Suchergebnis

medi Bayreuth - Brose Bamberg

Brose Bamberg startet mit klarem Sieg in die Saison

Der frühere Basketball-Serienmeister Brose Bamberg ist mit einem deutlichen 88:75-Erfolg bei medi Bayreuth in die neue Saison gestartet.

Der neunmalige deutsche Champion dominierte im Franken-Derby mit einer runderneuerten Mannschaft von Beginn an. Angeführt von Top-Scorer Kameron Taylor lagen die Bamberger zwischenzeitlich mit 22 Punkten vorn. Bayreuth konnte zwar noch einmal verkürzen, am klaren Erfolg änderte das nichts mehr. Der US-Amerikaner Taylor war mit 25 Zählern bester Schütze des Clubs vom neuen Brose-Coach Roel Moors.

Nikos Zisis

Bamberg ehrt Ex-Profi Zisis: Basketball-Trikot unter Dach

Rund zwei Wochen vor Beginn der Saison in der Basketball-Bundesliga hat Brose Bamberg den bisherigen Leistungsträger Nikos Zisis mit einer Zeremonie verabschiedet. Die Franken zogen am Samstagabend symbolisch das Trikot des Griechen unter das Hallendach, seine Nummer 6 wird nicht mehr vergeben. Der inzwischen 36-Jährige hatte von 2015 bis 2019 in Bamberg gespielt und dabei zwei Meisterschaften und zwei Pokalsiege gefeiert. „Die Stadt ist ein spezieller Ort für mich und diesen Moment werde ich nie vergessen“, sagte Zisis über das Hallenmikrofon.

Auf dem Weg zur Fahrradmesse.

Angriff auf Bosch: ZF drängt auf den boomenden E-Bike-Markt

Es ist Mittwochmorgen und eine Führungsriege des Autozulieferers ZF fährt vom Firmensitz des Unternehmens hinüber zum Messegelände der Eurobike in Friedrichshafen. Nicht mit dem Auto oder dem Bus – sondern mit dem E-Bike. Der elektrische Motor kommt von ZF selbst.

Das Unternehmen geht in den kommenden Monaten mit einem Antrieb in Serie, den der Konzern zusammen mit den Partnern Magura, BMZ und Brake Force One im Rahmen des Joint Ventures Sachs Micro Mobility entwickelt hat.

Mitarbeiter steht neben Maschine

ZF, Mahle, Bosch, Schaeffler: Deutschlands Autozulieferer in tiefer Krise

Eine mobile Branche geht am Stock: Abbau von Arbeitszeitkonten, Personalreduzierung, Standortverlagerung – sogar Werksschließungen – die Autozulieferer in Deutschland diskutieren landauf landab, wie sie sich am sinnvollsten gegen die Branchenflaute wappnen. Die Firmenchefs gehen längst nicht mehr von einer vorübergehenden Konjunkturdelle aus. Denn die Automobilindustrie und damit die Zulieferer hat mit der möglichen Abkehr vom Verbrennungsmotor sowie Marktproblemen in China, Indien und den USA eine saftige Strukturkrise ereilt.

Bosch

Deutschlands Autozulieferer in tiefer Krise

Eine mobile Branche geht am Stock: Abbau von Arbeitszeitkonten, Personalreduzierung, Standortverlagerung - sogar Werksschließungen - die Autozulieferer in Deutschland diskutieren landauf landab, wie sie sich am sinnvollsten gegen die Branchenflaute wappnen.

Die Firmenchefs gehen längst nicht mehr von einer vorübergehenden Konjunkturdelle aus. Denn die Automobilindustrie und damit die Zulieferer hat mit der möglichen Abkehr vom Verbrennungsmotor sowie Marktproblemen in China, Indien und den USA eine saftige Strukturkrise ereilt.

Basketball

München verleiht Basketballer Weidemannn nach Bamberg

Der deutsche Basketball-Meister FC Bayern München hat Nachwuchsspieler Nelson Weidemann an den Liga-Rivalen Brose Bamberg verliehen. Der U20-Nationalspieler soll bei dem ehemaligen Serienmeister, der in einem großen personellen Umbruch steckt, Spielpraxis auf höchstem Niveau sammeln. Die Bamberger sicherten sich nach eigenen Angaben zudem eine Kaufoption.

„Jetzt nehme ich eine neue Herausforderung an und werde alles geben, besser denn je zurückzukommen“, sagte der Aufbauspieler laut einer Mitteilung vom Montagabend.

Basketball-Nachwuchshoffnung Drell verlässt Bamberg

Brose Bamberg verliert den als Hoffnungsträger für die Zukunft eingeplanten Henri Drell. Der 18 Jahre alte Este zog eine Ausstiegsklausel in seinem noch bis 2022 laufenden Vertrag, wie der Basketball-Bundesligist am Mittwochabend bekanntgab. Nach Angaben der Oberfranken hätte Drell nach einem großen Umbruch im Team von der kommenden Saison an einen festen Platz im Profikader gehabt.

„In den vergangenen Tagen wurde deutlich, dass Henri und sein Agent die Zukunft in der NBA sehen und für dieses Ziel eine Sicherheit garantiert haben ...

Brose Bamberg holt US-amerikanischen Aufbauspieler Lee

Basketball-Bundesligist Brose Bamberg hat den US-Profi Paris Lee verpflichtet. Wie der frühere Serienmeister am Samstag mitteilte, erhält der 24 Jahre alte Aufbauspieler von den Giants Antwerpen einen Zweijahresvertrag. Lee ist der erste Ausländer im neuen Kader von Coach Roel Moors, der ebenfalls von dem belgischen Verein zu den Bambergern gewechselt war. Der Aufbauspieler wurde in der vergangenen Saison zum wertvollsten Spieler der belgischen Liga gewählt.

Cliff Alexander

Brose Bamberg und Basketball-Profi Alexander trennen sich

Basketball-Bundesligist Brose Bamberg startet seinen Neubeginn ohne Cliff Alexander. Wie die Franken mitteilten, zog der neunmalige deutsche Meister eine Ausstiegsoption und trennt sich nach einem Jahr von dem Amerikaner. „Wir bedanken uns bei Cliff für die Leistungen der letzten Saison. Allerdings sind wir zu der Erkenntnis gekommen, dass er uns beim angestrebten Neuaufbau nicht weiterhelfen wird. Daher haben wir uns zur Vertragsauflösung entschieden“, sagte Geschäftsführer Arne Dirks laut Mitteilung vom Samstag.

Bamberg verpflichtet Belgier Moors als neuen Cheftrainer

Basketball-Bundesligist Brose Bamberg hat Roel Moors als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 40 Jahre alte Belgier kommt von den Giants Antwerpen und erhält beim ehemaligen deutschen Serienmeister einen Zweijahresvertrag, teilte der Verein am Donnerstag mit. „Er hat in Antwerpen bewiesen, dass er ein Team formen und entwickeln kann. Er ist ein Arbeiter, der für den Basketball lebt“, sagte Brose-Sportdirektor Leo de Rycke, der ebenfalls aus Antwerpen nach Bamberg kam und zusammen mit dem 40 Jahre alten Moors in der vergangenen Saison ...