Suchergebnis


 Mit Götz George, an dessen Seite Christiane Hörbiger in der Kinosatire „Schtonk!“ von Regisseur Helmut Dietl spielte, war die

Christiane Hörbiger: „Das Leben war nicht immer leicht für mich“

Sie ist die große Dame des deutschsprachigen Films und eine erfahrene Theaterschauspielerin, nun feiert sie ihren 80. Geburtstag: Christiane Hörbiger. Cornelia Wystrichowski hat mit der Wienerin über berufliche Herausforderungen und private Tragödien gesprochen.

Frau Hörbiger, Sie werden am 13. Oktober 80 Jahre alt – wie feiern Sie Ihren Geburtstag?

Es wird kein großes Fest geben, sondern ich werde im allerkleinsten Familienkreis feiern.

Christiane Hörbiger

Promi-Geburtstag vom 13. Oktober 2018: Christiane Hörbiger

Die Schauspielerin Christiane Hörbiger ist seit Jahrzehnten eine Größe ihres Fachs.

„Weitermachen, einfach weitermachen - nicht stehenbleiben und grübeln, sondern nach vorne schauen“, so etwa laute ihr Daseinsmotto, das sie sich im Laufe der Zeit erarbeitet habe, sagte sie zu ihrem 80. Geburtstag am Sonnabend (13. Oktober) der Deutschen Presse-Agentur. Die Österreicherin, auch in Deutschland ein gefeierter Fernsehstar („Das Erbe der Guldenburgs“), hat immer wieder Anlass gehabt, sich mit auf diese Weise Mut zu machen.

Ignaz Kirchner

Lieber in der zweiten Reihe: Ignaz Kirchner ist tot

Eigentlich wollte Ignaz Kirchner Buchhändler werden. Doch erst auf der Bühne fand der gebürtige Deutsche seine wahre Berufung. Jahrzehntelang prägte der Schauspieler die deutschsprachige Theaterwelt und arbeitete mit allen Größen der Branche zusammen.

Dabei legte er seine Rollen gerne hintergründig an. Am Mittwochabend ist der Charakterdarsteller, der am Wiener Burgtheater seine Heimat fand, mit 72 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

Jochen Malmsheimer

Deutscher Kabarett-Preis geht an Jochen Malmsheimer

Für seine Humorkunst erhält Jochen Malmsheimer (57) den diesjährigen Deutschen Kabarett-Preis. Sein Talent zum Erzählen skurriler Geschichten mitten aus dem Leben sei im deutschsprachigen Kabarett unerreicht, teilte das Nürnberger Burgtheater am Dienstag mit.

Er verfüge über eine Bühnenpräsenz, „die sein Publikum atemlos und überwältigt zurücklässt angesichts eines wahrhaft einzigartigen Humorkünstlers“. Den gebürtigen Essener kennt man unter anderem aus der ZDF-Sendung „Die Anstalt“.

Jochen Malmsheimer

Deutscher Kabarett-Preis geht an Jochen Malmsheimer

Für seine Humorkunst erhält Jochen Malmsheimer (57) den diesjährigen Deutschen Kabarett-Preis. Sein Talent zum Erzählen skurriler Geschichten mitten aus dem Leben sei im deutschsprachigen Kabarett unerreicht, teilte das Nürnberger Burgtheater am Dienstag mit. Er verfüge über eine Bühnenpräsenz, „die sein Publikum atemlos und überwältigt zurücklässt angesichts eines wahrhaft einzigartigen Humorkünstlers“. Den gebürtigen Essener kennt man unter anderem aus der ZDF-Sendung „Die Anstalt“.

Simon Stone versetzte vergangene Saison am Theater Basel Minidramen der Moderne in sein „Hotel Strindberg“.

Theatersaison: Die Zerrissenheit der Gesellschaft

Um 1900 veränderte sich die Welt radikal. Das erinnert an die Zerrissenheit der heutigen Welt und hat zur Folge, dass die Theatermacher Rat bei Autoren von einst suchen. Dieser Trend schlägt sich in den Spielplänen der kommenden Saison nieder.

Drei Jahre nach der Jahrhundertwende schrieb Anton Tschechow das Theaterstück zum damaligen Epochenumbruch. In „Der Kirschgarten“ verabschiedet sich der russische Landadel von seinen Latifundien, eine neue Klasse geschäftstüchtiger Kaufleute übernimmt das Ruder.

Andreas Beck

Kritiker wählen Basler Bühne zum „Theater des Jahres“

Das „Theater des Jahres“ steht in Basel. Im Bühnenranking der deutschsprachigen Kritiker kam das von Andreas Beck geleitete Theater Basel auf Platz eins.

Für die Bühne stimmten acht der insgesamt 43 befragten Theaterexperten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, wie die Fachzeitschrift „Theater heute“ am Donnerstag mitteilte.

„Schauspielerin des Jahres“ wurde mit sieben Stimmen Caroline Peters (46) vom Wiener Burgtheater.

Kritiker küren Baseler Bühne zum „Theater des Jahres“

Das „Theater des Jahres“ steht in Basel. Im Bühnenranking der deutschsprachigen Kritiker kam das Theater Basel auf Platz eins. Für die Bühne stimmten acht der insgesamt 43 befragten Theaterexperten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, wie die Fachzeitschrift „Theater heute“ mitteilte. Bei der Bühnen-Hitparade gibt es keine vorgegebenen Nominierungen. „Schauspielerin des Jahres“ wurde mit sieben Stimmen Caroline Peters vom Wiener Burgtheater.

Hermann Nitsch

Promi-Geburtstag vom 29. August 2018: Hermann Nitsch

Das Schloss Prinzendorf ist ein prächtiger Besitz. „Und der Kauf war eine besondere Geschichte“, erinnert sich Hermann Nitsch nicht ohne Vergnügen.

Der malerische Fleck in Niederösterreich gehörte der Kirche, genauer dem Stift Klosterneuburg. Dank einer kleinen Erbschaft seiner Frau interessierte sich Nitsch 1972 - damals in Österreich wegen Gotteslästerung und Pornografie schon vor Gericht - für das unrenovierte Gebäude aus dem 18. Jahrhundert.

Loni von Friedl

Promi-Geburtstag vom 24. Juli 2018: Loni von Friedl

Ein bewegtes Leben, eine bewegte Karriere: Schauspielerin Loni von Friedl zählt zu den bekannten Gesichtern der deutschen Theater- und Fernsehbranche - auch wenn sie in den vergangenen zehn Jahren nicht mehr so häufig vor der Kamera oder auf der Bühne stand.

Heute wird die Münchnerin mit österreichischen Wurzeln 75 Jahre alt. Den Tag will sie ohne großen Rummel verbringen und „je nach Seelen-Wetterlage“ vielleicht spontan verreisen, wie sie der Deutschen Presse-Agentur verriet.