Suchergebnis

Alexander Dobrindt

Dobrindt will Lieferkettengesetz und Schutz des Mittelstands

Nach dem Wirtschaftsflügel der Union hat sich auch CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt für ein Lieferkettengesetz mit Rücksicht auf den heimischen Mittelstand ausgesprochen. „Ich sage deutlich, wir wollen ein Lieferkettengesetz“, sagte er am Montag nach Angaben von Teilnehmern in einer Sitzung des CSU-Vorstands. Es gebe Fehler und Ungerechtigkeiten in der Globalisierung, auf die reagiert werden müsse. „Ein kluges Lieferkettengesetz soll dabei helfen und muss gleichzeitig den Mittelstand vor Überforderung und Bürokratie schützen.

Coronavirus - Tschechien

Corona-Anstieg: Tschechischer Gesundheitsminister tritt ab

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen hat der tschechische Gesundheitsminister Adam Vojtech seinen Rücktritt erklärt.

Er wolle neuen Raum für die Lösung der Krise eröffnen, sagte der 33-Jährige am Montag. Zuvor hatte die Kritik am Krisenmanagent der Regierung aus Populisten und Sozialdemokraten an Schärfe zugenommen. Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen steigt wieder. Am vorigen Donnerstag gab es einen Rekordwert von knapp 3130 Infektionen.

Heizkosten

Privathaushalte umweltfreundlich mit Wasserstoff heizen?

Der Heizungsbauer Viessmann hat sich für eine stärkere Nutzung von Wasserstoff in privaten Haushalten ausgesprochen. Bereits heute könnte im bestehenden Netz dem Erdgas bis zu 20 Prozent Wasserstoff beigemischt werden, sagte Firmenchef Max Viessmann der dpa.

Dann könnte Wasserstoff in den bestehenden Heizungen mit einem hohen Wirkungsgrad klimaneutral in Wärme umgewandelt werden. Durch die Verwendung von Wasserstoff in allen drei Sektoren Mobilität, Strom und auch Wärme könnten laut einer Studie der Deutschen Energie Agentur (Dena) ...

Warnstreik der Post

Tarifkonflikt bei der Post: Dritte Verhandlungsrunde startet

Im Tarifkonflikt bei der Post sind Arbeitgeber und Arbeitnehmervertreter an den Verhandlungstisch zurückgekehrt. Die bis Dienstag geplanten Gespräche hätten begonnen, sagte ein Verdi-Sprecher am Montagmittag.

Verdi fordert 5,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt für die 140.000 Beschäftigten in Deutschland, dem Bonner Konzern ist das viel zu viel. Es wird erwartet, dass die Firma nun ihr erstes konkretes Angebot vorlegt. In den vergangenen zwei Wochen hatten Tausende Postbeschäftigte vorübergehend ihre Arbeit niedergelegt, um den Druck auf ...

 Der Kreis Lindau richtet einen Appell an Berlin und München und würde auch selbst wieder Menschen aufnehmen.

Flüchtlingsdrama: Kreis Lindau richtet Appell an Berlin und München und würde auch selbst wieder Menschen aufnehmen

Es sind Kreisräte aus fast allen Gruppen im Lindauer Kreistag, die mit diesem Antrag im August auf Landrat Elmar Stegmann zugegangen sind: Schon damals forderten sie, der Kreistag solle „die Bereitschaft des Landkreises Lindau“ erklären, „einen konkreten humanitären Beitrag zur Auflösung von Flüchtlingslagern leisten und zusätzliche Schutzsuchende, insbesondere Kinder, Jugendliche, Frauen und Kranke aufnehmen“. Nach dem Feuer-Drama in Moria ist dieser Antrag aktueller denn je.

 Starker Autritt: „Shantel“ mit Blasinstrumenten, Guitarren und Schlagzeug.

Kleiner, aber mit viel Power

„Ein bisschen aufgeregt bin ich jetzt schon“, gesteht Philipp Leibinger und lächelt. „Mein letzter Konzertbesuch fühlt sich an wie eine kleine Ewigkeit.“ Damit ist der Markdorfer bestimmt nicht alleine. Schon über ein halbes Jahr ist es so, dass Bühnen leer bleiben und Veranstalter um ihr Bestehen kämpfen müssen. Das Kulturhaus Caserne im Fallenbrunnen ist da sicher keine Ausnahme – doch so langsam aber sicher kommt wieder Schwung in die Bude. Von Freitag bis Sonntag veranstalteten sie ihr viertes FAB-Festival in Folge.

 Das Tuttlinger Unternehmen Binder stellt Kühlschränke für einen möglichen Corona-Impfstoff her.

Möglicher Corona-Impfstoff könnte mit Kühlschränken aus Tuttlingen transportfähig gemacht werden

Ein Impfstoff gegen das Coronavirus wird in Deutschland voraussichtlich im kommenden Jahr verfügbar sein. Zeitgleich mit der Entwicklung eines Mittels gegen die Lungenkrankheit bereitet sich die Transportbranche darauf vor, das Serum schnellstmöglich zu den Menschen zu bringen. Dabei könnte das Tuttlinger Unternehmen Binder mitwirken.

Wie stabil oder empfindlich die Impfstoffdosen sein werden, können die Experten bisher nicht abschätzen.

Edith Sitzmann

Grüne Finanzminister fordern komplettes Soli-Aus

Die grünen Landesfinanzminister aus Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Bremen wollen sich kommende Woche im Bundesrat für die völlige Abschaffung des Solidaritätszuschlags auch für hohe Einkommen einsetzen. Das von der schwarz-roten Bundesregierung beschlossene Soli-Aus nur für geringe und mittlere Einkommen sei „verfassungsrechtlich eine gefährliche Schlitterpartie“, sagte die baden-württembergische Finanzministerin Edith Sitzmann der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

Euro-Scheine

Warum Migranten oft weniger verdienen

Menschen ohne deutschen Pass verdienen hierzulande im Schnitt weniger als die Bundesbürger. Das geht aus einer aus einer der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage des AfD-Abgeordneten René Springer hervor.

Demnach lag laut einer Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) das mittlere Einkommen (Median) von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Vollzeit mit deutscher Staatsangehörigkeit im Jahr 2019 bei 3509 Euro brutto.

Prostest der Kommunikationsstelle Demokratischer Widerstand Berlin gegen die Einschränkung der Grundrechte durch Eindäm

Blut gefolterter Kinder für die Welt-Elite: Warnung vor QAnon-Bewegung

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat sich dafür ausgesprochen, die Verbreitung der Verschwörungstheorien der sogenannten QAnon-Bewegung über Messengerdienste einzudämmen.

Die Bewegung zeichne sich durch ihre "Anschlussfähigkeit an verschiedenste Verästelungen von Verschwörungsmythen" aus, sagte er dem "Spiegel".

Antisemitismus wirke dabei "wie ein unheilvolles Bindemittel zwischen diesen Strömungen".