Suchergebnis

Digitalisierung für Schüler erlebbar machen - Expedition D

Digitalisierung für Schüler erlebbar machen - expedition d

In Stuttgart ist heute die große Bildungsoffensive expedition d gestartet. Das gemeinsame Projekt der Baden-Württemberg Stiftung, des Arbeitgebers Südwestmetall und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, soll die Digitalisierung in der Schule erlebbar machen.

Kein Insolvenzgeld für Lindenfarb

Kein Insolvenzgeld für Lindenfarb

Es ist ein Schock für alle Mitarbeiter der Textilfirma Lindenfarb. Die Entscheidung ist gefallen. Es gibt kein Insolvenzgeld für den Aalener Textilveredeler. Das hat die Agentur für Arbeit mitgeteilt. Doch wie geht es jetzt weiter? Wie sieht die Zukunft der 324 Mitarbeiter aus? Sicher ist: es brechen schwere Zeiten für die Firma an.  

Wie geht es mit Lindenfarb weiter?

Wie geht es mit Lindenfarb weiter?

Die Schocknachricht kam gestern: auf einer Betriebsversammlung haben die Mitarbeiter von Lindenfarb erfahren, dass die Firma kein Insolvenzgeld von der Arbeitsagentur bekommen soll. Als Reaktion haben die Angestellten sich zu einem Protestmarsch versammelt und anschließend vor dem Arbeitsamt demonstriert. Denn innen wird über die Zukunft des Unternehmens verhandelt.

Arbeitsmarktgespräch dreht sich um Digitalisierung

Arbeitsmarktgespräch dreht sich um Digitalisierung

Der Landkreis Biberach hat mit 2,1 Prozent eine der geringsten Arbeitslosenquoten im Südwesten. Aber die Frage ist: Bleibt das so? Schließlich wird die voranschreitende Digitalisierung und damit einhergehend auch die Automatisierung in den Betrieben einiges verändern. Darum ging es unter anderem heute bei einem Arbeitsmarktgespräch der Bundesagentur für Arbeit Ulm-Biberach.

Erfreuliche Entwicklung am Arbeitsmarkt

Erfreuliche Entwicklung am Arbeitsmarkt

Die Zahl der arbeitslosen Menschen in der Region Bodensee-Oberschwaben ist im abgelaufenen Monat zwar gestiegen. Allerdings ist im Vergleich zum Januar des Vorjahres die Zahl der Arbeitslosen um 1218 Menschen zurückgegangen. Es handelt sich gleichzeitig um den niedrigsten Januar-Wert seit 1998, meldet die Agentur für Arbeit. 12761 Arbeitslose bedeuten eine Halbierung der absoluten Zahlen in 20 Jahren. Der Landkreis Ravensburg und der Bodenseekreis gehörten mit Arbeitslosenquoten von 2,6 Prozent und 2,7 Prozent zu den besten Kreisen im Ländle.

Ravensburger geben ihre Daten nicht gerne preis

Ravensburger geben ihre Daten nicht gerne preis

Wie hoch ist eigentlich Ihr Einkommen? Wann waren Sie zuletzt bei der Agentur für Arbeit? Und wie viel zahlen Sie für Ihre Wohnung? Die Mikrozensus-Befragung läuft in diesen Tagen in ganz Deutschland an und wählt nach dem Zufallsprinzip gut 50 000 Haushalte in Baden-Württemberg aus. Die müssen diese privaten Fragen dann beantworten. Aus den Daten werden Statistiken gefertigt. Doch wie entscheiden die Menschen in der Region, welche Daten sie wem anvertrauen?

Weitere Streiks im öffentlichen Dienst

Weitere Streiks im öffentlichen Dienst

Beschäftigte der Agentur für Arbeit Aalen und des Landratsamtes Ostalbkreis haben heute ihre Arbeit niedergelegt. Zusätzlich gab es am Aalener Marktplatz eine Kundgebung. Hintergrund ist der aktuelle Tarifkonflikt der Gewerkschaft verdi mit den Arbeitgebern des öffentlichen Dienstes.

Förderprogramm gegen Fachkräftemangel: Mit 47 Jahren nochmal Azubi sein

Förderprogramm gegen Fachkräftemangel: Mit 47 Jahren nochmal Azubi sein

Die deutsche wirtschaft hat eine große Sorge: Den Fachkräftemangel. Glaubt man einer Umfrage der IHK, hätten die Einstellungspläne der Unternehmen branchenübergreifend neue Rekordstände erreicht. Doch wo kommen die Bewerber her. Ein großes Sorgenkind in dieser Hinsicht ist der Pflegebereich. Weil der Fachkräftenachwuchs auf dem bisherigen Weg schwer zu bekommen ist, geht ein Seniorenheim in Neu-Ulm jetzt einen besonderen Weg.

14 Fachkräfte sucht Einrichtungsleiter Ralf Waidner derzeit für sein Seniorenheim.