Suchergebnis

Die menschenleere Stuttgarter Innenstadt am Samstag.

Hotels, Läden, Künstler: So können Bürger jetzt Existenzen retten

 Ladenbesitzer, Hotelbetreiber und Künstler haben zurzeit alle dasselbe Problem: Wegen der Corona-Krise entgehen ihnen überlebensnotwenige Einnahmen. Jeder Bürger kann dazu beitragen, wirtschaftliche Existenzen zu retten.

Seit Mittwoch sind in Deutschland die meisten Geschäfte geschlossen. Die Folge: Die Ladenbesitzer haben keine Einnahmen mehr, müssen aber Personal, Miete und Betriebskosten weiterbezahlen. Deshalb appelliert Michael Reink vom Handelsverband Deutschland (HDE) an die Vermieter, „gemeinsam durch die Krise“ zu gehen.

Spendenjahr 2018 - Spendenaufrufe

Spenden - wie viel Geld kommt an?

In Deutschland spenden Privatleute jährlich schätzungsweise rund fünf Milliarden Euro. Dabei sind Großspenden von mehr als 2500 Euro nicht berücksichtigt.

Aber funktioniert bei den Organisationen eigentlich alles so, wie es soll? Faktencheck einer verbreiteten These.

BEHAUPTUNG: Von Spenden kommt kaum etwas bei Hilfsbedürftigen an.

BEWERTUNG: Nicht haltbar. Wie viel Geld für die Projektarbeit eingesetzt wird, hängt davon ab, welcher Organisation man spendet.

Spenden

Deutsche spenden immer mehr

Die Deutschen spenden immer mehr, bei der Spendenbereitschaft gibt aber deutliche Unterschiede zwischen den Bundesländern. Besonders viel Geld für den guten Zweck machen die Menschen traditionell vor Weihnachten locker.

Einer Analyse des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln zufolge haben fast die Hälfte der Erwachsenen (48 Prozent) im Jahr 2014 Geld gespendet. 2009 lag der Anteil noch bei 41 Prozent, wie das IW in einem veröffentlichten Bericht schreibt.

Richtig Spenden

Damit die Hilfe ankommt: Kompass für den Spendendschungel

Das Geschäft mit Mitleid und Hilfsbereitschaft boomt. Allein in diesem Jahr haben die Bundesbürger nach einer Hochrechnung bislang rund 3,1 Milliarden Euro für den guten Zweck gegeben, wie eine Untersuchung im Auftrag des Deutschen Spendenrates zeigt.

Doch wo viel Geld zu holen ist, sind auch schwarze Schafe zu finden. Spendenwillige sollten sich deshalb informieren, wen sie unterstützen und wovon sie besser die Finger lassen.

- Siegel: Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) vergibt ein Spendensiegel an ...

Julian Nagelsmann

Common Goal und sein 1-Prozent-Projekt

Wem könnte man mit einem Prozent von Lionel Messis zweistelligem Millionengehalt alles helfen in der Welt? Natürlich engagiert sich der Superstar vom FC Barcelona auch im sozialen Bereich, bisher aber nicht bei Common Goal.

Das Projekt der Organisation Streetfootballworld rückt nach nur wenigen Monaten immer mehr in die Öffentlichkeit: Insgesamt 18 Profis, darunter Weltmeister Mats Hummels und Hoffenheims Julian Nagelsmann als bisher einziger Trainer, spenden ein Prozent ihres Gehalts.


Josef Mischko (rechts) gratuliert Walter Vetter zu 70 Jahren Mitgliedschaft in der IG Metall.

IG Metall Aalen ehrt 620 Jubilare

Die IG Metall Aalen hat am Donnerstagnachmittag 620Mitglieder geehrt, davon 165 Frauen. In der Stadthalle erhielten 261 Jubilare eine Auszeichnung für 25 Jahre Mitgliedschaft, 156 Jubilare für 40 Jahre, 67 für 50 Jahre, 83 für 60 Jahre, 37 für 65 Jahre und 16 Jubilare für 70 Jahre Mitgliedschaft.

Roland Hamm, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Aalen, lobte die Kraft, die Ideen und den Mut der langjährigen Mitglieder. „Ohne all das gäbe es keine Gewerkschaft, keine Tarifverträge und kein Einmischen.


Viele Menschen wollen für Flüchtlinge spenden.

Spenden, aber richtig

Wer in diesen Tagen versucht, per Telefon beim Berliner Verein „Moabit hilft“ durchzukommen, muss geduldig sein. Die Hotline ist ständig belegt, die Helfer im Dauereinsatz. Die Zeit, Anrufe zu beantworten oder die Webseite zu pflegen, bleibt den Ehrenamtlichen kaum. Die Arbeit mit den Flüchtlingen geht vor. Täglich kommen neue Hilfsbedürftige nach Berlin. Sie brauchen Kleidung und Essen, Trost und ein offenes Ohr auf die Frage, wie es weiter gehen soll.