Suchergebnis

 Bei der Verabschiedung von li. Bürgermeister Bruno Walter, Augusta Pichler, Erwin Tremp, Gerhard Elbs, Vorsitzender Stadtsenior

Stadtseniorenrat verabschiedet langjährige Mitglieder

Seit Juli dieses Jahres ist der neue Stadtseniorenrat Tettnang im Amt, teilt die Stadtverwaltung jetzt mit. Aufgrund der Corona-Verordnung war es bisher nicht möglich, die ausgeschiedenen Mitglieder offiziell in einem gewissen Rahmen zu verabschieden. Dies wurde Mitte Oktober nachgeholt. Zu Beginn hat der Stadtseniorenrat mit einer Schweigeminute den beiden Verstorbenen Hans-Josef Gindele sowie Heinz Och gedacht. Nach zwölf Jahren im Stadtseniorenrat haben sich Erwin Tremp wie auch Gerhard Elbs nicht mehr zur Wahl gestellt.

 Der Spielplatz am Loretopark (im Bild) ist aus Artenschutzgründen als Standort vom Tisch. Untersucht werden jetzt der Loretopar

Bürgerinitiative lehnt Loreto-Park als Standort für Flüchtlingsunterkunft ab

Zum weiteren Vorgehen in Sachen Anschlussunterbringung im Loretoquartier und mit Blick auf die Bürgerinformation im September äußert sich das Bürgerbegehren Loretoquartier und Schäferhof in einer Stellungnahme. Dieses hat sich gebildet, weil auf dem Spielplatz im Loretoquartier eine Unterbringung gebaut werden sollte. Der Standort war später aus Artenschutzgründen entfallen.

Bezüglich der Informationsveranstaltung äußert die Initiative sich dahingehend, dass es aus ihrer Sicht keine neuen Ideen der Stadtverwaltung gegeben habe und ...

In einem Schreiben erhebt FW-Stadtrat Konrad Renz schwere Vorwürfe gegen den Gemeinderat und die Stadtverwaltung. Nun äußern sic

Konrad Renz wirft Gemeinderäten Selbstbereicherung vor

In seiner Sitzung vom 29. September hat der Tettnanger Gemeinderat eine Richtlinie für baulandpolitische Grundsätze beschlossen. Freie-Wähler-Stadtrat Konrad Renz hat das Vorgehen in dieser Sache mehrfach kritisiert. In einem Schreiben, das Anfang Oktober unter anderem der Verwaltung, den Mitgliedern des Gemeinderats sowie der Redaktion und verschiedenen anderen Adressaten zuging, erhebt Renz schwere Vorwürfe an den Gemeinderat und die Verwaltung.

 Walter Patschke (links) und Ansgar Friemelt haben für ihre Verdienste die Staufermedaille aus der Hand von Ministerin Marion Ge

In Wangen gibt es Lobeshymnen für eine doppelte Premiere

Seit Jahrzehnten engagieren sich Ansgar Friemelt und Walter Patschke als begeisterte Europäer innerhalb der Wangener Städtepartnerschaften. Weil sie ehrenamtlich „mehr für die Gesellschaft als andere getan haben“, sind sie am Donnerstagabend mit der Staufermedaille geehrt worden.

Es hätte nicht passender sein können. In einer Stadt, deren Bürger vor 800 Jahren vom berühmten Stauferkönig und späteren Kaiser Friedrich II. unter dessen königlichen Schutz genommen wurden, erhalten zwei Männer die Staufermedaille.

Der Musikverein Hohenstadt hat bei seiner Generalversammlung seine Mitglieder für jahrelange aktive oder passive Mitgliedschaft

Musikverein Hohenstadt blickt positiv in die Zukunft

Der Musikverein Hohenstadt hat seine jährliche Generalversammlung im Fruchtkasten in Hohenstadt durchgeführt. Nach einer musikalischen Eröffnung „Wir grüßen mit Musik“ wurden beim Musikstück: „Ich hatt‘ einen Kameraden“ den Verstorbenen des vergangenen Jahres gedacht. In guter Erinnerung bleiben uns Josef Holl und unsere Ehrenmitglieder Otto Pfletschinger und Walter Krauter.

Bei den verschiedenen Berichten der Vorstandschaft und der Dirigentin Christine Kraus wurde sehr deutlich, dass die Corona-Pandemie auch beim MV Hohenstadt ...

 Bei der Hauptversammlung des OGV Rosenberg wurde langjährige und verdiente Mitglieder geehrt.

Personeller Neubeginn beim Obst- und Gartenbauverein Rosenberg

Die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Rosenberg haben bei ihrer jüngsten Hauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Künftig wird der Verein von einem Trio geleitet.

Im Vereinsheim konnte der seitherige Vorsitzende Thomas Stier eine große Anzahl von Mitgliedern begrüßen. Nach ausführlichen Berichte des Vorstands, des Schriftführers, des Kassier und der Kassenprüfer folgte zunächst ein Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr, das auch beim OGV Rosenberg durch die Pandemie beeinträchtigt war.

Lange Nacht der Museen im Elektronikmuseum: Gerne lassen sich Eltern und Kinder von den technischen Errungenschaften erzählen.

Zu später Nachtstunde in Tettnangs Museen

Nach zweijähriger Pause ist die „Lange Nacht der Museen“ am Samstagabend trotz coronabedingter Einschränkungen sehr gut angenommen worden. Mit seinen vier Museen war Tettnang war wieder in die Veranstaltung des ORF eingebunden, die 2019 einen Riesenandrang erlebt hatte. Auch diesmal kamen neben neugierigen Tettnangern wieder viele Vorarlberger in die Museen der Montfortstadt.

Am Abend bis in die Nacht ausgiebig durch Museen zu bummeln hat seinen eigenen Reiz, nicht zuletzt für Kinder, die eigentlich schon ins Bett müssten.

Das Tettnanger Kino KiTT soll nach seiner Schließung im vergangenen Jahr wieder aufleben.

Startschuss für die Wiederbelebung des KiTT: So geht es jetzt weiter

Die Kinositze im KiTT werden sich wieder füllen: Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch mit einem einstimmigen Votum den Startschuss für die Wiederbelebung des Tettnanger Kult-Kinos gegeben. Anerkennende Worte und Applaus gab es dabei vor allem für die ehrenamtlichen Mitglieder der Projektgruppe, die in den vergangenen Wochen ein bis ins letzte Detail ausgearbeitetes Konzept zusammengestellt haben.

Im September vergangenen Jahres flimmerte der letzte Film über die Leinwand des KiTTs, bevor die bisherigen ...

Tettnang hat nun eine Richtlinie für baulandpolitische Grundsätze. Damit soll bei künftigen Bauprojekten mehr sozialer Wohnraum

Rat beschließt Baulandmodell: So will Tettnang mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen

Mit einem Grundsatzbeschluss, den der Gemeinderat in der Sitzung am Mittwoch gefällt hat, will das Gremium eines der drängendsten Probleme der Stadt angehen: Den Mangel an Wohnungen, die sich auch sozial schwächer gestellte Familien und Geringverdiener, aber beispielsweise auch Alleinerziehende oder Rentner leisten können. Das Thema hat eine lange Vorgeschichte, sorgte in den vergangenen Monaten für zahlreiche hitzige Diskussionen und drehte zuletzt einige Ehrenrunden durch die Gremien.

Die VHS Bad Waldsee bietet neue Kurse an.

Die neuen Kurse der VHS Bad-Waldsee ab Oktober

Die VHS Bad Waldsee bietet ab Oktober verschiedene Kurse an, bei den meisten ist eine Anmeldung erforderlich.

So zum Beispiel einen Overlock-Nähkurs für Anfänger und Fortgeschrittene (Kurs-Nummer 212-21405) unter Leitung von Peter Lutz: Dieser Kurs gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, neue Ideen mit Begeisterung zu verwirklichen und trendgemäß umzusetzen. Sie erhalten über 30 Tipps und Tricks zu verschiedenen Sticharten und Techniken für den fachgerechten Umgang mit der Overlock, um problemlos die heutigen Materialien zu ...