

Pin-Code beim iPhone

FBI will iPhones entsperren: Apple sagt weiter Nein

Apple zeigt sich zu einem neuen Kräftemessen mit der US-Regierung bereit, um die sichere Verschlüsselung von Diensten und Geräten zu verteidigen. „Hintertüren in Verschlüsselung einzubauen“ sei keine Lösung, sagte Datenschutz-Chefin Jane Horvath auf der Technik-Messe CES.FBI

Das ist eine bekannte Position von Apple - ihre Wiederholung hat aber besonderes Gewicht, weil erst wenige Stunden zuvor bekannt wurde, dass das FBI von dem Konzern erneut verlangt, bei der Entsperrung von iPhones eines Attentäters zu helfen.

Ein Mann im Anzug vor dem neuen E-Auto

Sony entwickelt E-Auto – und bekommt Hilfe von ZF

Der Elektronik-Riese Sony geht überraschend unter die Autobauer. Der japanische Konzern stellte auf der Technik-Messe CES in Las Vegas den Prototypen eines Elektroautos vor, schwieg allerdings zu Produktionsplänen. Der japanische Autobauer Toyota kündigte den Bau einer eigenen kleinen Retortenstadt zum Testen von Zukunftstechnik wie Roboterwagen an.

Sein koreanischer Konkurrent Hyundai präsentierte unterdessen den Prototypen eines Lufttaxis – während Daimler mit einem Konzeptfahrzeug einen Ausblick darauf gab, wie die Mobilität ...