Suchergebnis

 Die Tennis-Sommersaison 2019 ist wieder zu Ende.

Bad Waldsee steigt auf, Ravensburg steigt ab

Der TC Bad Waldsee hat eine sehr erfolgreiche Tennissaison hinter sich. Die Damen 30 hatten die Meisterschaft und den Aufstieg in die Württembergliga bereits frühzeitig klargemacht, am Sonntag folgten die Herren 40. Auch sie blieben in ihrer Saison in der Oberliga ungeschlagen und steigen in die Württembergliga auf. Bitter lief es dagegen für die Tennisspielerinnen des TC Ravensburg.

Damen-30-Oberliga: Entspannt konnten die Spielerinnen des TC Bad Waldsee am Sonntag in ihr letztes Saisonspiel gehen.

Hinter den vier ausgeschiedenen Ortschaftsräten (v.l.) Hans-Karl Mack, Charlotte Delacher, Georg Bosch und Peter Fiesel stellten

Georg Mack bleibt Ringingens Ortsvorsteher

Einstimmig hat der neue Ringinger Ortschaftsrat am Donnerstag Georg Mack in offener Wahl für weitere fünf Jahre zum Ortsvorsteher bestimmt. Sein erster Stellvertreter ist Bruno Held, zweite Stellvertreterin Christin Häuptle.

Seit 30 Jahren ist Georg Mack Mitglied des Ringinger Ortschaftsrats und seit 25 Jahren Ortsvorsteher. Im hohen Wahlergebnis von 1317 Stimmen spiegelt sich die Anerkennung seiner Arbeit durch die Bevölkerung wieder. Da lag es nahe, ihn per Handerhebung auch für die nächsten fünf Jahre mit den Amtsgeschäften zu ...

"Made In China"

„Made in China“: Frédéric Chau auf Identitätssuche

Mit seiner Schwiegersohn-Rolle in den beiden „Monsieur Claude“-Komödien wurde Frédéric Chau zum Star, in Frankreich ist der Schauspieler mit chinesischem Hintergrund auch als Komiker eine Größe.

Jetzt meldet sich der 42-Jährige mit einem Herzensprojekt auf der Leinwand zurück: Chau verfasste nicht nur zusammen mit Regisseur Julien Abraham das autobiografisch inspirierte Drehbuch zu „Made in China“, er spielt in dem Film auch die Hauptrolle des scheinbar bestens in sein Pariser Leben integrierten Fotografen François.

Mithilfe der übersinnlichen Kräfte ihrer neuen Freundin Melissa (Wislanda Louimat, rechts) möchte Fanny (Louise Labeque) ihren L

Zombies bevölkern die Leinwand in Cannes

Für einen ersten Höhepunkt in Cannes sorgte am Wochenende Terrence Malick mit seinem Film „Ein verborgenes Leben“. Ansonsten scheint das Filmfestival sein durchgängiges Thema gefunden zu haben: Zombies, Untote bevölkern die Leinwand, wobei besonders die Filme von Bertrand Bonello und Mati Diop im Gedächtnis bleiben.

Ein Mann geht seinen Weg. Davon hat das Kino schon oft erzählt. Aber diesmal ist es der Weg aufs Schafott. Der Deutsche August Diehl spielt diesen Mann, den widerständigen österreichischen Bauern Franz Jägerstetter, der ...

Kommissar Dupin - Bretonische Geheimnisse

Bretonische Geheimnisse

Schon die erste Szene lässt nichts Gutes erwarten: Der junge Mann am Steuer seines Geländewagens fährt wie im Delirium, als wäre er auf der Flucht vor einer Armada von Verfolgern.

„Sei mir gnädig, Herr“, fleht er immer wieder, „sei mir gnädig!“ Und dabei rutscht ihm fast eine Pistole vom Beifahrersitz, während er über eine einsame Landstraße in der Bretagne brettert. Und seine Panik wird nicht weniger, als er schließlich an einer kleinen Kirche ankommt und verzweifelt in einer der vorderen Bänke auf die Knie sinkt: „Oh Gott, was ...

 Andreas Löchle-Schmid gemeinsam mit den Geehrten.

„Helfen ist immer schwieriger geworden“

Zahlreiche Vertreter von Polizei, Feuerwehr und Kommune, allen voran Bürgermeister Dietmar Lohmiller, haben am vergangenen Freitag an der Hauptversammlung des DRK Ortsvereins Aichstetten im DRK-Vereinsheim teilgenommen.

Vorsitzender Andreas Löchle-Schmid bedankte sich für die Unterstützung bei verschiedenen Einsätzen. „Helfen ist in letzter Zeit immer schwieriger geworden, aber mit Unterstützung der Polizei, konnten Pöbler und Gaffer in Schach gehalten werden“, beschreibt Löchle-Schmid die Herausforderungen am Einsatzort.

 Manuel Flach hat als Rico in „die große Erzählung“ überzeugt.

„Die große Erzählung“ lebendig neuinszeniert

„Es ist so schön hier!“ Mit diesen Worten kommt Rico, gespielt von Manuel Flach, auf die Bühne der Schlossscheune Essingen. Manuel Flach ist noch nicht lange Teil des Theater der Stadt Aalen. Der Ensemble-Neuzugang probte unter der Regie von Winfried Tobias etwa fünf Wochen lang den Monolog „Die große Erzählung“ von Bruno Stori ein. Bruno Stori ist ein italienischer Schauspieler und Regisseur. In Deutschland wurde er vor allem für die Darstellung des „Gigi Fremdenführer“ in der Verfilmung von Michael Ende’s Klassiker „Momo“ bekannt.

 Wieder großer Ehrungsabend in Hofen: Ausgezeichnet wurden erfolgreiche Sportler, Ehrenamtliche und langjährige Vereinsmitgliede

Dank an die „Helden des Alltags“

Im kleinsten Aalener Stadtbezirk ist das Vereinsleben besonders ausgeprägt und die Hofener Sportler stehen Jahr für Jahr auf vielen Siegertreppchen. So wurden jetzt wieder 100 Hofener Bürger geehrt, die lange im Ehrenamt sind, viel für die Kultur gemacht haben oder im vergangenen Jahr sehr erfolgreich im Sport waren.

Wie jedes Jahr gestaltete der Harmonika-Club mit flotten und schmissigen Klängen den Auftakt und den Ausklang der Ehrungsfeier in der Kappelbergschule.

 Der Schauspieler Bruno Ganz ist tot. Er starb im Alter von 77 Jahren in Zürich.

Nachruf: Zum Tod von Bruno Ganz

Bruno Ganz ist tot. Man hätte es ahnen können, dass es ihm nicht gut geht, seit er vergangenen Sommer seinen Auftritt bei den Salzburger Festspielen aus gesundheitlichen Gründen absagen musste. Aber es kamen ja noch zwei Filme mit ihm ins Kino: In Lars von Triers „The House, That Jack Built“ spielte er den rätselhaften Dialogpartner eines Frauenmörders und in Nikolaus Leytners „Der Trafikant“ den Vater der Psychoanalyse, Sigmund Freud.

Es waren die Nachdenklichen, die Grübler, die Skurrilen und die Außenseiter, in denen Bruno Ganz ...

Bruno Ganz

Reaktionen zum Tod von Bruno Ganz

Als Ikone und einzigartiger Könner seines Fachs wird der verstorbene Schauspieler Bruno Ganz gewürdigt.

Bundespräsident FRANK-WALTER STEINMEIER:

„Die Nachricht hat mich sehr erschüttert - verlieren wir mit ihm doch einen großartigen Menschen und Schauspieler von Weltrang. (...) Im Kino, auf der Bühne und im Fernsehen hat Bruno Ganz unzählige Menschen mit seiner Kunst fasziniert. So manche Figur der Weltliteratur hat erst durch ihn Profil und Farbe erhalten.