Suchergebnis

Krankenkassenkarten

Bonus für gesundes Verhalten teilweise steuerfrei

Der von einer Krankenkasse gewährte Bonus für gesundheitsbewusstes Verhalten mindert laut einem Urteil des Bundesfinanzhofs nicht den Sonderausgabenabzug für Krankenversicherungsbeiträge, sofern der Bonus einen finanziellen Aufwand des Steuerpflichtigen ausgleicht.

Der gesetzlich krankenversicherte Kläger hatte von seiner Krankenkasse insgesamt 230 Euro Bonus für „gesundheitsbewusstes Verhalten“ bekommen. Belohnt wurden Gesundheits-Check-up, Zahnvorsorge, Professionelle Zahnreinigung, Glaukom-Untersuchung, PSA-Test, Haut-Check, die ...

  Ein-Kilogramm-Goldbarren des Hanauer Edelmetall- und Technologieunternehmens Heraeus: Nach Plänen des Finanzministeriums soll

Ansturm auf die Krisenwährung: So will der Fiskus beim Goldrausch mitverdienen

Eigentlich war die Sache doch klar. Einem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) von 2015 zufolge sind sogenannte Gold-ETCs (Exchange Traded Commodities) nicht als Kapitalforderungen einzustufen, wenn sie einen Anspruch auf jederzeitige Lieferung einer bestimmten Menge an Gold verbriefen.

Vielmehr handelt es sich dann laut BFH um eine Forderung auf Sachleistung – eine Einschätzung, die das Finanzministerium später per Erlass bestätigt hatte.

 Nur Fritz fischt frische Fische: Das Ausfischen des Stadtbaches in Memmingen ist eine jahrhundertealte Tradition, die den Männe

Memminger Fischertag vor Gericht - dürfen Frauen beim "Ausfischen" mitmachen oder nicht?

Nein, es geht an diesem Montagvormittag vor der Zivilkammer des Amtsgerichts in Memmingen nicht um die bloße Teilnahme von Frauen an einem Spektakel, dem Ausfischen des Stadtbaches, einem Heimatfest, das Ende Juli Tausende mitfeiern. Der veranstaltende Fischertagsverein lässt seit Jahrhunderten nur Männer zu, die ins knietiefe Wassser „jucken“ (springen). 15 Minuten dauert die Jagd nach der dicksten Forelle.

Nein, in der früheren Reichsstadt muss Amtsrichterin Katharina Erdt nicht nur entscheiden, ob Klägerin Christiane Renz mit ...

Rudolf Mellinghoff

Bundesfinanzhof: Mellinghoff geht in den Ruhestand

Deutschlands oberstes Finanzgericht muss vorerst ohne Präsident auskommen: Amtsinhaber Rudolf Mellinghoff geht an diesem Wochenende in den Ruhestand, ein Nachfolger ist noch nicht bestimmt, wie der Bundesfinanzhof (BFH) am Donnerstag in München mitteilte. Der 1954 geborene Mellinghoff war seit 2011 BFH-Präsident.

Nun wird das Bundesgericht vorerst von seiner Stellvertreterin Christine Meßbacher-Hönsch geleitet, die aber Ende Oktober ebenfalls pensioniert wird.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand

Gericht: Zahlung von Soli für 2020 ist rechtens

Ab 2021 müssen viele Menschen keinen Solidaritätszuschlag mehr zahlen - für 2020 aber sehr wohl noch. Das hat das Finanzgericht in Nürnberg am Mittwoch im Fall eines selbstständigen Ehepaars aus Bayern entschieden. Die beiden hatten gegen die Vorauszahlung des Solis für dieses Jahr geklagt, weil sie das für verfassungswidrig halten.

Der Bund der Steuerzahler, der die Musterklage unterstützt, will prüfen, ob er Revision beim Bundesfinanzhof einlegt.

Statue

Ärger mit dem Finanzamt: Wie man von als Steuerzahler von Musterprozessen profitieren kann

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Dieses alte Sprichwort trifft auch auf Verfahren der Finanzgerichte zu. „Solche Musterprozesse können für Steuerzahler sinnvoll sein“, sagt Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler. „Bei einer Entscheidung zugunsten des klagenden Steuerzahlers können alle profitieren, die sich an das Verfahren drangehängt haben.“ Das gilt insbesondere bei Verfahren vor dem Bundesfinanzhof (BFH).

Sich an einen Prozess dranzuhängen, ist einfach: „Sie müssen dazu Einspruch gegen ihren Steuerbescheid ...

Landgericht Augsburg

Staatsanwaltschaft will kein Ende des „Goldfinger“-Prozesses

Im „Goldfinger-Prozess“ vor dem Augsburger Landgericht geht es nach Ansicht der Ankläger um Steuerhinterziehung von mehreren 100 Millionen Euro, von einem Schaden bis zu einer Milliarde ist gar die Rede. Doch bisher haben sich die von der Staatsanwaltschaft zusammengetragenen Vorwürfe für die Kammer kaum bestätigt, weswegen das Gericht eine Einstellung des Mammutverfahrens gegen zwei Angeklagte gegen eine Geldauflage angeregt hat. Doch die Staatsanwaltschaft hält davon gar nichts, wie am Mittwoch vor Gericht deutlich wurde.

Frau arbeitet am Laptop im Homeoffice

Wegen Corona im Homeoffice

Wo einst jeden Tag gegessen wurde, stapeln sich heute Papiere. Dazwischen thront der Laptop neben dem griffbereiten Smartphone, der Drucker steht etwas versteckt unter dem Esstisch – so dürfte es in vielen Haushalten in Deutschland aussehen oder ausgesehen haben. Denn die Corona-Krise ließ das Homeoffice plötzlich Realität werden. Zahlreiche Firmen schickten Mitarbeiter nach Hause. Egal ob Vorstand, Verwaltung, Personalabteilung oder Marketing – die eigenen vier Wände sind oder waren für viele plötzlich Arbeitsplatz.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in der Hand

Befangenheitsantrag gegen Richter „Goldfinger“-Prozess

Im Augsburger „Goldfinger“-Prozess um ein umstrittenes Steuersparmodell hat die Staatsanwaltschaft einen Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter gestellt. Dessen jüngste Ausführungen dokumentierten „eine Festlegung bezüglich des Schuldgehaltes und zu den zu erwartenden Strafen für die Angeklagten zu einem Zeitpunkt, an dem die Beweisaufnahme bei weitem noch nicht abgeschlossenen ist“, hieß es in einer Mitteilung vom Dienstag.

Das Gericht hatte letzte Woche angeregt, das Verfahren gegen Auflagen einzustellen.

Vorlesungssaal

Warum sich eine Steuererklärung für Studierende lohnt

Großen finanziellen Spielraum haben die meisten Studierenden nicht. Schließlich verbringen sie ihre Zeit in der Regel in der Uni. Geld verdienen viele nur nebenher. Kein Wunder, dass die wenigsten daran denken, ihre Steuererklärung zu machen. Allerdings kann sich der Aufwand durchaus lohnen: Empfehlenswert ist das vor allem, wenn man im Zweitstudium ist und hohe Ausgaben hat, sagt Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler.

Erststudium steuerlich im Nachteil:

Bei einem Erststudium kommt es hingegen darauf an, wie viel die ...