Suchergebnis

Modehaus Funk in Aalen auf der Ostalb: Die Einzelhändler wollen den in der Pandemie verlorenen Umsatz nachholen.

Handelsverband fordert Lockerung von Ladenöffnungszeiten

Der Vorstoß des Handelsverbands Deutschland (HDE), nach dem Umsatzeinbruch im stationären Einzelhandel die restlichen Sonntage 2021 für alle deutschen Geschäfte für verkaufsoffen zu erklären, ist auf ein unterschiedliches Echo gestoßen.

So erklärte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Marcel Fratzscher, eine Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten sei „dringend geboten“, damit sich der stationäre Einzelhandel im Wettbewerb gegen den Onlinehandel behaupten könne.

Solarmodule auf Stelzen erzeugen Strom über dem Acker.

Unten Äpfel, oben Strom: Bodensee soll Agrophotovoltaik-Pilotregion werden

Hubert Bernhard hätte sich für sein Anliegen keinen besseren Tag aussuchen können: Hochsommerliche Temperaturen, die Sonne lacht, kein Wölkchen trübt den blauen Himmel – Kaiserwetter in Kressbronn am Bodensee. Der Obstbaumeister, der am nördlichen Rand der Bodenseegemeinde auf rund 100 Hektar Äpfel, Hopfen und Erdbeeren anbaut, hat an diesem Donnerstag auf seinen Hof geladen, um seine Vision des Obstanbaus der Zukunft zu präsentieren.

Auf vier Worte verkürzt geht die so: unten Äpfel, oben Strom.

Weiß Lieferkettengesetz

CDU-Politiker: Kritik am Lieferkettengesetz ist völlig überzogen

Arbeitgeberverände, Unternehmen und Wirtschaftslobbyisten wettern seit Monaten gegen das von der Regierung geplante Lieferkettengesetz. CDU-Politiker Peter Weiß hält die Kritik für völlig überzogen. Im Interview mit Hannes Koch erklärt der Baden-Württemberger, warum das Gesetz auch für global agierende Konzerne erträglich ist. „Deutsche Unternehmen können nicht die Revolution in China ausrufen“, sagt der Leiter der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

FFP2-Maske

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen vom Dienstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 21.300 (487.776 Gesamt - ca. 456.600 Genesene - 9.849 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.849 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 74,5 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 142.400 (3.653.

Stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Silvia Breher

Unionsfraktion pocht auf Änderungen am Insektenschutzpaket

Die Unionsfraktion pocht auf Änderungen am geplanten Insektenschutzpaket.

«Wir wollen den kooperativen Ansatz von Landwirtschaft und Naturschutz gesetzlich verankern - also freiwillige beziehungsweise kooperative Leistungen mit Ausgleichszahlungen», sagte die Agrarexpertin und stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Silvia Breher der Deutschen Presse-Agentur. «Das haben wir Stand heute noch nicht erreicht. Wir suchen jetzt eine Lösung, um den Landwirten eine Verbindlichkeit zu geben.

Koalitionsvertrag der neuen grün-schwarzen Landesregierung

Grün-schwarze Typen und Temperamente: So tickt die neue Landesregierung

Das Kabinett von Ministerpräsident Winfried Kretschmann steht. Darin finden sich altbekannte Köpfe, aber auch neue Namen.

Schwäbische.de stellt die Ministerinnen und Minister vor - beginnt aber mit dem alten und neuen Regierungsschef.

Winfried Kretschmann (Grüne) Ministerpräsident, 72 Jahre Seit 2011 Winfried Kretschmann ist seit Mai 2011 Ministerpräsident in Baden-Württemberg. Seine Paraderolle ist die des weisen, oft auch knorrigen Landesvaters.

Klimaschutzgesetz

Bundesregierung reagiert auf Klima-Rüffel und verschärft Klimapolitik - aber was bedeutet das?

Die Richter in Karlsruhe hatten den politischen Prozess mit ihrem Urteil forciert, jetzt hat Bundeskanzlerin Angela Merkel das Ergebnis überraschend schnell und höchstpersönlich verkündet.

Deutschland soll nach den Plänen der Bundesregierung bis zum Jahr 2045 klimaneutral werden - also nur noch so viel Treibhausgas ausstoßen, wie auch wieder gebunden werden kann.

Auf dem Weg dorthin soll es neue Zwischenziele geben, unter anderem eine Treibhausgasreduktion um 65 Prozent bis zum Jahr 2030.

Angela Merkel

Merkel will rasche Verschärfung des Klimaschutzgesetzes

Als Konsequenz aus dem Klimaschutzurteil des Bundesverfassungsgerichts pocht Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf möglichst rasche Verschärfungen des entsprechenden Gesetzes.

Man werde das Thema nicht auf die lange Bank schieben, sagte sie in einer Online-Sitzung der Unionsfraktion im Bundestag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur von Teilnehmern. Schon in der kommenden Woche solle im Kabinett darüber beraten werden. Danach sollten die Verschärfungen schnell in den Bundestag eingebracht werden, um noch in dieser Wahlperiode ...

Markus Blume

Maaßen will im Bundestag mitmischen: Unruhe nach Nominierung

Die Unionsspitze in Berlin und München hätte es gern verhindert - doch die CDU-Basis in Südthüringen blieb rebellisch: Mit 37 von 43 Stimmen - 86 Prozent - kürte sie den umstrittenen Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen zu ihrem Direktkandidaten und schickte ihn in den Bundestagswahlkampf. Die Nominierung des 58-Jährigen, der vor allem wegen seiner Haltung zur Flüchtlingspolitik seit Jahren polarisiert, sorgte am Wochenende bundesweit für heftige Reaktionen.

Maaßen

Maaßen zum CDU-Direktkandidat gekürt - dafür gibt es viel Kritik

Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat sich nach seiner Kür zum Thüringer Direktkandidat für den Bundestag von der AfD abgegrenzt.

Er wolle mit seiner Reputation und seinen Anhängern dafür sorgen, der AfD Stimmen bei der Bundestagswahl am 26. September abzunehmen und helfen, für die CDU das Kanzleramt zu verteidigen, sagte der 58-Jährige nach seiner Wahl zum Direktkandidaten im Südthüringer Bundestagswahlkreis 196.

Scharfe Abgrenzung zur AfD wird erwartet Eine Zusammenarbeit mit der AfD, die sich ...