Suchergebnis

Nico Hülkenberg

Brawn wünscht Hülkenberg Formel-1-Cockpit

Formel-1-Sportchef Ross Brawn wünscht Nico Hülkenberg einen festen Platz in der Motorsport-Königsklasse.

Der Brite verriet in seiner Formel-1-Kolumne nach dem Rennen in Silverstone zudem, dass er den Rheinländer früher gerne zu Mercedes geholt hätte. „Ich hätte ihn vor ein paar Jahren fast verpflichtet, als ich noch in der Verantwortung bei Mercedes war. Wenn Lewis damals nicht zu Mercedes gekommen wäre, wäre Nico unsere nächste Wahl gewesen“, erzählte der 65-Jährige.

Sebastian Vettel

Die Lehren aus dem Jubiläums-Grand-Prix der Formel 1

Sebastian Vettel schleppt sich in seiner Ferrari-Abschiedssaison von Tiefschlag zu Tiefschlag. Nach Platz zwölf beim zweiten England-Rennen der Formel 1 meckert er sogar über die Strategie der einst so stolzen Scuderia.

VETTELS BEZIEHUNGSKRISE: Sebastian Vettel hielt sich nicht zurück. „Ihr wisst, dass Ihr es verbockt habt“, giftete er nach seinem ersten Boxenstopp via Funk. Trotz Platz neun und freier Fahrt musste er in die Garage kommen und frische Reifen aufziehen.

Max Verstappen

Verstappen überrascht Mercedes - Vettel motzt in Silverstone

Nach dem nächsten Fiasko motzte Sebastian Vettel unverhohlen Richtung Ferrari.

Ein Dreher in der ersten Kurve, den er selbst verschuldet hatte, und eine verpatzte Reifenstrategie zerstörten das Rennen des viermaligen Formel-1-Weltmeisters. Von guter Laune wie bei Überraschungssieger Max Verstappen in Silverstone nach einer perfekten Strategie und einer famosen Fahrt bei Vettel keine Spur. „Ihr wisst, dass Ihr es verbockt habt“, giftete er nach seinem ersten verfrühten Boxenstopp via Funk.

Überraschung

Darauf muss man beim Jubiläums-Grand-Prix achten

Die Formel 1 gastiert erneut in Silverstone. Beim heutigen fünften Saisonrennen (15.10 Uhr/RTL und Sky) wäre alles andere als ein Erfolg für einen der beiden Mercedes-Piloten eine dicke Überraschung.

Ein Deutscher könnte in England indes erneut verblüffen - dabei handelt es sich aber nicht um den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel.

NICO HÜLKENBERG: Zum zweiten Mal ersetzt der Rheinländer Corona-Fall Sergio Perez und startet plötzlich von Rang drei.

Dominator

Die Lehren aus dem Großen Preis von Großbritannien

Immer wieder Lewis Hamilton! Der Brite gewinnt kurios zum siebten Mal sein Heimspiel in Silverstone und rast dem Titel entgegen. Sebastian Vettel ist von Erfolgen so weit entfernt wie lange nicht und grübelt über die Gründe.

Die Formel 1 bleibt in dieser Woche in Großbritannien und fährt schon am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) ein weiteres Geisterrennen ohne Zuschauer in der durcheinandergewirbelten Corona-Notsaison.

HAMILTON UNSCHLAGBAR: Wenn Lewis Hamilton ein Rennen selbst noch auf drei Rädern gewinnen kann, wie soll ...

Dominator

Darauf muss man beim Großen Preis von Großbritannien achten

Mercedes geht auf seiner Paradestrecke in Silverstone als großer Favorit in den nächsten Grand Prix der Formel 1. Es scheint, als könnten sich die Silberpfeile am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) unweit ihrer Team-Fabriken in Brackley und Brixworth nur selbst schlagen.

Im Qualifying wurde die Konkurrenz um mehr als eine Sekunde abgehängt. Die Rolle des ersten Verfolgers dürfte Sebastian Vettel mit Ferrari eher nicht übernehmen.

DER DOMINATOR: Mit einer Fabelrunde in der Qualifikation schockte Lewis Hamilton am Samstag die ...

Pole Position

Hamilton schockt Konkurrenz - Mercedes in eigener Liga

Auf dem Weg zum erhofften siebten Heimsieg in Silverstone hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton die Konkurrenz mit einem Streckenrekord geschockt.

Sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas als Quali-Zweiter konnte mit drei Zehntelsekunden Rückstand als einziger noch halbwegs mit dem Polesetter mithalten. Der Rest des Feldes hatte am Samstag mehr als eine Sekunde Rückstand und wird auch im Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) keine Chance gegen die hoch überlegenen Silberpfeile haben.

Dominierend

Bottas im Training vorn - Vettel in Silverstone nur 14.

Mercedes bestimmt pünktlich zur Qualifikation für das Formel-1-Rennen in Silverstone wieder das Geschehen. Im letzten Training sicherte sich Vizeweltmeister Valtteri Bottas am Samstag in 1:25,873 Minuten die Bestzeit.

Hinter dem Finnen landete Weltmeister Lewis Hamilton mit 0,138 Sekunden Rückstand auf dem zweiten Rang. Bei seinem Heimspiel ist der Brite am Sonntag erneut der Favorit.

Sebastian Vettel im Ferrari hatte erneut technische Probleme zu beklagen und musste sich bei der Generalprobe für das Qualifying (15.

Mercedes-Duo

Darüber wird gesprochen im Fahrerlager von Silverstone

Mit dem ersten Training startet die Formel 1 heute in den Großen Preis von Großbritannien in Silverstone. Mercedes geht erneut als Favorit auf die Strecke, während Ferrari mit Sebastian Vettel dringend aufholen muss.

Überraschungen scheinen im Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) nur schwer denkbar, doch Gesprächsstoff gibt es in England jede Menge.

TITEL-HOFFNUNG: Valtteri Bottas gibt im WM-Kampf mit Teamkollege Lewis Hamilton noch lange nicht auf.

Hamilton in Silverstone

Das muss man zum Großen Preis von Großbritannien wissen

Die Formel 1 macht für zwei Wochen im englischen Silverstone Station. Für viele Teams ist der nächste Doppelschlag in der durch die Coronavirus-Pandemie durcheinandergewirbelten Saison ein Heimspiel, ihre Fabriken befinden sich in unmittelbarer Nähe des Kurses.

Favorit beim Großen Preis von Großbritannien am 2. August (15.10 Uhr/RTL und Sky) ist erneut der Rekordsieger.

Geht es für Ferrari nach dem bitteren Saisonstart bergauf?