Suchergebnis

Die Autoren (von links) Gebhard Geray und Martin Hecht bei der Buchvorstellung.

Figel-Freundeskreis feiert Geburtstag

Drei Tage hat der Freundeskreis Kaplan-Figel seinen 25. Geburtstag gefeiert. Seit der Gründung im Jahr 1993 hat sich der Verein die Aufgabe gestellt, das Gedankengut von Kaplan Anton Figel und die Erinnerung an den einstigen Aulendorfer Seelsorger lebendig zu halten. In 5000 ehrenamtlichen Arbeitsstunden und mit Spenden von 750 000 Mark erwarben und renovierten die Mitglieder dessen Geburtshaus in der Aulendorfer Bachstraße.

Heute befinden sich darin neben dem Kolpingladen Solisatt zwei Sozialwohnungen und das Herzstück des Vereins, ...


Die beiden Autoren (von links) Hobbyarchivar Gebhard Geray und Martin Hecht bei der Buchvorstellung.

Figel-Freundeskreis feiert Geburtstag

Drei Tage hat der Freundeskreis Kaplan-Figel seinen 25. Geburtstag gefeiert. Seit der Gründung im Jahr 1993 hat sich der Verein die Aufgabe gestellt, das Gedankengut von Kaplan Anton Figel und die Erinnerung an den einstigen Aulendorfer Seelsorger lebendig zu halten. In 5000 ehrenamtlichen Arbeitsstunden und mit Spenden von 750 000 Mark erwarben und renovierten die Mitglieder dessen Geburtshaus in der Aulendorfer Bachstraße.

Heute befinden sich darin neben dem Kolpingladen Solisatt zwei Sozialwohnungen und das Herzstück des Vereins, ...

Brigitte Nielsen

Brigitte Nielsen ist mit 54 Jahren Mutter geworden

Die dänische Schauspielerin Brigitte Nielsen ist mit 54 Jahren zum fünften Mal Mutter geworden. Am Freitag sei ihre Tochter Frida in Los Angeles auf die Welt gekommen, berichtete das Magazin „People“ unter Berufung auf die Eltern.

Das Baby - ihre erste Tochter - wiege rund 2,5 Kilogramm. „Wir sind überglücklich, unsere schöne Tochter in unserem Leben willkommen zu heißen“, sagten Nielsen und ihr Mann Mattia Dessi dem Magazin. Der lange Weg sei es wert gewesen.

Brigitte Nielsen mit 54 Jahren Mutter einer Tochter geworden

Die dänische Schauspielerin Brigitte Nielsen ist mit 54 Jahren zum fünften Mal Mutter geworden. Am Freitag sei ihre Tochter Frida in Los Angeles auf die Welt gekommen, berichtete das Magazin „People“ unter Berufung auf die Eltern. Das Baby - ihre erste Tochter - wiege rund 2,5 Kilogramm. „Wir sind überglücklich, unsere schöne Tochter in unserem Leben willkommen zu heißen“, sagten Nielsen und ihr Mann Mattia Dessi dem Magazin.

Die Hutmodenschau von Britt Anthoni (Bildmitte, vorne) auf dem Schlemmermarkt war wieder ein echter Hingucker.

Ascot auf dem Adenauerplatz

„Hüte kann man überall tragen. Und man sollte sich auch dazu trauen, denn sie sind modische Hingucker – nicht nur auf der Rennbahn in Ascot, auch in Friedrichshafen.“ Recht hat Britt Anthoni. Ihre pfiffige Hutmodenschau auf dem Schlemmermarkt war wieder mal der Renner und zog viele begeisterte Blicke auf sich.

Zahlreiche Frauen – und immerhin auch ein paar Männer – bewiesen auf dem roten Teppich und beim anschließenden „Hutspaziergang“ durch die Altstadt, dass man auch mit bedecktem Haupthaar klasse aussehen kann.

Für 40 und 50 Jahre Teilnahme mit Urkunden und Medaillen geehrt: die Blutreiter, umrahmt von Pater Eugen (rechts) und Pfarrer St

Heilig-Blutfest feiert 90-jähriges Bestehen

„Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach Hoffnung fragt, die euch erfüllt“. Unter diesem Leitwort aus dem ersten Petrusbrief wird das Heilig-Blutfest stehen, das in dieser Form seit 1928 alljährlich im Sommer gefeiert wird.

Beim Festgottesdienst am Pfingstmontag mit den Fahnenabordnungen und Gruppenleitern aus Oberschwaben und dem Allgäu in der vollbesetzten St.-Verena-Kirche betonte Pater Eugen die hoffnungsgebende Frohbotschaft des Evangeliums: „Im vorbehaltlosen Glauben kommt Gott nahe, er erleuchtet die ...


Stadtbus-Betriebsleiter René Pietsch und andere Mitarbeiter des Stadtbusses und des Bodo informieren am ZUP über den Verkehrsve

Viele Fragen am Infostand des Bodo

Viele Fragen haben Mitarbeiter des Verkehrsverbundes Bodo und des Stadtbusses an einem Infostand beantwortet. Bekanntlich gehört Lindau seit Jahresbeginn zum Bodo, und die Kunden haben noch viele Fragen, wie die Pressemitteilung der Stadtwerke deutlich macht.

„Kann ich mit sechs Personen ab der Steigstraße einen Ausflug nach Überlingen machen? Was kostet das? Und wo kann ich die Karte lösen?“ Viele Fragen hatten Irene Schneider vom Bodo-Team und die Stadtbus-Mitarbeiterinnen Alexandra Baumberger, Brigitte Angele, Christine Stenglein ...

Der „Liederkranz“ Baustetten unter der Leitung von Laura Rechtsteiner bereicherte den Nachmittag mit seinen Liedern.

In die Mitte gerückt

Der stets mit großer Freude erwartete Behindertentag in Baustetten ist ein von der Ortsverwaltung, der Kirchengemeinde Sankt Ulrich, der Bastelgruppe zugunsten behinderter Menschen und vom örtlichen Gesang- und Musikverein ausgerichtetes Fest der Begegnung. Zur 48. Auflage haben die Veranstalter am Samstag Menschen mit Behinderung, ihre pflegenden und betreuenden Angehörigen und alle haupt- und ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer in die Mehrzweckhalle eingeladen.

Der aktuelle Vorstand des Kleintierzuchtvereins (von links): Jürgen Grandl, Hermann Kienle, Matthias Hierlemann, Manfred Neumann

Margot Seefelder gibt nach 30 Jahren ihr Amt ab

Margot Seefelder hat nach 30 Jahren ihr Amt als Frauengruppenleiterin des Kaninchenzuchtvereins Bad Wurzach aus gesundheitlichen Gründen abgegeben. Brigitte Sigg übernimmt das Amt für ein Jahr kommissarisch. Einstimmig wiedergewählt wurden bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag im Vereinsheim der Zweite Vorstand, der Schriftführer, Jugendleiter, Presse- und Gerätewart, die Beisitzer sowie die Kassenprüfer.

Vorsitzender Jürgen Grandl freute sich laut Pressemitteilung über den hervorragenden Besuch.

Regisseur Jo Müller plauderte im Kulturhaus auch ein wenig aus dem Nähkästchen.

Vielschichtiges Portrait mit Liebe zum Detail

„Das Laemmle-Jahr schlägt auch über 2017 hinaus Wellen“, sagte der künftige Laupheimer OB Gerold Rechle am Donnerstagabend im Kulturhaus. Bezogen hatte er sich damit nicht nur auf die Produzentenpreisverleihung am 16. März, sondern auf ein Ereignis am Tag zuvor: Am 15. März um 23.15 Uhr strahlt das SWR-Fernsehen die Dokumentation „Carl Laemmle – ein Leben wie im Kino“ aus. Am vergangenen Donnerstag haben etwa 200 Besucher die Gelegenheit genutzt, das 90-minütige Werk des Regisseurs Jo Müller zusammen mit ihm vorab anzuschauen.