Suchergebnis

 Starker Autritt: „Shantel“ mit Blasinstrumenten, Guitarren und Schlagzeug.

Kleiner, aber mit viel Power

„Ein bisschen aufgeregt bin ich jetzt schon“, gesteht Philipp Leibinger und lächelt. „Mein letzter Konzertbesuch fühlt sich an wie eine kleine Ewigkeit.“ Damit ist der Markdorfer bestimmt nicht alleine. Schon über ein halbes Jahr ist es so, dass Bühnen leer bleiben und Veranstalter um ihr Bestehen kämpfen müssen. Das Kulturhaus Caserne im Fallenbrunnen ist da sicher keine Ausnahme – doch so langsam aber sicher kommt wieder Schwung in die Bude. Von Freitag bis Sonntag veranstalteten sie ihr viertes FAB-Festival in Folge.

 Das Tuttlinger Unternehmen Binder stellt Kühlschränke für einen möglichen Corona-Impfstoff her.

Möglicher Corona-Impfstoff könnte mit Kühlschränken aus Tuttlingen transportfähig gemacht werden

Ein Impfstoff gegen das Coronavirus wird in Deutschland voraussichtlich im kommenden Jahr verfügbar sein. Zeitgleich mit der Entwicklung eines Mittels gegen die Lungenkrankheit bereitet sich die Transportbranche darauf vor, das Serum schnellstmöglich zu den Menschen zu bringen. Dabei könnte das Tuttlinger Unternehmen Binder mitwirken.

Wie stabil oder empfindlich die Impfstoffdosen sein werden, können die Experten bisher nicht abschätzen.

Edith Sitzmann

Grüne Finanzminister fordern komplettes Soli-Aus

Die grünen Landesfinanzminister aus Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Bremen wollen sich kommende Woche im Bundesrat für die völlige Abschaffung des Solidaritätszuschlags auch für hohe Einkommen einsetzen. Das von der schwarz-roten Bundesregierung beschlossene Soli-Aus nur für geringe und mittlere Einkommen sei „verfassungsrechtlich eine gefährliche Schlitterpartie“, sagte die baden-württembergische Finanzministerin Edith Sitzmann der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

Euro-Scheine

Warum Migranten oft weniger verdienen

Menschen ohne deutschen Pass verdienen hierzulande im Schnitt weniger als die Bundesbürger. Das geht aus einer aus einer der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage des AfD-Abgeordneten René Springer hervor.

Demnach lag laut einer Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) das mittlere Einkommen (Median) von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Vollzeit mit deutscher Staatsangehörigkeit im Jahr 2019 bei 3509 Euro brutto.

Prostest der Kommunikationsstelle Demokratischer Widerstand Berlin gegen die Einschränkung der Grundrechte durch Eindäm

Blut gefolterter Kinder für die Welt-Elite: Warnung vor QAnon-Bewegung

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat sich dafür ausgesprochen, die Verbreitung der Verschwörungstheorien der sogenannten QAnon-Bewegung über Messengerdienste einzudämmen.

Die Bewegung zeichne sich durch ihre "Anschlussfähigkeit an verschiedenste Verästelungen von Verschwörungsmythen" aus, sagte er dem "Spiegel".

Antisemitismus wirke dabei "wie ein unheilvolles Bindemittel zwischen diesen Strömungen".

Horst Seehofer

Polizei-Studie zu Rassismus: Seehofer bekräftigt Ablehnung

Trotz der Ermittlungen zu rechtsextremen Chats von Polizisten in Nordrhein-Westfalen lehnt Bundesinnenminister Horst Seehofer eine Studie zu Rassismus bei der Polizei weiter ab.

Der CSU-Politiker zeigte sich im Interview der „Bild am Sonntag“ aber offen für eine breiter angelegte Studie, die sich mit Rassismus in der Gesellschaft befasst. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) rief Polizisten dazu auf, rassistischen und rechtsextremen Einstellungen in eigenen Reihen deutlich entgegenzutreten.

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Samstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 3.708 (46.779 Gesamt - ca. 41.200 Genesene - 1.871 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.869 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 20.886 (270.070 Gesamt - ca. 239.800 Genesene - 9.384 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Kipping und  Hennnig-Wellsow

Hennig-Wellsow und Kipping werben für Regierungsbeteiligung

Die Thüringer Linke-Vorsitzende Susanne Hennig-Wellsow will ihre Partei im Bund regierungsfähig machen, sollte sie zur Bundesvorsitzenden gewählt werden.

Nachdem die Linke im Bundestag 30 Jahre in der Opposition verbracht habe, müsse die Partei nun in der Lage sein, „an einer Regierung beteiligt sein zu können, wenn wir das wollen“, sagte Hennig-Wellsow am Samstag auf einem Landesparteitag in Sömmerda. Für eine mögliche Regierungsbeteiligung warb auch die scheidende Parteivorsitzende Katja Kipping.

Christian Hirte

Hirte neuer Thüringer CDU-Chef

Nach internen Querelen und ihrem bundesweit kritisierten Agieren in der Thüringer Regierungskrise hat die Landes-CDU eine neue Führungsmannschaft.

Der frühere Ost-Beauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte, wurde am Samstag auf einem Parteitag in Erfurt zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Der 44-Jährige erhielt 67,6 Prozent der Stimmen. Hirte folgt auf Mike Mohring, der als Konsequenz aus dem Zick-Zack-Kurs nach der verlorenen Landtagswahl im März zurückgetreten war.

Gold-Barren

Erleichterung für Gold-Anleger: Keine Versteuerung von Gewinnen aus börsennotierten Wertpapieren

„Gold und Silber lieb‘ ich sehr, kann’s auch gut gebrauchen …“ Dieses einst unter Studenten bekannte Volkslied aus dem 19. Jahrhundert erlebt 2020 angesichts der Sehnsucht nach Stabilität in einer instabilen Finanzwelt eine glänzende Renaissance. Mit Verbreitung der Pandemie legte der Goldpreis seit Jahresbeginn kräftig zu und erreichte schließlich Anfang August mit 2063,68 Dollar je Feinunze (31,1, Gramm) ein neues Allzeithoch. Nachdem es inzwischen ein paar Rücksetzer gegeben hat, glauben manche Goldhändler bereits, eine zweite Kaufwelle zu ...